Coin-Update
Suche
Close this search box.

Plus500 Erfahrungen & Test: Überzeugt uns der CFD Broker?

Meine Plus500 Erfahrungen

In diesem Artikel teilen wir unsere Plus500 Erfahrungen mit dir, nachdem wir den CFD Broker in den wichtigsten Kategorien getestet haben.

Wenn du Kryptowährungen oder andere Assets mit Hebel handeln willst, dann wirst du schnell auf Plus500 stoßen. Denn dieser Broker ist einer der größten Anbieter für den CFD Handel.

Aber wie gut ist Plus500 wirklich? Das schauen wir uns in diesem Plus500 Test an. Dabei prüfen wir den Anbieter in den wichtigsten Kategorien, wie Angebot, Sicherheit, Gebühren und Nutzererfahrungen. Und danach teilen wir noch unsere Erfahrungen bei der Depoteröffnung mit dir, was du auch als Schritt für Schritt Anleitung verwenden kannst.

Unsere Plus500 Erfahrungen in Kürze

Unsere Plus500 Erfahrungen sind fast durchwegs positiv. Plus500 ist einer der größten CFD Broker weltweit und eignet sich unserer Meinung nach ideal für den Handel mit CFDs.

Ein besonderer Vorteil von Plus500 sind insbesondere die tiefen Gebühren. So verlangt dieser Online Broker nämlich keine Provision und verlangt lediglich einen Spread. In unserem Plus500 Test war dieser jeweils relativ eng, was auch für die Plattform spricht. Ein- und Auszahlungen sind ebenfalls kostenlos. Einzig wenn Position über Nacht offen gelassen oder mit fremden Währungen gehandelt wird, fallen zusätzliche Gebühren an.

Gerade für fortgeschrittene Anleger, die sich mit CFD Handel auskennen, ist die Handelsplattform sehr gut ausgestattet. So findest du hier zahlreiche Charttools für deine Analysen. Zudem ist das Angebot für den Wertpapierhandel mit über 2’800 verfügbaren Vermögenswerten ebenfalls riesig und deckt so ziemlich alle großen Märkte ab.

Was ist Plus500?

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Giropay
Features:
Demokonto
Krypto CFD
82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Plus500 ist ein CFD Broker mit Sitz in Israel sowie einer operativen Tochtergesellschaft in London/Zypern – Plus500UK Ltd/Plus500CY Ltd. Zusätzlich verfügt der Broker aber auch über zahlreiche Niederlassungen auf der ganzen Welt. Seit 2014 besteht beispielsweise auch die Plus500CY Ltd. als Tochtergesellschaft in Zypern.

Plus500 hat sich fast ausschließlich auf den Handel mit CFDs spezialisiert. CFDs steht für Differenzkontrakte. Dies sind Derivate, die für den Handel mit Hebelwirkung verwendet werden. Das heißt, du erwirbst dabei nicht den effektiven Vermögenswert, sondern nur ein Vehikel, welches die Basiswerte repräsentiert.

Bereits seit 2013 ist Plus500 zudem an der Londoner Börse notiert und verfügt aktuell über eine Marktkapitalisierung von $2,14 Mrd.

Wichtig zu wissen ist, dass Differenzkontrakte äußerst riskante Handelsinstrumente sind und sich daher nur für fortgeschrittene Nutzer eignet. Bevor du also mit dem CFD Handel auf Plus500 beginnst, solltest du dich unbedingt schon mit den Grundsätzen und dem Risiko des Handels mit Hebelwirkung auskennen.

Plus500 im Test

In unserem Plus500 Test untersuchen wir die folgenden Kategorien:

  • Depot und Angebot

  • Benutzeroberfläche

  • Sicherheit und Seriosität

  • Gebühren

  • Zahlungsmethoden

  • Kundensupport

  • Demokonto

  • Nutzererfahrungen

82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Depot

Plus500 bietet grundsätzlich 3 Arten von Konten an: Plus500 CFD, Plus500 Invest und Plus500 Futures. Die letzte Option ist nur in den USA verfügbar und auch Plus500 Invest ist nicht in allen Ländern zugänglich. In Deutschland kannst du aber sowohl Plus500 CFD als auch Plus500 Invest verwenden.

