whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Gut für Bitcoin: So will Facebook-Chef Mark Zuckerberg Krypto in den Mainstream bringen

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Facebook-CEO Mark Zuckerberg hat seine „Vision 2030“ vorgestellt, in der Krypto im Vordergrund steht.

„Dezentralisierung der Chancen“ ist eines seiner Ziele. Wir zitieren, was er zu diesem Aspekt zu sagen hat:

„In den letzten zehn Jahren war das schnellste Wachstum der Wirtschaft in der Technologiebranche. Ich erwarte, dass die Technologie auch im nächsten Jahrzehnt weiterhin Chancen schaffen wird, vor allem aber dadurch, dass alle anderen Teile der Wirtschaft in die Lage versetzt werden, die Technologie besser zu nutzen und noch schneller zu wachsen.“

Der Bereich, auf den man sich am meisten konzentrieren will, ist die Unterstützung kleiner Unternehmen. Mit den Dienstleistungen von Facebook würden bereits mehr als 140 Millionen Kleinunternehmen ihre Kunden erreichen – meist kostenlos.

Zuckerberg weiter:

„Heute geschieht dies in Form eines Unternehmers, der ein Konto auf Facebook, Instagram oder WhatsApp einrichtet und dann entweder kostenlos mit den Menschen kommuniziert oder Werbung kauft, um seine Botschaft auf breiterer Basis zu verbreiten.“

Man hoffe, so der Tech-Unternehmer, im nächsten Jahrzehnt die Trading- und Zahlungs-Tools so zu gestalten, dass jedes kleine Unternehmen einfachen Zugang zu derselben Technologie hat, die bisher nur große Unternehmen hatten.

„Wenn wir es schaffen können, dass jeder Produkte über eine Storefront auf Instagram verkaufen, seine Kunden über Messenger informieren und unterstützen kann oder über WhatsApp sofort und kostengünstig Geld in ein anderes Land schicken kann, wird das ein großer Schritt sein, um mehr Möglichkeiten auf der ganzen Welt zu schaffen.“

Letztendlich, so Zuckerberg, käme eine starke und stabile Wirtschaft „von Menschen, die auf breiter Ebene erfolgreich sind“. Der beste Weg, das zu erreichen, sei, die Wirtschaft so zu gestalten, dass „kleine Unternehmen effektiv zu Technologieunternehmen werden können“.

Facebook kündigte im vergangenen Jahr Pläne an, eine auf einer Blockchain basierende Krypto-Währung zu lancieren, die durch einen Korb von Fiat-Währungen unterstützt werden sollte – die Libra.

Zuckerbergs Erklärung legt nun nahe, dass dieses Projekt mit dem Ziel fortgesetzt werden soll, Zahlungsfunktionalitäten in die von ihm betriebenen sozialen Netzwerke zu integrieren.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.