Makro-Analyst bullish: Lässt Bitcoin wirklich alle anderen Vermögenswerte hinter sich?

Makro-Analyst- Lässt Bitcoin alle Vermögenswerte hinter sich?
  • Bitcoin war die leistungsstärkste Makroanlage des Jahres 2020.
  • Dan Tapiero, ein prominenter Makro-Investor und Mitbegründer von Firmen wie 10T Holdings und Gold Bullion Int. glaubt, dass sich dies fortsetzen wird.
  • Tapiero sagt sogar, er könne sich keine Welt vorstellen, in der „der Coin nicht alle anderen Vermögenswerte übertrifft“.

Bitcoin – der Vermögenswert mit der besten Performance?

Bitcoin ist allein im vergangenen Monat um über 60 % gestiegen. Die führende Krypto-Währung konnte von 11.200 USD beim Tiefststand vor vier Wochen auf aktuell 18.000 USD steigen. 

Zu Beginn des heutigen Tages wurde BTC für 17.850 $ getradet, was die meisten Anleger schockiert hat, die dachten, dass der Coin nach dem Pump auf 16.000 $ in einen Abwärtstrend geraten würde.

Diese Performance hat die Kryptowährung zu einem der Vermögenswerte mit der besten Performance im vergangenen Monat gemacht – abgesehen von einigen kleineren Altcoins. Technisch gesehen ist Bitcoin die Makroanlage mit der besten Wertentwicklung des vergangenen Monats und des Jahres.

Dan Tapiero, ein prominenter Makro-Investor und Mitbegründer von Firmen wie 10T Holdings und Gold Bullion Int., sagt sogar, er könne sich keine Welt vorstellen, in der Bitcoin nicht alle anderen Vermögenswerte übertrifft.

„Zum ersten Mal kann ich mich daran erinnern, dass #Bitcoin von der BoAML Blue-Chip-Fonds mgr-Umfrage in die Liste der Makro-Vermögenswerte aufgenommen wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass #btc nicht alle anderen Vermögenswerte übertrifft. Schnellstes Pferd! Es ist so früh für btc, dass er erst JETZT aufgenommen wird, und das ist NACH 11 Jahren +250% annualisierte Performance.“

Er bezieht sich mit seiner Aussage auf ein Diagramm, das von der Wertpapierabteilung der Bank of America Securities geteilt wurde: Demnach glauben die meisten Fondsmanager, dass die Schwellenmärkte und der S&P 500 im Jahr 2021 eine Outperformance erzielen werden – nicht Bitcoin, Gold oder sogar etwas so „Sicheres“ wie Immobilien.

Tapiero ist bekannt dafür, ein Bitcoin-Bulle zu sein. Er hat bei verschiedenen Gelegenheiten seinen Glauben wiederholt, dass die Kryptowährung in diesem Marktzyklus 50.000 $ und mehr erreichen wird.

Setup einer Makro-Rallye

Analysten sehen aus einer technischen Perspektive eine Makro-Rallye. Top-Analyst Josh Rager beispielsweise glaubt, dass die Krypto-Währung kurz vor einem exponentiellen Aufwärtstrend steht, da sie ihre monatliche Kerze über dem bisherigen Allzeithoch zu schließen scheint.

Die Monatskerze muss noch geschlossen werden – allerdings wird BTC das avisierte Ziel wohl erreichen, da es ihm gelingt, diese extrem hohen Niveaus zu halten:

„Jedes Mal, wenn Bitcoin über dem vorherigen monatlichen Allzeithoch geschlossen hat, folgte ein Aufwärtstrend von 700% bis 1000%. November könnte der erste Monatsschluss sein, bei dem wir ein Durchbrechen des vorherigen Hochs sehen, und historisch gesehen war das ein sehr bullishes Zeichen für den Krypto-Markt.“

Chart der Kursentwicklung von BTC seit Beginn des Tradings mit eines Analyse des Krypto-Traders Josh Rager (@Josh_Rager auf Twitter). Quelle: BTCUSD von TradingView.com

Ein Bitcoin-Anstieg um 700% gegenüber dem derzeitigen Niveau würde eine Erhöhung auf 100.000 Dollar auslösen.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.