Anzeige

Hashflare kündigt laufende Bitcoin-Mining-Verträge

ANZEIGE

Der beliebte Cloud-Mining-Anbieter Hashflare hat heute, am 20. Juli, bekannt gegeben, dass alle aktiven Bitcoin-Mining-Verträge gekündigt wurden. In der Ankündigung, die den Kunden via Facebook und E-Mail zuging, heißt es, Bitcoin-Mining wäre für das Unternehmen nicht mehr rentabel.

Hashflare-Statement-auf-Facebook
Hashflare Statement auf Facebook

Bitcoin-Mining endet zu sofort

Seit einigen Wochen berichteten Kunden des Cloud-Mining-Services, dass sie keine Auszahlungen vornehmen könnten, da die Kosten für die Wartung die Erträge teileweise übersteigen oder so gering wären, dass die Mindestsumme für Abhebungen nicht mehr erreicht wird.

Zudem hob Hashlare die Schwelle für Abhebungen auf 0,05 BTC und 0,1 ETH an, sodass es für Kunden mit kleinen Verträgen kaum noch möglich war, eine auszahlungsfähige Summe zu erreichen. Jetzt wurde wahr, was bereits viele Kunden befürchteten: Hashflare macht von einer Ausstiegsklausel Gebrauch und kündigt die BTC-Mining-Verträge zu sofort.

Anzeige

In der Mitteilung heißt es:

„Sehr geehrte Benutzer!
Wie Sie wissen, waren die letzten Monate eine schwierige Zeit für den Kryptowährungsmarkt, was sich auch auf den Betrieb unseres Dienstes ausgewirkt hat.
Wir haben alle möglichen Anstrengungen unternommen, um das aufgetretene Problem zu lösen. So haben wir beispielsweise eine Vielzahl von technischen Lösungen in Betracht gezogen, die es uns ermöglicht hätten, die Kosten für Wartung und Strom zu senken.

Aufgrund der allgemeinen Instabilität des Marktes konnten die von uns ergriffenen Maßnahmen jedoch die derzeitige Situation nicht wesentlich beeinflussen.
Über einen Monat lang hatten unsere Benutzer eine Situation, in der die Auszahlungen niedriger waren als die Wartungsgebühren. Ab dem 18.07.2018 waren die Auszahlungen an 28 aufeinanderfolgenden Tagen niedriger als die Wartung.

BTC-Mining ist weiterhin unrentabel, weshalb wir Ihnen mitteilen möchten, dass wir am 18.07.2018 gezwungen waren, die SHA-Hardware zu deaktivieren und heute, am 20.07.2018, das Mining von aktiven SHA-256-Verträgen gemäß Klausel 5.5 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen einzustellen, die bei der Erstellung eines Kaufvertrags akzeptiert werden müssen und die Grundlage für den Vertragsabschluss bilden.

Wir gehen davon aus, dass sich die Kryptowährungsmarktsituation in naher Zukunft stabilisieren wird und wir unseren Nutzern neue vorteilhafte Lösungen anbieten können.
Wir werden Sie weiterhin über Änderungen informieren. Bleib dran für Updates!
Respektvoll,
HashFlare-Team“

Bitcoin Mining Rentabilität geht stark zurück

Tatsächlich hat sich die Rentabilität des Minings in der letzten Zeit beträchtlich verschlechtert, was unter anderem an dem starken Kursverfall von Bitcoin liegt. Wie dem Infochart zu entnehmen ist, ging die Rentabilität für Bitcoin-Mining seit Dezember 2017 stark zurück.

Bitcoin-Mining-Rentabilitaet
Bitcoin Mining Rentabilität historisches Diagramm | Quelle: bitinfocharts
Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren