whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Start Bitcoin News Neue Analyse: Bitcoin ist eine sicherere Investition als Aktien, Immobilien, Anleihen und...

Neue Analyse: Bitcoin ist eine sicherere Investition als Aktien, Immobilien, Anleihen und Gold über 4 Jahre

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Eine der Fronten, gegen die Bitcoin kämpft, ist der Beweis, dass es sich lohnt, in ihn zu investieren. Das Argument dagegen lautet meist: Die Krypto-Währung sei für eine langfristige Investition zu volatil.

Ein Tweet von Nick Szabo, dem Vater der Smart Contracts, zeigt jedoch: Bitcoins risikobereinigte Renditen überwiegen über mehr als vier Jahre hinweg andere beliebte Vermögenswerte – und das bei weitem.

Szabo (@NickSzabo4) hat ein Diagramm getwittert, wonach Bitcoin in Bezug auf risikobereinigte Renditen unter Verwendung der Sharpe-Ratio besser ist als US-Aktien, US-Immobilien, Anleihen, Gold, Öl und Schwellenländerwährungen.

Die Sharpe-Ratio zeigt Anlegern die Rendite einer Investition im Vergleich zu ihrem Risiko. Das Verhältnis ist die durchschnittliche Rendite, die über den risikofreien Satz pro Volatilitätseinheit oder das Gesamtrisiko hinaus erzielt wird.

Die Schlussfolgerung aus dieser Grafik: Bitcoin ist zwar ein volatiler Vermögenswert und weist daher ein höheres Risiko auf, die Performance überwiegt dieses Risiko aber deutlich mehr als bei traditionell sichereren Anlagen wie Gold und Immobilien.

https://twitter.com/NickSzabo4/status/1219805247536693248

Bitcoins Volatilität ausnutzen

Volatilität ist für Bitcoin ein zweischneidiges Schwert. Es besteht kein Zweifel daran, dass die steigende Volatilität BTC bis 2017 in den Mainstream gedrängt und vielen Kleinanlegern dabei geholfen hat, die Gewinne zur Kenntnis zu nehmen, die sie durch einfaches Festhalten erzielen konnten.

Im Bärenmarkt von 2018 wurden viele Anleger zum Nachdenken angeregt, als die ekelerregenden Tiefstände Horden von Anlegern abschreckten.

Doch wie Szabo betont, beweist Bitcoin über vier oder mehr Jahre hinweg, dass sich eine Investition lohnt, da das Risiko der Volatilität durch die Erträge aufgewogen wird.

Die einzigen Vermögenswerte, die in der Sharpe-Ratio annähernd mit Bitcoin übereinstimmen, sind Aktien und Immobilien – aber die Kryptowährung, die bis Ende 2013 zurückreicht, schneiden oder übertreffen sie immer noch nicht.

Was passiert in einer Rezession?

Ein Twitter-Nutzer fragt Szabo, welche Auswirkungen eine Rezession auf eine solche Grafik haben würde und wie sich der Preis von Bitcoin in einer solchen Situation bewegen würde. Szabos ergreifende Antwort: Einrichtungen wie die US-Notenbank, die für die Geldpolitik des Bundes und die Gesamtauswirkungen auf die Wirtschaft verantwortlich sind, wären nicht in der Lage, vorherzusagen, was ihre eigene Einmischung zur Folge hätte.

Viele Leute argumentieren, Bitcoin wäre in einer Rezession eine ideale Absicherung. Auf der anderen Seite betonen einige, dass Bitcoin zu riskant wäre, um sich gegen eine Finanzkrise abzusichern. 

Die von Szabo erstellte Grafik scheint jedoch darauf hinzudeuten, dass das Risiko die Belohnung wert ist – insbesondere in Verbindung mit einem erwarteten Rückgang der Sharpe-Ratio für traditionelle Vermögenswerte, die direkt von der Geldpolitik des Bundes betroffen sind.

Ausreichend informiert? Jetzt Bitcoin beim Testsieger einkaufen:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -
- Anzeige -

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.plus500.com zu laden.

Inhalt laden