HODLn bis zum Mond: Immer weniger Bitcoin-Investoren verkaufen ihre Bitcoins

HODL weniger Bitcoin-Investoren verkaufen ihre Bitcoins
Anzeige

Seit Juli 2019 sind die Bitcoin-Einlagen auf den Krypto-Märkten deutlich zurückgegangen. Dies zeigt: Anleger halten ihre BTC, anstatt sie auf Trading-Plattformen abzustoßen.

Der Nettozufluss von Bitcoin an den Börsen ist in der Regel ein präziser Indikator für die Stimmung am Markt. Während eines Abwärtstrends verstärken die Anleger den Verkaufsdruck, indem sie ihre Gelder an Börsen verlagern und Bitcoin verkaufen. 

Während eines Aufschwungs neigen Anleger dazu, Gelder an den Börsen abzuziehen, um sie in Wallets zu verschieben.

Bitcoin-Einlagen von Juli 2019 bis Januar 2020 um die Hälfte gesunken

Von Juli 2019 bis Januar 2020, innerhalb von sechs Monaten, sank die Zahl der Bitcoin-Einlagen an den Börsen von 55.000 auf 25.000.

Angaben der Forschungs-Firma Glassnode zufolge begann die Zahl der Einlagen zu sinken, als der Bitcoin-Preis mit rund 14.000 Dollar seinen Jahreshöchststand erreicht hat.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Rückgang der Einlagen und der Preisanstieg sind auf die bevorstehende Halbierung der Blockbelohnung im Mai 2020 zurückzuführen. Häufig sind es die Miner, die durch den Verkauf von BTC zur Deckung der Betriebskosten Verkaufsdruck auf dem Markt ausüben.

Viele Miner tun dies über außerbörsliche Märkte (OTC), kleine Miner nutzen allerdings die Börsen, um geringere Mengen an Bitcoin zu verkaufen.

Der merkliche Rückgang der Einlagen deutet darauf hin, dass sowohl Privatanleger als auch Miner kurz- bis mittelfristig beim Verkauf von BTC zu zögern scheinen, da sie davon ausgehen, dass sich die Halbierung tatsächlich auf den Preis auswirken wird.

Ob die Halbierung der Blockbelohnung bei Bitcoin bereits eingepreist ist, stand in den letzten Monaten im Mittelpunkt vieler Diskussionen. Als ein Asset, dessen Hauptmerkmale Knappheit und Fungibilität sind, wird sich die Halbierung zumindest mittelfristig stark auf den Bitcoin-Preis auswirken.

Die Daten von Glassnode zeigen: Investoren sind sich im Allgemeinen einig, dass es in der gegenwärtigen Situation weniger Anreize gibt, BTC zu verkaufen. 

Was erwarten die Trader von BTC?

Kurzfristig erkunden viele technische Analysten die Möglichkeit eines Rückzugs auf die 9.500-Dollar-Marke.

In den letzten zwei Jahren hat die 9.500-$-Marke als mehrjähriger Widerstand gewirkt. Es ist unwahrscheinlich, dass BTC ohne eine entschlossene Reaktion der Verkäufer darüber hinausgeht.

Nach einer fast 50-prozentigen Rallye seit Dezember 2019 werden die Anleger hinsichtlich des kurzfristigen Trends des Bitcoin-Preises etwas zurückhaltender. Insbesondere fraglich ist, wie BTC auf den erneuten Test von 9.500 Dollar reagieren würde.

Ein Rückzug nach einer umfangreichen Rallye ist wahrscheinlicher als der Ausbruch über ein starkes Widerstandsniveau, das seit 2018 die meiste Zeit intakt geblieben ist.

Bitcoin, derzeit auf Platz 1 der Marktkapitalisierung, ist in den letzten 24 Stunden um 0,45% gestiegen. BTC hat eine Marktkapitalisierung von 170,14 Mrd. USD bei einem 24-Stunden-Volumen von 27,72 Mrd. USD.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.