Pumpt Bitcoin an Halloween wieder traditionell zum Mond?

Pumpt Bitcoin an Halloween zum Mond?
Anzeige

Bitcoin ist derzeit richtungslos – aber eine Trendumkehr befindet sich immer gerade um die Ecke. Bereits 2015 erlebte BTC einen unerwarteten Pump, bei der er zum ersten Mal die 300-$-Marke überschritt.

Halloween-Pump markiert historischen Durchbruch

Im Jahr 2015 überschritt BTC seine Grenzen und konnte im sogenannten Halloween-Pump einen Preis über 300 $ erzielen.

Ein solcher Preisanstieg ist nach 2017 zwar nichts Ungewöhnliches – 2015 war BTC allerdings noch ganz neu und hatte einen völlig anderen Ruf. Mit viel geringeren Volumina und immer noch von den Folgen des „Mt. Gox“-Hacks geplagt, wagte BTC einen ziemlich dramatischen Schritt.

Zum Halloween-Pump kam es etwa ein Jahr nach einem ähnlichen Ereignis: dem „Kauen“ des Bärenwals – einem Großverkäufer, der 30.000 BTC bei 300 Dollar platzierte. Am 6. Oktober 2014 war die Bestellung des Bärenwals gegesseb, wobei die Preise später frecherweise noch höher ausfielen.

Natürlich war BTC damals viel flexibler, als er nur für ein paar hundert Dollar angeboten wurde. Aber das letzte Quartal eines jeden Jahres brachte für BTC in der Regel erhebliche Überraschungen mit sich. Der Herbst 2017 war besonders dramatisch und schuf das historische Allzeithoch für BTC mit über 19.600 $.

Bitcoin hofft weiterhin auf eine Jahresendrallye

Nach einem enttäuschenden dritten Quartal sucht BTC wieder nach Anzeichen dafür, dass er aus der stagnierenden Phase ausbrechen könnte. Die vorgeschlagenen Szenarien variieren von einem plötzlichen Kursrückgang über die 6.000 $-Marke oder darunter bis hin zu einer plötzlichen Erholung. Bislang hat BTC die Erwartungen an einen Jahreshöchststand von 15.000 US-Dollar nicht erfüllt und ist nur auf 13.800 US-Dollar gestiegen.

Jetzt befindet sich BTC in einer viel besseren Verfassung, die die Werte von 2015 um eine Größenordnung von Tausenden übersteigt – mit besserer Verbreitung und Förderung. Der Coin hat außerdem einen andauernden Bärenmarkt sowie Dutzende von Hard Forks überlebt – und keiner hat es geschafft, Bitcoins führende Position in Frage zu stellen.

Ob uns eine Halloween-Rallye bevorsteht? Das steht noch nicht fest. Die kurzfristige Entwicklung war in den letzten Wochen nicht sonderlich vielversprechend. BTC rutschte im Laufe des Tages auf 8.076,04 $ ab, wobei viele ein vorläufiges Tief im Bereich von 7.000 $ erwarten. Derzeit ist BTC um rund 3% gesunken, ein relativ großer Schritt angesichts der jüngsten Preisstabilität.

Ein großer Unterschied zwischen der ersten Halloween-Rallye und jetzt ist: Bitcoins Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 69%, während sie im Jahr 2015 noch bei fast 90% lag. Die Altcoins sind liquider und einflussreicher geworden, wobei sich mehrere Vermögenswerte vom Bitcoin-Markt abgekoppelt haben und sich unabhängig voneinander erholen.

Textnachweis: Bitcoinist, CHRISTINE VASILEVA

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.