Könnte ein Dollar-Comeback die Bitcoin-Rallye endgültig entgleisen lassen?

Könnte Dollar-Comeback Bitcoin entgleisen lassen?
Anzeige

Der Bitcoin-Preis erlebt einen der bisher größten Rückschläge, seit der Vermögenswert den Widerstand bei $10.000 durchbrochen hat. Die explosive Bewegung, die zum Teil durch den Zusammenbruch des Dollars ausgelöst wurde, könnte sich genau dann umkehren, wenn der Dollar sein Comeback gegenüber anderen Währungen, Gold und Krypto vorbereitet. 

Wird sich die Rallye des Dollars an den Hard Assets rächen und die Märkte erneut zusammenbrechen lassen?

Analysten sagen, der Dollar wird sich erholen – Ende der Krypto-Rallye?

BTCUSD wird seit Markteröffnung am Mittwochmorgen bei etwa $11.850 getradet, nachdem er von den Jahreshöchstständen zu Wochenbeginn um fast ganze 7% gefallen war. Der Bitcoin-Preis drückte auf über 12.000 $, stieg bis auf 12.400 $ und darüber hinaus bis zum bisherigen Höchststand im Jahr 2020.

Nachdem das Schlüsselniveau jedoch berührt wurde, begann die allererste Kryptowährung einen kurzlebigen Rückzug. Das Asset hat bisher Unterstützung bei 11.750 $ gefunden, doch wenn der Dollar bereit ist, sich wieder zu erholen, könnte es für Bitcoin und andere Hard Assets sehr viel schlechter werden.

Während des gesamten Jahres 2020 hat sich der Dollar abgeschwächt, sodass Hard Assets wie Gold und Kryptowährungen glänzen konnten. Sogar der Aktienmarkt ist infolge des Dollarverfalls gestiegen.

Laut Chartist Larry Williams könnte sich das jedoch bald ändern. Larry Williams ist ein hoch angesehener Aktien- und Rohstofftrader mit über 60 Jahren Erfahrung. 

Er ist auch ein publizierender Autor und ehemaliger Politiker im Bundesstaat Montana und Vater der Schauspielerin Michelle Williams.

Williams glaubt, dass der Dollar bald seinen Tiefpunkt erreichen wird. Der jüngste Rückgang des Dollars veranlasste Goldman Sachs und einige andere Top-Ökonomen veranlasst, seine Rolle als globale Reservewährung in Frage zu stellen.

Die Stimmung beim Dollar erreicht einen Stand, der in der Vergangenheit historisch gesehen zu einer Umkehrung geführt hat. Williams zitiert neben anderen Signalen auch technische Indikatoren wie den TD Sequential.

Wie wird Bitcoin auf den Dollar reagieren?

Sollte der Dollar jedoch fallen, könnte dies katastrophal für Bitcoin sein. Ein Teil der jüngsten Stärke bei Kryptowährungen und Edelmetallen ist direkt an den fallenden Dollar gebunden.

Ein inverses BTC-Diagramm im Vergleich zum DXY-Dollar-Währungsindex zeigt nahezu eine 1:1-Korrelation. Wenn sich der Dollar stark umkehrt, wie es Williams und die Indikatoren nahelegen, wird Bitcoin als Folge wahrscheinlich einen abrupten Absturz erleben.

BTCUSD DXY Dollar Currency Index Chart Korrelationsvergleich | Quelle: TradingView

Seit dem Schwarzen Donnerstag tendiert die Krypto-Währung nun nach oben, ohne dass es zu einem Rückzug von mehr als 20% gekommen wäre. Eine so tiefe Korrektur ist nichts für BTC, der in Abwärtstrends schon über 80% seines Wertes vernichtet hat.

Während der Zeitspanne ist der Bitcoin-Preis gegenüber dem Dollar um über 200% gestiegen. Bei so vielen Anlegern, die dank des jüngsten Bullenlaufs Gewinne machen, könnte eine plötzliche Flucht zurück zum Bargeld jede Korrektur bei Bitcoin erheblich verschärfen.

Wird Williams Recht behalten – oder wird die Krypto-Währung weiter steigen, unabhängig davon, was der König Bargeld als nächstes tut?

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.