Krypto-Massaker: Über $ 200 Mrd. in 24 Stunden aus dem Kryptowährungsmarkt vernichtet

Einem Analysten zufolge hat sich ein großer Ausverkauf wie ein Lauffeuer über den gesamten Kryptowährungsmarkt ausgebreitet und Erinnerungen an die Bank-Runs wachgerufen, die Investoren während der Finanzkrise 2008 erschütterten.

Schätzungen der Website CoinMarketCap zeigen, dass der Ausverkauf in nur 24 Stunden mehr als 200 Milliarden Dollar an Marktkapital vernichtet hat. Bitcoin ist zum ersten Mal seit 16 Monaten unter 26.000 $ gefallen, was auf einen allgemeinen Ausverkauf von Kryptowährungen zurückzuführen ist. Laut den Charts von Coin Metrics fiel BTC am Donnerstagabend auf einen Tiefstand von 25,400 $. Dies ist das erste Mal seit dem 26. Dezember 2020, dass die Kryptowährung unter die Schwelle von 27.000 $ gefallen ist.

Wichtige Kryptowährungen unter Druck

BTC hat in mehr als acht Sitzungen ein Drittel seines Wertes bzw. 13.000 US-Dollar verloren und ist in diesem Jahr bisher um mehr als 45 Prozent gefallen. Er hat fast zwei Drittel seines Wertes verloren, seit er im November 2021 ein Hoch von 69.000 $ erreichte.

Der Preis von Ether, der zweitgrößten digitalen Währung, ist auf $1.704,05 pro Token gefallen. Es ist das erste Mal seit Juni 2021, dass der Token unter $2.000 gesunken ist. 

Scottie Siu, Investment Director von Axion Global Asset Management, einer in Hongkong ansässigen Firma, die einen Krypto-Indexfonds betreibt, erklärte: “Ich glaube nicht, dass das Schlimmste vorbei ist.”

“Ich glaube, dass es in den nächsten Tagen weitere negative Ergebnisse geben wird. Ich glaube, dass sich der Markt stabilisieren wird, wenn das Open Interest deutlich sinkt und Spekulanten aus der Gleichung entfernt werden”, sagte Siu.

Einem Bericht von Reuters zufolge, der sich auf Statistiken von CoinMarketCap beruft, ist der Marktwert aller Kryptowährungen auf 1,12 Billionen Dollar gefallen, fast ein Drittel des Wertes vom November, wobei mehr als 35 Prozent des Rückgangs in dieser Woche stattfanden.

Investoren lassen Kryptowährungen im Stich?

Es gab Anzeichen dafür, dass sich die Talfahrt am Donnerstag fortsetzt, als auch die Krypto-Aktien in Asien in die Knie gingen. Der Aktienkurs des in Hongkong notierten Fintech-Unternehmens BC Technology Group fiel um 6,6 %. Die in Japan ansässige Monex Group, die die Plattformen TradeStation und Coincheck betreibt, beendete den Handelstag 10 Prozent niedriger.

In der Zwischenzeit verlassen die Anleger die Kryptowährungen zu einer Zeit, in der die Aktienmärkte seit dem Höhepunkt der Coronavirus-Pandemie angesichts der Paranoia vor steigenden Preisen und sich verschlechternden Wirtschaftsaussichten stark eingebrochen sind.

Die am Mittwoch veröffentlichten US-Inflationsdaten zeigen, dass die Preise für Waren und Dienstleistungen im April um 8,3 Prozent gestiegen sind, was über den Erwartungen der Analysten liegt und sich dem höchsten Stand seit fast vier Jahrzehnten nähert.

Dennoch haben sich heute die meisten Kryptowährungen erholen können und verzeichnen meist Zuwächse von über zehn Prozent. Ob Der Markt diesen Aufschwung in den nächsten Tagen halten kann, bleibt abzuwarten, doch Trader und Analysten sind weiterhin bärisch gegenüber der kurzfristigen Performance von Bitcoin & Co. eingestellt.

Textnachweis: Bitcoinist

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt