Krypto-Frankenstein: Warum eine Fusion zwischen Bitcoin Cash und Dash furchtbar wäre

Fusion zwischen Bitcoin Cash und Dash furchtbar
Anzeige

Blockchains sahen sich 2019 einem harten Wettbewerb ausgesetzt – nur eine Handvoll Altcoins waren noch in gutem Zustand. Nun wurde ein neuer Vorschlag gemacht: eine hypothetische Fusion von Dash und Bitcoin Cash. Bitte?

Beide Coins sind streitbar 

Bitcoin Cash (BCH) und Dash (DASH) wurden zu zwei Chains zusammengefasst, die sich zur Marke „Bitcoin Dash“ zusammenschließen könnten. Amanda B. Johnson, eine der bekannteren Dash-Promoterinnen und eine Supervisorin von DashInvest, hat die Idee vorgeschlagen.

https://twitter.com/AmandaB_Johnson/status/1210345491327836160

Die unmittelbare Reaktion der Community: die Verbindung würde eine noch schlimmere Situation hervorrufen und zwei kompromittierte Assets miteinander vermischen.

Die Behauptung, dass Bitcoin Cash überlegen sei, ist bei der Krypto-Community nicht auf fruchtbaren Boden gestoßen. Über die Gruppe der überzeugten Befürworter hinaus hat die „Bitcoin Cash“-Marke den abfälligen Namen „bcash“ erhalten und gilt als weiterer Altcoin.

Die Bitcoin-Cash-Technologie bleibt nahe an einer Blockchain der ersten Generation, aber mit dem wichtigen Zusatz der Neuberechnung von Notfallschwierigkeiten. Dadurch wird verhindert, dass räuberische SHA-256-Miner alle Blöcke ergreifen, die Chain dann verlassen und sie zum Kriechen bringen.

Dash mit zweischichtiger Technologie für mehr Sicherheit

Das Dash-Netzwerk hingegen arbeitet noch an seinem Protokoll und hat Probleme mit der Masternode-Sicherheit. Das einzigartige Merkmal des Dash-Projekts ist das Netzwerk von Botschaftern, die für die Steigerung der DASH-Nutzung eine Entschädigung erhalten. Bisher hat es das DASH-Netzwerk nicht geschafft, die versprochenen E-Mail-ähnlichen, menschenlesbaren Adressen zu produzieren.

Das DASH-Asset wurde weiter kompromittiert, da es als Pump-and-Dump-Schema betrachtet wird. Als ehemaliges Top-5-Asset ist DASH in der Versenkung verschwunden und 2019 um etwa 50% gesunken. 

DASH fiel auf $39,95 und stürzte ebenfalls von 0,02 BTC im Januar auf 0,005 BTC gegen Ende des Jahres ab. Dash ist zudem von einem Exit Scam betroffen, nachdem ein Beteiligter mit Geldern, die er in Gewahrsam hatte, verschwunden ist.

Allerdings stehen die beiden Netzwerke noch vor weiteren Problemen. DASH, ehemals Bitcoin Dark, prahlte gerne mit seiner Anonymität. Im Jahr 2019 wird jedoch immer öfter von der anonymen und verschleierten Nutzung abgeraten, und DASH-Nutzer entscheiden sich tatsächlich dafür, die Funktion nicht zu nutzen.

Das andere Problem bei einem gemeinsamen Netzwerk sind die spezifischen Node-Strukturen der beiden Chains. Der Betrieb eines Bitcoin-Cash-Nodes ist ressourcenintensiv, da das Netzwerk darauf abzielt, relativ große Blöcke zu propagieren. 

Das Dash-Netzwerk hingegen bevorzugt es, Nodes zu verkaufen – was immer noch eine erhebliche Investition erfordert. Zu Spitzenmarktpreisen, als DASH $1.400 erreichte, war der Betrieb einer Masternode für Ottonormalverbraucher unerschwinglich.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.