Jetzt wehrt sich der Litecoin-Gründer gegen die Bankrott-Gerüchte

Litecoin-Gründer wehrt sich gegen die Bankrott-Gerüchte

Litecoin ist soeben acht Jahre alt geworden. LTC wurde im Oktober 2011 eingeführt und hat sich neben seinem großen Bruder, dem Ursprung des Hard Forks, bestens bewährt. In letzter Zeit gab es reichlich FUD bezüglich des Krypto-Assets – das meiste davon allerdings unbegründet.

Litecoin erlebt sein achtes Jahr

Kryptowährungen kommen und gehen – einige in kurzer Zeit. Der Markt ist eindeutig noch nicht groß genug, um auch nur einen Bruchteil der fast 3.000 auf Coinmarketcap.com gelisteten Coins und Token zu unterstützen. Eine gute Möglichkeit, die Spreu vom Weizen zu trennen, ist, sich diejenigen anzusehen, die den Test der Zeit bestanden haben.

Das historische Snapshot-Tool von CMC geht nicht einmal bis zur Entstehungszeit von LTC zurück. Der früheste aufgeführte Tag ist der April 2013. Damals wurden nur sieben weitere Kryptowährungen aufgelistet, und heute existieren nur noch zwei von ihnen unter den Top 300: BTC und LTC.

Litecoin-Schöpfer Charlie Lee feiert diese Leistung mit einem Geburtstags-Tweet für das sechstgrößte Krypto-Asset der Welt.

„Das Litecoin-Netzwerk ist seit 8 Jahren kontinuierlich und ohne Ausfallzeiten in Betrieb. Und in diesem Zeitraum wurden LTC-Transaktionen im Wert von über 500.000.000.000.000.000.000 $ getätigt.“

Natürlich folgten diesem Tweet zahlreiche Schlammschlachten und Krypto-Tribalismus: Viele Investoren erinnerten sich daran, dass Lee seinen LTC-Bestand auf dem Höhepunkt verkaufte – damals, als der Litecoin-Preis vor fast zwei Jahren 350 Dollar überstieg.

Außerdem lag die Vermutung nahe, das Projekt stünde kurz vor der Insolvenz. Lee ist jedoch bemüht, dies zu widerlegen:

„Es ist nicht kurz vor dem Bankrott. Hör nicht auf dumme FUD und Lügen. Wir haben genug Geld, um 2 Jahre zu überleben.“

Zugegeben, Litecoin hat es in diesem Jahr versäumt, seine Gewinne zu halten – allerdings gilt das auch für jeden andere Altcoin, sodass der Vorwurf nicht ganz greift. Seit Anfang des Jahres hat LTC 88% zugelegt, trotz einer massiven Korrektur von 60% gegenüber seinem Höchststand von 2019 mit 145 $.

Die meisten Altcoins bewegen sich nach wie vor synchron zueinander. LTC hat sich in den letzten drei Wochen um ein Niveau von 55 $ herum konsolidiert, befindet sich aber seit Ende Juni in einem steilen Abwärtstrend, nachdem der Coin von seinem Halving-Event preistechnisch nur sehr wenig profitieren konnte.

Das „Silber zu Bitcoins Gold“ hat nun also acht Jahre und viele andere Coins überlebt, die gekommen und gegangen sind – und Litecoin wird vermutlich noch eine Weile länger da sein. Unabhängig davon, was Kritiker denken.

Textnachweis: Bitcoinist, MARTIN YOUNG
Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.