Plus500 bietet neben dem CFD Trading auch noch ein Konto für Investments und eines für Futures.

Beim Invest-Depot kannst du im Unterschied zum CFD Depot die echten Assets handeln, nicht nur CFDs.

In beiden Fällen kannst du kostenlos ein Konto erstellen. Sobald du eines beispielsweise für CFDs erstellt hast, kannst du dich damit auch für den Invest-Bereich einloggen. Die Registrierung ist nach unseren Erfahrungen eine schnelle und einfache Sache, wie du weiter unten sehen wirst.

Plus500 hat sich aber eindeutig auf den CFD Handel spezialisiert und kann daher auch am besten dafür genutzt werden.

Wenn du auf Plus500 ein Konto erstellt hast, kannst du mit einem Klick zwischen CFD und Invest wechseln
Illustrative Preise

Zusätzlich zur Desktop-Version steht dir Plus500 übrigens auch als App zur Verfügung. Diese kannst du im Google oder Apple Store kostenlos herunterladen und ist mit einer Bewertung von 4,3 offenbar sehr beliebt.

82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Angebot

Das Angebot ist auf Plus500 ebenfalls üppig. So stehen dir hier über 2’800 Finanzinstrumente zur Verfügung. Neben Aktien kannst du hier auch Kryptowährungen, Devisen, Rohstoffe, Indizes, Optionen und ETFs handeln.

Reine Krypto Investoren werden hier allerdings ein wenig enttäuscht sein, denn aktuell werden nur 18 Kryptowährungen angeboten. Für alle anderen Trader ist das Angebot aber mehr als ausreichend.

Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche der Plus500 Plattform ist unserer Meinung nach ideal für fortgeschrittene Anleger geeignet.

Für Anfänger kann es etwas überfordernd wirken und eine externe Anleitung wird je nachdem benötigt. Deshalb zeigen wir dir weiter unten, wie du auf Plus500 ein Konto erstellen und den Anbieter optimal nutzen kannst. Für Trader, die sich noch nicht mit CFDs auskennen, empfiehlt es sich allerdings ohnehin, zuerst das Plus500 Demokonto zu verwenden.

So werden dir hier auf einen Blick alle Handelsmöglichkeiten angezeigt. Im oberen Bereich kannst zu zwischen den verschiedenen Instrumenten auswählen und unten wird gleich der Chartverlauf des entsprechenden Instrumentes angezeigt.

Dort stehen verschiedene Tools zur Verfügung, mit welchen du den Chartverlauf auf deine Bedürfnisse anpassen, sowie das Intervall auswählen und Markierungen einfügen kannst. Dies ist für Händler besonders praktisch, da man sämtliche Analysen so direkt auf der Plattform durchführen kann.

Plus500 ist für den CFD Handel besonders gut geeignet, denn du erhältst zahlreiche Tools für die Chartanalyse
Illustrative Preise

Auch beim Handel ist der Broker gut aufgestellt. Mit einem Klick auf „Kaufen“ oder „Verkaufen“ kannst du eine Long- oder Short-Position eröffnen. Dafür wird rechts ein Fenster aufgeklappt, in welchem die erforderliche Marge und der Wert angezeigt wird. Die Marge ist dabei das Kapital, welches du verwenden musst. Der Wert ist der Hebel, mit welchem du handeln kannst.

Zusätzlich bietet Plus500 hier einige weitere Optionen für den CFD Handel an. So kannst du auswählen, ob deine Position automatisch bei einem gewissen Gewinn oder Verlust geschlossen werden soll. Zudem kannst du auch Trailing Stopps – also Stop Losses, die sich mit deinem Gewinn mitbewegen – und eine zusätzliche Kauf-Order platzieren.

Besonders praktisch ist hier allerdings, dass dir unter „Informationen“ und „+Insights“ weitere Infos und Statistiken zum aktuellen Markt und dem Verhalten anderer Investoren erhältst. Dies ist unserer Meinung nach besonders gut gelöst.

Wenn du Kryptowährungen oder Aktien kaufen willst, erhältst du hier zusätzliche Informationen
Illustrative Preise

Sicherheit und Seriosität

Ist Plus500 seriös?„, fragst du dich vielleicht.

