whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Milliardär Tim Draper: Bitcoin ist eine überlegene Währung, die Menschen befreit

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

Bitcoin ist eine überlegene Währung, die Menschen befreit – diese Ansicht hat Risikokapitalgeber Tim Draper in einem Interview mit „The Bitcoin of Crypto Street“ bekräftigt. BTC befreie Menschen und sei ein billigerer und reibungsloser Weg, um weltweit Geld zu versenden.

BTC: nicht an eine Regierung oder Region gebunden

Draper ging verschiedene Formen von Währungen in der Weltgeschichte durch, von Muscheln bis Gold. Im 21. Jahrhundert würden Währungen auf dem Glauben an die Regierung basieren, so der Milliardär. Mit BTC ist nun allerdings eine Währung aufgetaucht, die nicht von einer Regierung unterstützt wird und globale Zahlungen ermöglicht.

„Plötzlich haben wir eine Währung, die nicht an eine Regierung und nicht an ein geografisches Gebiet gebunden ist“, so Draper.

BTC diene auch als Wertspeicher, sei aber im Vergleich zu Bank- oder Kreditkartentransaktionen günstiger, erklärt Draper.

„Das befreit uns, denn Regierungen haben diese Währung immer benutzt, um uns zu kontrollieren“, fügte er hinzu.

Das Bitcoin-Netzwerk führt bis zu 800.000 Transaktionen pro Tag durch, einschließlich der Transfers von „Change“. Das ist im Vergleich zu den VISA- oder Mastercard-Netzwerken viel geringer – da hilft auch Drapers Behauptung nicht, dass BTC möglicherweise schneller sei. Allerdings ermöglicht es die Bitcoin-Infrastruktur auch, riesige Summen mit sehr niedrigen Gebühren und ohne geographische Einschränkungen zu versenden.

BTC: teilweise Zensur und Regulierungsversuche

Tatsächlich ist BTC aber nicht für jeden kostenlos – und Regierungen mehrerer Länder versuchen, seine Nutzung mit Verboten zu zensieren. Das Netzwerk ist jedoch in der Lage, der Zensur zu widerstehen, und neue Nodes tauchen möglicherweise dort auf, wo andere verschwinden.

Die Nutzung von BTC ist nur dann eingeschränkt, wenn man Börsen nutzt und zu oder von Fiat wechselt. Allerdings können die Regulierungsbehörden auch Informationen über die Eigentümerschaft verlangen, wie es die neuesten IRS-Richtlinien vorschlagen. BTC ist auch nicht völlig anonym – er bietet die Möglichkeit, Adressen zu kennzeichnen und Fonds zu verfolgen. Für Draper könne diese Transparenz jedoch eine bevorzugte Eigenschaft sein – mit einer perfekten Historie dessen, wohin die Mittel flossen.

Draper ist auch überzeugt, dass sich Regierungen nun, da die neue Technologie in der Welt ist, an die unausweichliche Bitcoin-Verbreitung anpassen müssen. Erfreulich ist, dass BTC seit mehr als einem Jahrzehnt überlebt hat und trotz massiver Kritik und verschärfter Austauschvorschriften einfach weitermacht.

Textnachweis: Bitcoinist, CHRISTINE VASILEVA

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.