Institutioneller Bitcoin-Investor: „Tausende“ Führungskräfte sind an Bitcoin interessiert

Tausende Führungskräfte sind an Bitcoin interessiert

Bitcoin ist in den letzten Monaten zu einem kleinen Phänomen an der Wall Street und in der Unternehmenswelt geworden.

Es begann im August, als MicroStrategy Bitcoin mit Geld aus der eigenen Kasse kaufte und damit der Welt zeigte, dass, ja, BTC ein langfristiges Investment und Wertaufbewahrungsmittel sein kann.

Es folgte Square, dann, in jüngerer Zeit, eine Reihe kleinerer Unternehmen und sogar Wall-Street-Fonds, die ihre Augen und Ohren dafür geöffnet haben, was im Krypto-Bereich vor sich geht. Im Vergleich zu früher gibt es jetzt Hunderte von Millionen, wenn auch wahrscheinlich eher Milliarden im Krypto-Asset-Bereich, die von institutionellen Akteuren abgeschöpft wurden.

Und das ist vielleicht noch nicht alles, so Michael Saylor, CEO von MicroStrategy.

Wird „Corporate America“ noch mehr Bitcoin kaufen?

Michael Saylor sprach vor kurzem mit CNBC, um seine Ansichten über den Krypto-Asset-Markt zu erläutern.

Dort wurde bekannt, dass Saylor eine digitale Konferenz veranstalten wird, die es Führungskräften aus Corporate America ermöglichen soll, mehr über Bitcoin zu erfahren und wie sie es in ihr Unternehmen implementieren können:

„Wir werden Tausende von Führungskräften, Vorständen, Direktoren und Beratern von Unternehmen in der ersten Februarwoche zusammenkommen lassen. Sie alle wollen herausfinden, wie sie #Bitcoin in ihre Bilanz oder ihre P&L einbauen können…Wir werden es als Open Source anbieten.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Was hier interessant ist, ist, dass Saylor erwartet, dass „Tausende“ von Menschen zusammenkommen, um das Kryptowährungsphänomen zu diskutieren.

MicroStrategy wird sein Playbook und interne Dokumente bezüglich des Engagements in Bitcoin offenlegen, um zu versuchen, amerikanischen Unternehmen ein besseres Verständnis dafür zu vermitteln, wie sie mit Volatilität, regulatorischen Trends und anderen Problemen umgehen sollten, die sich aus der Investition einer Cash-Position in BTC ergeben können.

Analysten erwarten, dass diese Unternehmenszuflüsse, die vielleicht irgendwann eintreffen werden, diesen Markt weit nach oben treiben.

Die Strategen von JPMorgan erklärten beispielsweise kürzlich, dass es einen Zufluss von 600 Milliarden Dollar an Nachfrage nach Bitcoin (Zur Bitcoin kaufen mit Kreditkarte Anleitung) geben könnte, wenn die Pensionsfonds und Versicherungsgesellschaften der Welt nur ein Prozent ihres Vermögens in BTC investieren würden:

„Wenn Pensionsfonds und Versicherungsgesellschaften in den USA, der Eurozone, Großbritannien und Japan 1% ihres Vermögens in Bitcoin investieren, würde das zu einer zusätzlichen Bitcoin-Nachfrage von 600 Milliarden Dollar führen, so die Strategen.“

Textnachweis: Cryptoslate

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.