Polygon Wallet: Die 5 besten Anbieter im direkten Vergleich

Polygon Wallet - Vergleich der 5 besten Anbieter

Überlegst du dir, welches Polygon Wallet für dich das Richtige ist? Es gibt eine Vielzahl von Wallet Arten auf dem Markt und jede hat ihre Vor- und Nachteile.

In diesem Artikel zeigen wir dir die 5 besten Anbieter von Polygon Wallets, womit dir die Entscheidung für das richtige Modell einfacher fallen sollte.

Polygon Wallet Vergleich – Das Wichtigste in Kürze

Wir werden konkret auf die folgenden 5 Polygon (MATIC) Wallet Anbieter eingehen:

  • Ledger Hardware Wallet

  • Trezor Hardware Wallet

  • TrustWallet

  • ZenGo

Unsere Favoriten für die Verwahrung deiner MATIC Tokens sind die Ledger und Trezor Hardware Wallets. Beide Wallets bieten die beste Sicherheit für deine MATIC Coins und sind einfach in der Handhabung.

Wenn du aber mehr Wert auf einen schnellen Zugriff auf deine Krypto Coins legst, dann eigenen sich die anderen Anbieter TrustWallet, eToro und ZenGo ebenfalls gut.

Was ist Polygon (MATIC)?

Polygon, früher bekannt als Matic Network, ist ein Second-Layer-Protokoll, das darauf abzielt, einige der Probleme der Skalierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit des Ethereum-Netzwerks zu lösen.

Polygon verwendet einen Proof-of-Stake (PoS) Konsensmechanismus, der schnelle und sichere Transaktionen zu geringeren Kosten ermöglicht. Besonders interessant ist Polygon POS allerdings dadurch, dass das Projekt DeFi Anwendungen ermöglicht, mittels Plasmachains eigene Blockchains zu erstellen. Damit können Transaktionen zuerst dort gebündelt und danach an Ethereum geschickt werden.

Weiterhin bietet Polygon auch eine komplett mit der Ethereum Virtual Machine (EVM) kompatible zkRollup-Version an, welche ebenfalls für schnelle und günstige Transaktionen sorgt.

MATIC ist der eigene Token von Polygon. Er wird für die Verwaltung und als Tauschmittel auf der Plattform verwendet und kann auch von Nutzern eingesetzt werden, um am Konsensmechanismus des Netzwerks teilzunehmen und Belohnungen zu erhalten.

Wenn du mehr über Polygon erfahren möchtest, schau dir unseren Artikel „Was ist Polygon“ als nächstes an.

Welche Arten von Polygon (MATIC) Wallet gibt es?

Kurz gesagt, ein Polygon Wallet ist eine digitale Geldbörse, in der du deine Tokens sicher speichern, verwalten und übertragen kannst.

Ein solches Wallet speichert jedoch nicht die Crypto Coins an sich, sondern lediglich die privaten Schlüssel, die verwendet werden, um auf die Assets zuzugreifen.

In Bezug auf die Verwahrung der Private Keys gibt es grob gesagt 2 Hauptkategorien: Die Hot- und die Cold Wallets. Bei den Cold Wallets werden die Private Keys offline aufbewahrt, was die Sicherheit deutlich erhöht.

Hot Wallet speichern deine Private Keys hingegen online. Das ist von der Handhabung zwar einfacher, im Vergleich zu einem Cold Wallet aber weniger sicher.

Unterschied der Wallet-Arten

Diese beiden Hauptkategorien können weiter in die folgenden Unterkategorien aufgeteilt werden:

  • Hardware Wallet: Bei den Hardware Wallets werden deine Private Keys auf einem Hardwaregerät gespeichert, das in der Regel in etwa die Größe eines USB-Sticks hat. Diese Art von Wallets bietet auch den größten Schutz für deine Coins, da du das Gerät physisch bei dir zu Hause hast.

  • Software/Desktop Wallet: Bei den Software Wallets musst du das Wallet als Programm auf deinem PC Desktop installiert haben. Dies, und die restlichen 3 Wallet Arten sind allesamt Hot Wallets.

  • Online Wallet: Ein Online Wallet ist die klassische Art von Hot Wallets. Hier werden deine Tokens, wie auch die Schlüssel online gespeichert. Sie werden in der Regel von Drittanbietern gehostet und die User können mittels Benutzername und Passwort auf ihr Wallet zugreifen. Aufgrund der geringeren Sicherheit empfiehlt sich hier die Aktivierung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung.

  • App Wallet/ Mobile Wallet: Ein App Wallet oder auch Mobile Wallet ist für die Verwendung auf einem mobilen Gerät, wie einem Handy oder Tablet, konzipiert. Nach dem Download aus dem App- bzw. Play Store wird die Mobile App installiert und ermöglicht es dem Nutzer, seine Tokens bequem von unterwegs zu verwalten.

