Kurssturz bei Bitcoin, Ethereum & Co. durch 400 Millionen Tether Burn?

400 Millionen USDT sind gestern bei Tether Treasury verschwunden, so Twitter-Nutzer Whale Alert. Viele Anleger befürchten, dass ein steiler Abwärtstrend des Bitcoin-Preises unmittelbar vor der Tür steht.

Kurzfristiger Bitcoin Crash incoming?

Am 16. September erfuhr die Krypto-Community, dass Tether USDT im Wert von etwa 400 Millionen Dollar verbrannt hat. Die Anzahl der verbrannten Coins ist beträchtlich, da das Gesamtangebot von USDT laut Coinmarketcap-Daten derzeit 4,1 Milliarden beträgt.


Der Tweet weckte Befürchtungen, dass Tethers Bewegung den Bitcoin Kurs beeinflussen könnte. Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Angebotsänderung des USDT und der Preisdynamik von Bitcoin. Im Allgemeinen deuten mehr USDT-Coins auf eine Erhöhung der Liquidität hin, was letztendlich das Handelsvolumen von Bitcoin erhöht und als bullisches Signal wirkt.

Ein Twitter-Nutzer bestimmte sogar ein Muster, das eine Beziehung zwischen den beiden Coins zeigt, bei dem die Bitfinex-Tochter USDT verbrennt und der Preis von Bitcoin sinkt.


Die Märkte sollten jedoch nicht in Panik geraten – Tether hat einen Teil seiner Coins von Omni nach Ethereum verschoben, obwohl es einige Punkte zu beachten gibt.

Was ist eigentlich passiert?

Es ist wahr, dass Tether 400 Millionen USDT verbrannt hat – eine riesige Menge, die den Bitcoin Kurs vermutlich hat sinken lassen. Der Zug ist jedoch auch Teil eines Swaps, da Tether einen Teil der Coins in Richtung Ethereum verschoben hat, da Whale Alert ankündigte, dass Tether 300 Millionen Coins in Ethereum pumpt.

Interessanterweise erwähnte der Twitter-Nutzer deutlich, dass der Zug Teil eines Swaps war und dass „der entsprechende Burn auf Omni noch nicht stattgefunden hat“. Tether bestätigte, dass der 400 Millionen USDT-Burn Teil des Tauschs waren und dass das zirkulierende Angebot nicht betroffen sein würde.

Textnachweis: bitcoinist, Anatol Antonivici
Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.