Wenn du auf der Suche nach einem CFD Broker bist, dann ist die Sicherheit und die Seriosität desselben ein besonders wichtiger Punkt. Denn gerade beim CFD Trading gibt es leider einige schwarze Schafe.

Plus500 schneidet hier nach unserer Erfahrung allerdings ebenfalls gut ab. Der Online Broker besteht bereits seit 15 Jahren und ist seit fast 10 Jahren an der Börse notiert. Schon alleine dies spricht für einen seriösen Anbieter.

Zusätzlich verfügt der Online Broker Plus500 auch über zahlreiche weltweite Niederlassungen. Bei jeder Niederlassung untersteht die Plattform der regionalen Aufsichtsbehörde und ist dort lizenziert. Für Nutzer aus dem deutschsprachigen Raum ist die Plus500CY Ltd, zugelassen und reguliert durch CySEC (#250/14), in Zypern maßgebend. Diese untersteht somit der Cyprus Securities and Exchange Kommission (CySec), welche die Aufsichtsbehörde in Zypern ist.

Damit untersteht Plus500 also nicht nur einer europäischen Aufsichtsbehörde, sondern muss sich auch an sämtliche europäischen Regulierungen halten. Die Plus500CY Ltd. ist zudem ebenfalls Mitglied des europäischen Einlagensicherungsfonds, der Einlagen bis 20’000 Euro schützt.

Unsere Bewertung der Sicherheit von Plus500 fällt daher positiv aus und Plus500 kann ohne Bedenken genutzt werden.

82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Gebühren

Als nächstes schauen wir uns im Plus500 Test die Gebühren und Kosten bei der Nutzung von Plus500 an.

Plus500 verlangt keine Kommissionen und auch keine Handelsgebühren im engeren Sinn. Dagegen berechnet die Trading Plattform beim Handel einen Spread. Der Spread ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis und wird von Plus500 festgelegt. Darin sind die Gebühren sozusagen eingerechnet.

Der Vorteil von Plus500 ist, dass dieser Spread jeweils relativ eng ist. Nach unseren Erfahrungen beträgt dieser in den meisten Fällen weniger als 0,1%. Wie hoch dieser genau ist, variiert aber je nach Vermögenswert und kann daher nicht pauschal angegeben werden.

Diesen siehst du jedoch, wenn du bei den entsprechenden CFDs auf das „i“ rechts außen klickst und dann auf „Informationen“ gehst.

Auf Plus500 siehst du bei jedem Trade unter "Informationen" alle Gebühren
Illustrative Preise

Dort werden übrigens auch die übrigen Gebühren angezeigt. Diese sehen wie folgt aus:

  • Keine Ein- und Auszahlungsgebühren: Bei Plus500 kannst du mit sämtlichen Zahlungsmethoden kostenlos Geld ein- oder auszahlen lassen.

  • Übernachtgebühren: Diese Gebühren fallen an, wenn du CFDs über Nacht offen lässt. Diese sind je nach Asset unterschiedlich.

  • Garantierte Stopp-Orders: Garantierte Stopp-Orders sind Stop Losses, die auch bei extrem schnellem Preisanstieg oder Preissturz durchgeführt werden. Für diesen Service verlangt Plus500 deshalb einen höheren Spread.

  • Inaktivitätsgebühren: Plus500 legt großen Wert darauf, dass die Nutzer regelmäßig aktiv sind. Deshalb fällt hier bereits nach 3 Monaten eine Inaktivitätsgebühr von 10 Euro pro Monat an. Dies ist im Vergleich zu anderen Brokern etwas kurz bemessen und muss daher bei der Kontoerstellung bedacht werden.

  • Wechselkursgebühren: Wenn du mit anderen Währungen als Euro handeln möchtest, dann verlangt Plus500 dafür Wechselkursgebühren. Diese betragen bis zu 0,7% des Nettogewinnes.

  • Gebühren bei der Kontoschließung: Auszahlungen sind grundsätzlich immer kostenlos. Solltest du aber noch ein Guthaben auf deinem Depot haben und möchtest dieses schließen, dann kannst du das Guthaben nur über deine Kreditkarte kostenlos auszahlen lassen. Bei allen anderen Möglichkeiten fallen zusätzliche Gebühren an.

