Krypto-Unternehmer: 99% des Dollar sind spekulativ – warum also Bitcoin diskreditieren?

99% des Dollar spekulativ – warum Bitcoin diskreditieren?
Anzeige

Bitcoin-Kritiker sind der Ansicht, dass die Kryptowährung Nummer 1 nicht als Tauschmittel durchgeht, da sie hauptsächlich für Spekulationen verwendet wird. Thomas Lee von Fundstrat ist mit dieser Aussage nicht einverstanden. Er sagt: Auch die Mehrheit der US-Dollar werden für Spekulationen verwendet.

99% der USD-Aktivität sind Spekulation

Im jüngsten „On the Bring“-Podcast wird Tom Lee, Managing Partner und Head of Research bei Fundstrat Global Advisors, zum Thema Bitcoin interviewt. Lee argumentiert: Nur ein kleiner Teil der US-Dollar würden für den Kauf und Verkauf von Waren oder Dienstleistungen verwendet. Der Großteil werde für Spekulationen über andere Vermögenswerte gebraucht. Es sei daher nicht fair, deshalb Bitcoin anzugreifen.

„Für jeden Dollar, den Sie verwenden, um eine Ware oder eine Dienstleistung zu kaufen, wird einer 95 fünfmal verwendet, um über einen finanziellen Vermögenswert zu spekulieren.“

Rechnet man das mal durch, werden nach Lees Logik nur 1% der US-Dollar für Zahlungen verwendet.

Darüber hinaus sagt Lee: Die primäre Verwendung jeder Währung sei es, zu spekulieren und zu versuchen, Geld zu verdienen mit anderen Vermögenswerten. Die Fundstrat-Führungskraft ist der Ansicht, dass selbst Stablecoins wie Libra nicht nur Zahlungsmittel wären. Hauptziel sei, auf andere Vermögenswerte zu spekulieren.

Selbst traditionelle Märkte wie Immobilien, Aktien und Anleihen werden von Kursspekulationen überdeckt. Es macht also keinen Sinn, mit dem Finger auf Bitcoin zu zeigen.

Bitcoin besitzt einen inneren Wert

Während des einstündigen Interviews ging Lee auch auf Bitcoins inneren Wert ein. Ihm zufolge sei es falsch zu sagen, BTC besäße keinen inneren Wert.

Im August stieß die britische „Financial Conduct Authority“ auf Bitcoin, erklärte, er besäße keinen inneren Wert und warnte die Anleger, Vorsicht walten zu lassen.

Lee argumentiert jedoch: Bitcoin besitzt einen echten Netzwerkwert, auch basierend auf den Produktionskosten, die von den Minern getragen werden. Außerdem befindet sich die älteste Kryptowährung noch in der Entstehung – beispielsweise nutzen nur 0,5% der potenziellen Eigentümer sie tatsächlich. Wenn Bitcoin eine höhere Penetration hat, wird seine Bewertung mit ziemlicher Sicherheit steigen.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.