whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Krypto-Aufschwung? Bitcoin Kurs verzeichnet seit Februar monatliche höhere Tiefstände

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Da Bitcoin unter die 10.000 $-Unterstützung fiel, sahen viele dies als Zeichen einer sich nähernden Baisse. Doch abgesehen davon, dass der Bitcoin Kurs ein weiteres mal über $10.000 steigen konnte, spielen die monatlichen Tiefstände eine große Rolle. Seit Februar konnte Bitcoin stetig höhere Monatstiefststände verzeichnen.

Unter $10.000 zu fallen bedeutet nicht, dass Bitcoin einen bärischen Weg einschlägt

Bitcoin hat seit Anfang des Jahres einen stetigen Preisanstieg verzeichnet und konnte im Juli 13.000 $ erreichen, was viele zu der Annahme veranlasste, dass BTC für einen Bullenlauf bereit ist, der mit 2017 vergleichbar ist.

Selbst im schlimmsten Fall verzeichnet Bitcoin jeden Monat ein deutliches Wachstum

Da sich die meisten Trader bei der Analyse der Kursentwicklung von Bitcoin auf Mikrofaktoren konzentrieren, wird oft das Gesamtbild übersehen. Ein Krypto-Investor und Analyst teilte einen interessanten Datensatz auf Twitter mit, der diese Thematik perfekt veranschaulicht.

Er wies darauf hin, dass Bitcoin jeden Monat höhere Tiefststände erreicht hat. Nach seinen Daten zeigte Bitcoin selbst an seinem Tiefpunkt im August, der bei 9.427 $ lag, einen Anstieg von 178 Prozent gegenüber dem Februar-Tiefststand von 3.391 $.

Andere prominente Kryptoanalysten schienen zuzustimmen, dass der Trend auf einen starken Aufwärtsstrom hindeutet. Willy Woo, ein Kryptoanalytiker und Partner von Adaptive Capital, sagte, dass der aktuelle Preis von Bitcoin, obwohl er in den letzten Wochen „überhitzt“ war, gerade von seinem 128-Tage-Durchschnitt abgewichen ist.

Er erklärte, dass Bitcoin die 128-tägige gleitende Durchschnittslinie während der Bullenmärkte in der Vergangenheit mehrmals berührt hat und dass es BTC geholfen hat, auch bei großen Kursschwankungen geerdet zu bleiben.

Gestern haben wir berichtet, dass Trader Peter Brandt, die vierte parabolische Phase vermutet und mit dem gestrigen Bitcoin Kurs Anstieg in Höhe von 6 Prozent scheint er Recht zu behalten.

Textnachweis: cryptoslate, Priyeshu Garg 

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.