Mehr zu den Gebühren von Plus500 erfährst du in unserem Artikel Plus500 Gebühren.

Zahlungsmethoden

Unsere Plus500 Erfahrungen bei den Zahlungsmethoden sind durchwegs positiv. So bietet die Handelsplattform nämlich nicht nur die Möglichkeit, per Kreditkarte oder Banküberweisung Geld einzuzahlen, sondern du kannst auch die Sofortüberweisung oder Paypal nutzen.

Sämtliche Zahlungsmethoden sind zudem kostenlos.

Der einzige kleine Nachteil ist, dass die Mindesteinzahlung mit 100 Euro überdurchschnittlich hoch ist. Da du allerdings sowieso stets mit einem Mindestbetrag handeln musst, wäre eine tiefere Mindesteinzahlung unpraktikabel, weshalb diese Regelung verständlich ist.

Kundensupport

Beim Kundensupport schneidet der CFD Broker ebenfalls gut ab. So bietet Plus500 sowohl einen E-Mail-Support, als auch einen Live Chat an. Neben dem Live Chat im Browser kannst du als Kunde das Support Team auch per WhatsApp erreichen, was äußerst praktisch ist.

Damit steht dir Plus500 rund um die Uhr bei Fragen und Problemen zur Verfügung.

Demokonto

Ein weiteres nützliches Feature dieser Handelsplattform ist das Plus500 Demokonto. So bietet Plus500 kostenlos ein Demokonto an, auf welchem dir 40’000 Euro an virtuellem Geld zur Verfügung stehen. Damit kannst du den CFD Handel und die Trading Plattform in Ruhe kennenlernen und dich auch mit dem hohen Risiko vertraut machen.

Es ist ratsam, so lange das Demokonto zu verwenden, bis du dich richtig wohl fühlst im Umgang mit CFDs. Dann kannst du auf das „echte“ Depot umsteigen.

Nutzererfahrungen

Zusätzlich zu unseren eigenen Erfahrungen schauen wir uns im Plus500 Test auch noch die Bewertungen von anderen Nutzern an. Damit erhältst du ein vollständiges Bild und kannst anschließend entscheiden, ob der Online Broker Plus500 der richtige Anbieter für dich ist.

Auf Trustpilot schneidet Plus500 mit einer Bewertung von 4,0 gut ab. Einige der negativen Bewertungen sind auch eindeutig unecht und ziehen den Schnitt daher etwas nach unten.

Die meisten Kundenbewertungen sind aber positiv und Nutzer schätzen insbesondere das Plus500 Demokonto und die gute Nutzerfreundlichkeit.

Zusammenfassung

Plus500 schneidet in allen Kategorien gut ab. Unsere guten Erfahrungen werden zudem auch durch die weitgehend positiven Kundenbewertungen widerspiegelt.

Die gute Sicherheit und tiefen Gebühren sind ebenso positiv, wie der 24/7 zur Verfügung stehende Kundensupport und das kostenlos angebotene Demokonto.

Hier siehst du alle Kategorien in unserem Plus500 Test nochmal auf einen Blick:

Plus500 Erfahrungen
Depot & Angebot Einfache Depoterstellung und über 2’800 Assets
Benutzeroberfläche Gut für Fortgeschrittene
Sicherheit & Seriosität Regulierung in Zypern, gute Sicherheit
Gebühren Spreads abhängig von Assets
Zahlungsmethoden SEPA, SOFORT, Kreditkarte & PayPal
Kundensupport E-Mail, Live Chat & Whatsapp
Demokonto Ja, kostenlos
Kundenstimmen Überwiegend positiv
Fazit Unsere Erfahrungen mit Plus500 sind fast
durchgehend positiv.
Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Giropay
Features:
Demokonto
Krypto CFD
82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Unsere Plus500 Erfahrungen bei der Depoteröffnung und Nutzung

Als nächstes zeigen wir dir in unserem Erfahrungsbericht, wie du ein Depot auf Plus500 eröffnen kannst und wie unsere Erfahrungen bei diesem Prozess sind.

