whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Krypto News Opera führt den ersten Browser mit integriertem Crypto Wallet ein

Opera führt den ersten Browser mit integriertem Crypto Wallet ein

Teilen

- Anzeige -

Heute, am 11. Juli, gab Opera bekannt, dass das Unternehmen den weltweit ersten Browser mit einer integrierten Crypto-Wallet einführt.

Opera Crypto Wallet vorerst nur für Android

Der neue Browser wird es Millionen von mobilen Internetnutzern ermöglichen, Kryptowährungszahlungen zu erhalten und Kryptowährungen auszugeben, ohne eine zusätzliche Wallet oder Anwendung herunterzuladen. Laut Statista nutzen derzeit rund fünf Prozent aller Menschen weltweit Opera auf mobilen Endgeräten.

In der Ankündigung merkte der Opera-Produktmanager Charles Hamel an, dass er „hoffe, dass dies den Übergang von Kryptowährungen als Spekulationsobjekt und Investitionen zu tatsächlichen Zahlungen und Transaktionen im täglichen Leben der Nutzer beschleunigen wird.“

Die neue Version des Opera-Browsers, die derzeit in einer privaten Betaversion für Android verfügbar ist, kombiniert eine einfach zu verwendende Crypto-Wallet-Funktionalität mit der Unterstützung für die dezentralen Apps von Ethereum (Dapps).

Unterstützt werden ETH, ERC20 und ERC721 Token

Die Betaversion der App unterstützt zurzeit nur ETH, alle ERC20 Token und CryptoKitties, wobei zukünftige Versionen auch weitere ERC721 Token unterstützen sollen. Opera plant auch das Wallet zu erweitern, um in Zukunft mehr Kryptowährungen, wie Bitcoin und Litecoin, sowie weitere Netzwerke zu unterstützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben der nahtlosen Integration in den Browser will Opera das Wallet selbst einfacher gestalten als bestehende Lösungen und gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten. Bei den meisten Wallets muss der Benutzer einen PIN-Code oder ein Kennwort erstellen. Opera verlässt sich stattdessen auf die Systemsperre von Android, um Transaktionen zu signieren, sodass Benutzer keine neuen Codes für die Verwendung der Wallet erstellen müssen.

Private-Keys werden auf dem Smartphone gespeichert

Zudem handelt es sich um eine vom Benutzer kontrollierte Wallet, heißt es in der Ankündigung. Bestehende Dapp-Browser und -Erweiterungen stellen allen Websites, die besucht werden, eindeutig identifizierbare Wallet-Informationen zur Verfügung, was das Risiko von Tracking- oder Phishing-Angriffen erhöht. Die Opera-Wallet fragt stattdessen nach der Erlaubnis des Benutzers für jede Seite, die Wallet-Informationen anfordert, bevor sie veröffentlicht werden – ähnlich wie existierende Web-Berechtigungen funktionieren (z. B. Geolokalisierung, Kamera- oder Dateisystemzugriff). Auch die Private-Keys werden auf dem Smartphone der Nutzer gespeichert und „nirgendwo sonst“.

Wenn Sie ein Android-Smartphone besitzen und die neue Version von Opera testen möchten, finden Sie alle nötigen Informationen unter https://www.opera.com/crypto.

- Anzeige -
Daniel Neumann
In meiner Freizeit versuche ich meine Programmierkenntnisse zu verbessern und Menschen Kryptowährungen näher zu bringen.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: