BTC
USD 3,302.61
ETH
USD 85.45
LTC
USD 23.27
IOT
USD 0.22
NEBL
USD 0.88
BTC
USD 3,291.25
ETH
USD 85.19

PundiX stellt Blockchain-betriebenes Smartphone vor

Das Blockchain-Startup PundiX (NPXS) hat auf dem laufenden XBlockchain Summit auf Bali ein Blockchain-betriebenes Smartphone namens XPhone vorgestellt.

Anzeige

PundiX stellt XPhone und Function X vor

PundiX, ein Unternehmen das die ersten Blockchain-Point-Of-Sales Geräte der Welt entwickelte, hat auf dem XBlockchain Summit den ersten „Blockchain-Telefonanruf“ der Welt getätigt. Das dazu verwendete XPhone soll keinen zentralen Mobilfunkanbieter benötigen, teilte das Unternehmen mit.

Neben dem Smartphone, stellte PundiX auch ein Blockchain-basiertes Betriebssystem namens „Function X OS“ vor, das auf dem Android OS 9.0 basiert.

Function-X-von-PundiX

Function X ist jedoch nicht nur ein Betriebssystem für mobile Endgeräte. Laut PundiX ist es eine totale dezentrale Lösung mit fünf wesentlichen Komponenten: Function X OS, Function X Blockchain, Function X IPFS, FXTP Protokoll und der Function X Docker.

Anzeige

Alle fünf Komponenten verfolgen einen einzigen Zweck: alle Apps, Websites, Kommunikationen und Daten zu dezentralisieren.

Jedes Gerät im Function X-Ökosystem wird ein Knoten sein und jeder wird seine eigene Adresse und seinen privaten Schlüssel haben, die eindeutig mit ihren Knotennamen verknüpft sind – nicht anders als bei herkömmlichen URL- und IP-Adressen.

PundiX verspricht abhörsicheres Smartphone

Die Übertragung von Daten erfolgt über einen komplexen Austausch von öffentlichen und privaten Schlüsseldaten und Verschlüsselung, kann aber die Kommunikation ohne Abhören garantieren und ermöglicht den Nutzern direkten Zugriff auf die von anderen geteilten Daten.

Weitere Details zu Function X werden laut dem Countdown-Timer auf FunctionX.io am 15. Oktober 2018 veröffentlicht. Das XPhone OS ist derzeit für Telefonhersteller zum Testen verfügbar. Ein offizieller Start für das Betriebssystem, das Übertragungsprotokoll, das dezentrale Dateisystem und das XPhone selbst sind für das erste Quartal 2019 geplant.

Wer bringt das erste „Blockchain-Smartphone“ auf den Markt?

Die Idee des „Blockchain-Smartphones“ ist nicht neu. Sirin Labs, ein israelischer Startup, sammelte im Dezember 2017 über 150 Millionen Dollar für die Entwicklung des „Finney-Phones“. Auch Huawei und HTC sollen an einem derartigen Gerät arbeiten. Erschienen ist bislang jedoch keines dieser Smartphones, sodass sich Interessenten auch noch weiterhin gedulden müssen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren