whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Krypto-Analyst bestätigt: Der Bitcoin-Preis wird „Anfang 2020“ über 13.000 $ liegen

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Krypto-Analytiker Philip Swift prognostiziert: Bitcoins bevorstehende Halbierung wird im nächsten Jahr einen Stimmungsumschwung auslösen und den Bitcoin-Preis wieder auf fünffstellige Höhen ansteigen lassen.

Der Bullenmarkt steht kurz bevor

Derzeit konsolidiert sich der Bitcoin-Preis noch im mittleren Bereich von 7.000 US-Dollar. Er war in der letzten Woche flach mit einem kurzen Ausbruch nach oben.

Seit seinem Fall unter 8.000 $ am 21. November ist es Bitcoin nicht gelungen, den Widerstand zu brechen und sich höher zu bewegen. Das könnte darauf hindeuten, dass es sich erst verschlimmert, bevor’s besser wird.

Analyst Philip Swift hat verschiedene Charts zusammengestellt und ist zu dem Schluss gekommen, dass wir an der Schwelle zu einem weiteren Bullenmarkt stehen könnten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das erste Diagramm verwendet den 350 Tage gleitenden Durchschnitt als Test für die Unterstützung, den der Bitcoin-Preis derzeit hält. Er ergänzt, dass die Preisbewegung über diesen Indikator hinaus in der Regel einen Bullenmarkt signalisiert habe.

Dies ist jedoch nicht der häufigste technische Indikator. Die meisten Analysten neigen dazu, die 50 und 200 gleitenden Durchschnitte für die wöchentlichen, täglichen und kürzeren Zeiträume zu verwenden.

BTC liegt derzeit deutlich unter dem Tagesdurchschnitt, hält aber den 50-Wochen-Durchschnitt.

Die Dynamik des Netzwerks ist eine weitere Metrik, die man im Auge behalten sollte. On-Chain-Volumina könnten auch einen Schritt in den bullischen Bereich signalisieren.

Swift glaubt, dass wir uns in der späten Bärenphase des Marktzyklus befinden:

„Wenn wir das alles mit dem Golden-Ratio-Multiplikator kombinieren, um nach vorne zu schauen, werden wir wahrscheinlich einen großen Schritt nach oben in Jan/Feb machen und den Preis bis in die Größenordnung von 350 x 1,6 (grüne Linie) erhöhen, die dann ca. 12-13.000 $ betragen werden.“

Er erwartet eine explosive Entwicklung bis zum Hoch 2019 in den ersten beiden Monaten des nächsten Jahres. Bloomberg-Analyst Mike McGlone ist ebenfalls davon überzeugt, dass der Bitcoin-Preis im Jahr 2020 wieder in die fünfstellige Höhe steigen könnte.

Alle Hoffnung ruht auf der Halbierung

Auch die Halbierung nächstes Jahr könnte dazu beitragen. Google Trends zeigen, dass die Anzahl der Suchanfragen nach „Bitcoin Halbierung“ steigt, während die Suche nach „Krypto“ im Allgemeinen weitaus geringer ist.

Das Stock-to-Flow-Modell ist ebenfalls auf Kurs, wie Analyst „PlanB“ betont. Dieses Verhältnis wird verwendet, um den aktuellen Bestand eines Vermögenswertes mit der Neuproduktion (sprich: dem Betrag der in diesem Jahr abgebauten BTC) zu vergleichen.

Derzeit bleibt der Bitcoin-Preis in einem Seitwärtskanal, nachdem er unter die solide Unterstützung gefallen ist. 2020 könnte er allerdings weitere Gewinne verzeichnen, die durch die Halbierung ausgelöst werden. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich vor Weihnachten größere Bewegungen ereignen, ist jedoch nach wie vor gering.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.