Depoteröffnung

Die Depoteröffnung ist bei Plus500 eine schnelle und einfache Sache. Klicke dazu einfach auf der Startseite auf „jetzt handeln“ oder „Gratis-Demo probieren„. In beiden Fällen öffnet sich ein Fenster, in welchem du mit deiner E-Mail-Adresse und einem Passwort ein Konto erstellen kannst.

Dies kannst du also innerhalb von wenigen Sekunden erledigen. Sobald du dich eingeloggt hast, kannst du Plattform schon im Demomodus nutzen.

82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Verifizierung

Das Demokonto kannst du auch ohne Verifizierung nutzen. Wenn du aber effektiv mit dem CFD Handel starten möchtest, dann musst du deine Angaben zuerst verifizieren.

Dafür musst du hauptsächlich deinen Personalausweis und einen Adressnachweis hochladen, damit deine Angaben überprüft und das Risiko auf Betrug minimiert werden kann. Dieses Vorgehen entspricht den Vorgaben der Cyprus Securities and Exchange Kommission und den europäischen Aufsichtsbehörden und ist daher für einen hohen Sicherheitsstandard zwingend.

Bei der Verifizierung musst du einen Personalausweis und einen Adressnachweis hochladen

Einzahlungen

Bei den Zahlungsmethoden schneidet Plus500 im Test, wie zuvor erwähnt, gut ab, denn du hast hier eine große Auswahl an Möglichkeiten, um Geld einzuzahlen.

Aber auch die Durchführung von Einzahlungen ist gut gelöst. Im Gegensatz zu anderen Plattformen kannst du hier ab der ersten Einzahlung frei wählen, welche Zahlungsmethode du nutzen möchtest. So kannst du beispielsweise schon bei der ersten Einzahlung Paypal verwenden.

Ein kleiner Nachteil ist hier, dass die Mindesteinzahlung bei der Banküberweisung 500 Euro betragen muss. Dies ist überdurchschnittlich hoch. Glücklicherweise beträgt der Mindestbetrag bei den anderen Methoden lediglich 100 Euro.

Hebel

Plus500 hat sich hauptsächlich als CFD Broker etabliert und sich daher auf den Handel mit Hebelwirkung spezialisiert.

Die europäische Lizenz erlaubt einen maximalen Hebel von 1:30. Diese Obergrenze soll das Vermögen der Kunden bis zu einem gewissen Grad schützen. Trotzdem kann man damit mit der 30-fachen Menge seines eigentlichen Vermögens handeln, was extrem hoch und daher mit großem Risiko verbunden ist.

Auf dem Plus500 CFD Konto ist ein solcher Hebel jedoch nur für Devisen verfügbar. Für andere Assets wird dieser Hebel nur auf dem Plus500 Pro Account angeboten. Auf dem regulären Account kann je nach Vermögenswert nur mit einem Hebel von 1:2 bis 1:10 gehandelt werden. Nur Indizes können mit bis zu 1:20 gehandelt werden.

Diese Hebel sind auf dem regulären Plus500 Konto verfügbar:

  • Kryptowährungen: 1:2

  • Aktien: 1:5

  • Rohstoffe: 1:10

  • Indizes: 1:20

  • Devisen: 1:30

Auszahlungen

Auszahlungen funktionieren auf Plus500 nach unserer Erfahrung genau so gut wie Einzahlungen. So stehen dir die gleichen Methoden wie bei einer Einzahlung zur Verfügung.

Wir hatten im Rahmen dieses Tests allerdings keine Gelegenheit, eine Auszahlung selbst durchzuführen. Nach eigenen Angaben von Plus500 sollte eine Auszahlung allerdings in den meisten Fällen nur einen Werktag in Anspruch nehmen.

Vor- und Nachteile von Plus500

Bevor wir unseren Erfahrungsbericht abschließen, gehen wir hier nochmal kurz auf die Vor- und Nachteile von Plus500 für den Handel mit Differenzkontrakten ein. Im Großen und Ganzen überwiegen die Vorteile unserer Meinung nach deutlich die wenigen Nachteile.

