Günstig Bitcoin kaufen: Daten zeigen, dass Kleinanleger derzeit extrem BTC anhäufen

Günstig Bitcoin Daten zeigen Kleinanleger häufen derzeit BTC an
Anzeige

Bitcoins fester Aufwärtstrend im Jahr 2020 hat ein Gefühl der „FOMO“ unter Krypto-Anlegern ausgelöst. Die richten ihre Augen nun auf eine Vielzahl verschiedener fundamentaler Faktoren, die eine intensive BTC-Bull-Rallye im kommenden Jahr auslösen könnten.

Die FOMO – verursacht unter anderem durch die bevorstehende Halbierung – wird deutlich, wenn man sich die Menge der BTC-Wallets ansieht, die mehr als 1 BTC halten.

Diese Zahl ist in letzter Zeit rapide angestiegen, was darauf hindeutet, dass Privatanleger eine starke Akkumulation vornehmen. Und die könnte der Krypto-Währung einen erheblichen Impuls verleihen.

Bitcoin erlebt eine bemerkenswerte Rallye

Gegenwärtig wird Bitcoin leicht unter den jüngsten Höchstständen von 10.200 Dollar getradet, die gestern auf dem Höhepunkt der Rallye festgelegt wurden.

Obwohl sich BTC nicht über 10.000 $ stabilisieren konnte, bleibt seine Marktstruktur weiterhin fest bullisch, und Anleger scheinen sich dem Markt aufgrund des starken Aufwärtstrends zunehmend zuzuwenden.

Dieses verstärkte Engagement wird deutlich, wenn man sich Bitcoins Open Interest ansieht, das in der vergangenen Woche auf BitMEX bei über 1 Milliarde Dollar lag. Das zeigt, dass die Trader weiterhin mit Volatilität rechnen.

Die bevorstehende Halbierung der Bitcoin-Belohnungen fürs Mining, vorgesehen für Mai, ist ein Ereignis, das Investoren dazu veranlassen könnte, sich zunehmend an den Märkten zu engagieren, denn in der Regel führt dieses Ereignis zu bemerkenswerter Volatilität.

Das derzeitige Engagement der Investoren an den Märkten in Verbindung mit Bitcoins starker Hash-Rate, der erhöhten Netzwerkaktivität und den starken Preisbewegungen im Jahr 2020 lassen darauf schließen, dass das „Kryptonit“ derzeit grundsätzlich stark ist.

Daten zeigen, dass Investoren stark BTC anhäufen

Es scheint, dass Investoren all diese bullischen Fundamentaldaten derzeit sorgfältig in Betracht ziehen. Daten von Glassnode zeigen nämlich, dass die Anzahl der Bitcoin-Adressen mit 1 oder mehr als 1 BTC schnell wächst und nur wenige Anzeichen einer baldigen Verlangsamung zeigt.

„Die Anzahl der Bitcoin-Adressen mit mehr als 1 BTC wächst schnell und zeigt keine Anzeichen für eine Verlangsamung. Nach einem starken Rückgang vor drei Monaten haben wir die Höchststände vom November überschritten und ein Allzeithoch ist nur noch ~2000 Adressen entfernt.“

In Anbetracht der starken Akkumulation, in der sich die Anleger derzeit befinden, ist es sehr wahrscheinlich, dass BTC dadurch einen stetigen Strom von Kaufdruck erhält, der es ihm ermöglicht, weiter nach oben zu klettern.

Noch keine Bitcoin ?

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.