whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Ist Bitcoin alltagstauglich? Wir haben den Pizza-Deal nachgestellt

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

Jetzt sind schon acht Jahre vergangen, seit Laszlo Hanyecz seine zwei Pizzen mit 10.000 Bitcoins bezahlte. Ganze vier Tage musste sich der Entwickler gedulden, bis jemand sein Angebot annahm und ihm die Pizzen für tausende Einheiten der digitalen Währung auslieferte. Doch was ist seitdem passiert? Ist Bitcoin endlich alltagstauglich und als Währung angekommen?

Bitcoin als Zahlungsmittel

Dieser Frage wollten wir auf den Grund gehen und haben daher das Szenario aus 2010 nachgestellt. Zwei Pizzen, bezahlt mit Bitcoin, geliefert durch einen Lieferanten – das war unser Ziel. Anders als bei Hanyecz, mussten wir hierfür keinen privaten Boten anheuern.

Lieferando-akzeptiert-Bitcoin
Lieferando akzeptiert Bitcoin

Lieferando, das auf Onlinebestellungen und Liefern von Essen spezialisierte Unternehmen, macht es möglich. Das erkennt man schnell am Bitcoin Ƀ, wenn man die Website, des in Amsterdam ansässigen Unternehmens, aufruft.

Nicht jede Wallet wird unterstützt

Der Rest sollte schnell gehen, dachte ich. Es ist nicht das erste Mal, dass ich eine Pizza bei Lieferando bestelle. Also legte ich die Pizzen in den Warenkorb, klickte auf „Zur Kasse“, wählte Bitcoin als Zahlungsmittel und gab meine Daten ein.

Bitcoin-als-Zahlungsmittel-bei-Lieferando
Bitcoin als Zahlungsmittel bei Lieferando

Die Bezahlung erfolgt über Bitpay, einem auf Bitcoin spezialisierten Zahlungsdienst. Der QR-Code kam mir bekannt vor, also öffnete ich die Coinbase-App auf meinem Smartphone und las den Code ein. Doch nichts passierte. Ein weiterer Versuch schlug ebenfalls fehl.

Was nun? Google!

Wie ich feststellen musste, werden nur bestimmte Wallets für Bitpay-Zahlungen unterstützt. Ich habe nicht weiter nachgehakt und lud mir die Bitpay-Wallet herunter, um den Kauf abzuschließen.

Zahlungsdienstleister Bitpay wickelt die Bitcoin-Zahlung ab
Zahlungsdienstleister Bitpay wickelt die Bitcoin-Zahlung ab

Der Transfer der nötigen Bitcoins, von meiner Coinbase- zur Bitpay-Wallet, dauerte fast zwei Stunden, also stellte ich mich bereits darauf ein, dass es keine Pizza zum Mittagessen geben wird. Nachdem die Transaktion endlich ausreichend bestätigt wurde, startete ich den zweiten Versuch. Die Zahlung wurde sofort akzeptiert und meine Bestellung ging bei Lieferando ein.

Marginal teurer als andere Zahlungsoptionen

Kommen wir zu den Kosten und die waren eine echte Überraschung. Regulär kosten die beiden von uns bestellten Pizzen 12,00 Euro. Bezahlt haben wir insgesamt umgerechnet 12,23 Euro – eine Differenz von 23 Cent zum regulären Preis.

Die-Bestellung-wurde-mit-Bitcoin-bezahlt
Die Bestellung wurde mit Bitcoin bezahlt!

Irgendwie hatte ich im Vorfeld das Gefühl, dass wir mit Bitcoin als Zahlungsmittel, aufgrund horrender Transaktionskosten, ordentlich draufzahlen müssen. Aber diese Annahme hat sich nicht bewahrheitet.

Welchen Sinn hat das „Experiment“?

Use the Bitcoin, lautet das Motto. Bitcoin muss genutzt werden, um in der Gesellschaft anzukommen. Und wir können alle unseren Teil dazu beitragen.

Es ist ein Wunschdenken, dass Unternehmen Bitcoin als Zahlungsmittel aufnehmen, wenn keiner mit Bitcoin bezahlt.

[totalpoll id=“8496″]

Warum auch?

Hin und wieder einen kleinen Betrag in Bitcoin zu zahlen wird unser Portfolio nicht wirklich beeinflussen, aber Unternehmen zeigen, dass Bitcoin eine echte Zahlungsalternative sein kann.

Lieferando wird über 4,3 Millionen Mal im Monat aufgerufen und jeder Besucher blickt dabei auf das Bitcoin Ƀ.

Wie sehe es aus, wenn andere Websites nachziehen?

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Daniel Neumann
In meiner Freizeit versuche ich meine Programmierkenntnisse zu verbessern und Menschen Kryptowährungen näher zu bringen.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.