Vorteile

  • Großes Angebot

  • Gute Nutzerfreundlichkeit für Fortgeschrittene

  • Vielseitige Trading- und Charttools

  • Keine Kommissionen

  • Enge Spreads

  • Gute Sicherheit

  • Support steht jederzeit zur Verfügung

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Giropay
Features:
Demokonto
Krypto CFD
82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Nachteile

  • Nur CFDs: für Anfänger nicht geeignet

  • Keine vorgängige Transparenz zu den Spreads

  • Inaktivitätsgebühr nach 3 Monaten

Plus500 eignet sich unserer Meinung nach besonders gut für CFD Trader, die sich bereits mit dem Handel mit Hebelwirkung auskennen. Die Plattform ist gut ausgestaltet und bietet zahlreiche Tools und Features, die Händlern ermöglicht, die Chartanalyse direkt auf dem Broker selbst durchzuführen.

Zudem ist positiv, dass Plus500 keine Kommissionen verlangt und die Gebühren lediglich in enge Spreads verpackt. Ein kleiner Nachteil ist dabei, dass die Spreads nicht transparent publiziert werden. So muss man für jeden Vermögenswert einzeln nachschauen, wie hoch dieser beim jeweiligen Trade ist.

Zwei weitere wichtige Punkte sind die gute Sicherheit, die durch die europäische Regulierung gewährleistet wird und der durchgehend angebotene Support. Damit sind Kunden bei diesem Anbieter optimal aufgehoben.

Plus500 Erfahrungen – Fazit

Zusammengefasst sind unsere Plus500 Erfahrungen fast durchgehend positiv. Plus500 erhält in unserem Test daher gute Bewertungen und ist unserer Meinung nach einer der besten CFD Broker für den Handel mit Differenzkontrakten.

Plus500 zeichnet sich insbesondere durch die engen Spreads aus, welche die einzigen Handelsgebühren darstellen. Ein- und Auszahlungen sind kostenlos. Lediglich bei Positionen, die über Nacht offengelassen werden oder beim Handel mit Währungen abgesehen von Euro fallen zusätzliche Kosten an.

Weiterhin praktisch an diesem CFD Broker ist die gut gestaltete Nutzeroberfläche, die vielseitigen Tools und die Möglichkeit für große Hebel. Zudem stehen dir mit rund 2’800 Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen, Devisen und Indizes so ziemlich alle Assets zur Verfügung, die man sich wünschen könnte.

Unsere positive Wahrnehmung wird auch durch die vielen positiven Erfahrungsberichte vieler Kunden widergespiegelt. So geben die meisten Nutzer auf Trustpilot eine gute Bewertung ab.

Möchtest du mehr über Plus500 erfahren und den Broker auch im Vergleich zu anderen Anbietern sehen? Dann schau mal hier vorbei:

Mehr zu Plus500:
> Plus500 Erfahrungen
> Gebührenstruktur von Plus500
> Alternativen zu Plus500
> Konto bei Plus500 löschen
> Plus500 vs. eToro
> Plus500 vs. Binance

Plus500 Erfahrungen – FAQ

Wie hoch sind die Gebühren bei Plus500?

Plus500 verlangt Gebühren und Spreads. Ein Spread ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis und wird hier von Plus500 festgelegt. Wie hoch der Spread im Einzelfall ist, kann nicht pauschal beantwortet werden, da sich dieser je nach Asset unterscheidet. Stattdessen siehst du diesen, wenn du beim CFD Trading eine Position öffnest.

Wie lange dauert eine Auszahlung bei Plus500?

Gemäß Plus500 werden Auszahlungen innerhalb eines Werktages verarbeitet. In dieser Zeit prüft Plus500 die Zahlung. Lediglich bei der Banküberweisung kann es aufgrund der Bank auch länger als einen Werktag dauern.

Ist Plus500 ein deutscher Broker?

Nein, Plus500 hat seinen Sitz in Israel und verfügt über eine Niederlassung in Zypern. Nutzer aus dem DACH-Raum nutzen die in Zypern domizilierte Plus500CY Ltd.

Wer steckt hinter Plus500?

Plus500 wurde 2008 von 5 Studenten in Israel gegründet. Heute sind Alon Gonen und Gal Haber CEOs, Elad Ben-Izhak ist CMO und Omer Elazari CTO.

10 € GESCHENKT: KRYPTOS KAUFEN

Exklusiv über diesen Partnerlink 10 € geschenkt bekommen – für den ersten Einkauf. Einfach verifizieren und Bonus bekommen!

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.