  • Exchange Wallet: Ein Exchange Wallet ist kein Hot Wallet im eigentlichen Sinne. Du kannst deine Coins auf der entsprechenden Kryptobörse lagern, sie haben jedoch stets die Kontrolle über die Schlüssel.

Polygon Wallet: Die 5 besten Anbieter für 2023 im direkten Vergleich

Nun, da du die Unterschiede der verschiedenen Wallet Arten kennst, kommen wir zu den oben genannten 5 Polygon (MATIC) Wallet Anbietern. Die folgende Auflistung beinhaltet sowohl Hot, als auch Cold Wallets.

Ledger

Die Firma Ledger wurde 2014 gegründet. Seitdem haben sich die Wallets von Ledger als sichere Speichermethode für Kryptowährung bewährt. Das Model Ledger Nano X kann bis zu 100 Kryptowährungen gleichzeitig anzeigen. Das kann von Vorteil sein, wenn du außer deinen Polygon (MATIC) Tokens auch noch weitere Tokens besitzt.

Nach der Einrichtung deines Ledger Wallets musst du dir noch die Ledger Live Software installieren, um deine Polygon Wallet auf dem Ledger nutzen zu können.

Eine genaue Installationsanleitung findest du in diesem Video des offiziellen Ledger Youtube Kanals.

Ledger Nano X
Ledger Nano X
Hardware Wallet

Hardware Wallet für über 5.500 Kryptowährungen. Inklusive App für die Verwaltung, für das Senden & Empfangen und mit Support für das Staking.

Mit 149 Euro ist er allerdings nicht ganz günstig. Diese einmalige Investition lohnt sich aber auf jeden Fall, besonders wenn du eine größere Menge Tokens besitzt.

Und da dein Ledger Wallet mittels Passwort geschützt ist, musst du dir auch keine Sorgen um deine Coins machen, falls die ihn einmal verlieren solltest. Dein Polygon (MATIC) Wallet kann ganz einfach mit einem anderen Ledger Gerät wiederhergestellt werden.

Falls du gerne ein Ledger Gerät mit Touchscreen hättest, kannst du dich auf die Warteliste für das neue Modell Ledger Stax setzen lassen.

Trezor Hardware Wallet

Trezor wurde bereits im Jahr 2013 gegründet und ist nebst dem Ledger das zweite bekannte Hardware Wallet.

Auch das Trezor Model T ist ein kleines, handliches Gerät, das – anders als der Ledger Nano X – mittels Touchscreen bedient wird. Dadurch unterscheiden sich die beiden Wallets allerdings auch im Preis. Das Wallet von Trezor ist mit 260 Euro deutlich teurer.

Trezor Model T
Trezor Model T
Hardware Wallet

Hardware Wallet für über 1.000 Kryptowährungen. Inklusive App für die Verwaltung der Coins. Mit Touchscreen.

In Bezug auf Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit liegen sie aber relativ gleich auf. Beide Geräte sind mit einem Pin, bzw. Passwort geschützt und beide Modelle können nebst MATIC Tokens auch noch weitere Assets verwalten. Beachte jedoch, dass dies beim Trezor Model T auf 10 Wallets beschränkt ist.

Und auch für die Installation deines Trezor Wallets gibt es ein Youtube Video.

TrustWallet

Das TrustWallet ist ein klassisches Online Wallet. Es punktet durch einfache Handhabung und schnelle Interaktion und unterstützt nebst Polygon (MATIC) praktisch alle bekannten Crypto Assets.

Nach der Installation als Browser Extension erhältst du deine Wallet Adresse, und kannst deine Tokens sofort dorthin transferieren. Zusätzlich kannst du TrustWallet auch als Mobile App für Android oder iOS verwenden.

Polygon Wallet - Trust Wallet

ZenGo

Das Software Wallet von ZenGo verwendet ein einzigartiges System, um deine Polygon (MATIC) Tokens zu sichern. Anstatt sich auf private Schlüssel oder Seed-Phrasen zu verlassen, verwendet ZenGo eine Kombination aus modernster Kryptografie und biometrischer Authentifizierung (wie Fingerabdruck- oder Gesichtserkennung).

Es unterstützt außerdem eine breite Palette von Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB) und Litecoin (LTC).

Polygon (MATIC) Wallet 2023 – Alles auf einen Blick

Wie am Anfang des Artikels bereits erwähnt, haben die jeweiligen Walletarten auch immer unterschiedliche Vor-, bzw. Nachteile.

Damit du dir einen besseren Überblick verschaffen kannst, haben wir dir hier nochmals die Aspekte Sicherheit, Kosten und Benutzerfreundlichkeit der oben genannten Wallets zusammengefasst.

In der folgenden Tabelle siehst du alle Eckdaten auf einen Blick:

Ledger Nano X Trezor Model T Trust Wallet eToro ZenGo
Sicherheit Top Top gering gering mittel
Kosten 149 € 260 € kostenlos kostenlos kostenlos
Benutzerfrendlichkeit mittel mittel mittel Top mittel

Sicherheit

Die beiden Hardware Wallets von Ledger und Trezor überzeugen in puncto Sicherheit und sind den Hot Wallets hier definitiv überlegen.

ZenGo ist als Software Wallet zwar nicht ganz so sicher wie ein Cold Wallet, bietet aber trotzdem etwas mehr Sicherheit als ein reines Online Wallet.

Das Wallet von eToro sowie TrustWallet weisen von den vorgestellten Geldbörsen die geringste Sicherheitsstufe auf.

Kosten

Was die Kosten angeht, so haben hier die genannten Hot Wallets die Nase vorn, denn alle 3 stehen kostenlos zum Download zur Verfügung.

Die beiden Cold Wallets von Ledger und Trezor sind dagegen in der Anschaffung mit jeweils einem Preis von 149, bzw. 260 Euro ziemlich teuer.

Benutzerfreundlichkeit

Zum Thema Benutzerfreundlichkeit dieser Polygon MATIC Wallets kann man zusammenfassend sagen, dass alle ein gewisses Know-how in Sachen Krypto verlangen.

Grundsätzlich würden wir eToro jedoch die höchste Benutzerfreundlichkeit zuschreiben, da man seine Tokens ganz einfach auf dem Exchange lassen kann.

Kann man Polygon staken?

Ja, Polygon bzw. MATIC Staking ist möglich, denn Polygon funktioniert mit Proof of Stake. Grundsätzlich kannst du deine MATIC Tokens in fast jedem Wallet staken. Einige Optionen eignen sich aber besser als andere.

Die sicherste Variante ist Staking auf dem Ledger oder dem Trezor. In beiden Fällen musst du diese allerdings mit einem Browser Wallet verbinden, um Staking zu ermöglichen. Dafür wird generell Metamask empfohlen.

Beim Polygon Staking sind 2 Punkte wichtig zu verstehen. Einerseits funktioniert der Prozess auf der Ethereum Blockchain, nicht auf Polygon selbst. Und andererseits gibst du nicht deine MATIC Tokens ab, sondern nur das Stimmrecht daran. Deine Coins bleiben also stets in deiner Verfügungsgewalt.

Beim Staking musst du also das Stimmrecht deiner Tokens an einen Validator delegieren. Dieser ist dafür verantwortlich, dass Transaktionen in neue Blocks hinzugefügt werden. Für diesen Prozess wird er entschädigt und gibt einen Teil dieser Belohnung an dich als Staker ab.

Auf der Website von Polygon findest du eine Liste sämtlicher Validators (Quelle: Staking.Polygon.Technology)

Um deine MATIC Tokens auf deinem Ledger zu staken, musst du zuerst einen Ethereum Account auf deinem Ledger installieren. Anschließend musst du deinen Ledger mit Metamask verbinden. Zusätzlich brauchst du eine Art App namens Polygon Wallet.

Hier musst du dein Ledger-Metamask-Wallet verbinden, um deine MATIC Tokens staken zu können (Quelle: Wallet.Polygon.Technology)

Der ganze Prozess ist ein wenig komplex. Am besten schaust du dir also einfach das Youtube-Video vom offiziellen Ledger-Kanal an, wenn du Polygon auf deinem Ledger staken willst.

Polygon Wallet Vergleich – Fazit

Ein Wallet für deine Polygon MATIC Tokens zu verwenden, ist auf jeden Fall empfehlenswert. Wenn du bereit bist, eine einmalige Anfangsinvestition zu tätigen, dann empfehlen wir dir auf jeden Fall die Wallets von Ledger oder Trezor, da diese sicherer sind, als die anderen vorgestellten Wallets.

Wenn du jedoch Flexibilität bevorzugst und zu Beginn noch kein Geld für ein Wallet ausgeben möchtest, dann kannst du guten Gewissens auch eines der Hot Wallets verwenden, die wir in diesem Artikel vorgestellt haben.

Wenn du noch gar keine MATIC Tokens hast, dann erfährst du in unserem Artikel „Polygon kaufen“ alles, was du wissen musst.

Polygon Wallet Vergleich – FAQ

Hat Polygon Zukunft?

Eine konkrete Prognose ist im Crypto Space immer schwierig. Es ist jedoch anzunehmen, dass sich MATIC wegen der großen Bedeutung von Ethereum positiv entwickeln wird. In unseren Artikeln zur Polygon Prognose und zum Polygon Kurs erfährst du mehr über die mögliche Zukunft von Polygon (MATIC).

Auf welcher Blockchain läuft Polygon?

Da Polygon Layer-2-Sidechains verwendet, verläuft es parallel zur Ethereum Hauptblockchain.

Wer steht hinter Polygon?

Polygon (bzw. damals Matic Network) wurde 2017 von den indischen Entwicklern Sandeep Nailwal und Jaynti Kanani, sowie dem Unternehmensberater Anurag Arjun gegründet.
Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.