whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Gibt Bitcoins „finsteres“ Trading-Volumen wirklich Anlass zur Sorge?

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

An mehreren wichtigen Börsen scheint das Bitcoin-Trading-Volumen in letzter Zeit zu sinken. Die schwindende Zahl von Tradern, die das digitale Asset kaufen und verkaufen, hat einen Marktanalysten nun dazu veranlasst, die Situation als „finster“ zu beschreiben.

In einem langen Twitter-Thread hebt Senior Market Analyst Mati Greenspan von eToro (@MatiGreenspan) heute Morgen die deutlich reduzierte Anzahl von Bitcoins hervor, die in letzter Zeit auf verschiedenen Börsen die Besitzer wechseln. Seine Position stützt sich auf Volumina der zehn wichtigsten Digital-Asset-Börsen, die düstere Entwicklung der Bakkt-Plattform seit ihrer Einführung, CME-Futures-Kontrakte und die Peer-to-Peer-Trading-Plattform Local Bitcoins.

Sinkende Trading-Volumina

Nach Angaben von Messari Crypto liegt das 24-Stunden-Trading-Volumen an zehn führenden Börsen inzwischen bei knapp 190,5 Millionen US-Dollar. Obwohl Bitcoin das höchste Trading-Volumen aller Nicht-Stablecoins aufweist, stellt das reale Volumen von Tether diese Zahl völlig in den Schatten. Das Trading-Volumen des umstrittenen, angeblich dollargesicherten Assets soll bei schlappen 530 Millionen Dollar liegen. Greenspan erinnert dessen Anhänger daran, dass es während der Trading-Spitzen zu Beginn des Jahres nicht ungewöhnlich war, dass Bitcoins Trading-Volumen 4 Milliarden Dollar pro Tag übersteigt.

Die Daten von Messari stammen ausschließlich von Börsen, die einem Bericht von Bitwise zufolge „authentisches Trading-Volumen“ aufweisen. Hintergrund: Viele Trading-Plattformen stehen in Verdacht, beim Trading-Volumen zu übertrieben, um die Attraktivität ihrer Plattform für Altcoin-Projekte zu erhöhen. Wenn sie große Mengen melden, können sie für eine Aufnahme auf der Plattform mehr verlangen.

Eine weitere Quelle für das „finstere“ Trading-Volumen sind die neu eingeführten Bitcoin-Futures von Bakkt. Die viel gepriesene Plattform ging letzten Monat live, hat sich aber als weitaus weniger beliebt erwiesen, als viele Leute gehofft hatten.

Auch der Rückgang des LocalBitcoins-Volumens, einer beliebten OTC-Bitcoin-Börse, ist Öl ins Feuer der Pessimisten. Greenspan schreibt, dass die Zahlen auf dem Peer-to-Peer-Marktplatz in der vergangenen Woche die niedrigsten seit August 2017 waren.

Eine positive Zukunft für Bitcoin

Obwohl Greenspan das aktuelle Trading-Volumen als „finster“ bezeichnet, scheint er sich nicht allzu sehr um Bitcoins Zukunft zu sorgen. Der Analyst hebt den Nutzungsrückgang der Bitcoin-Derivatebörse BitMEX als Zeichen dafür hervor, dass die Kurzzeitspekulanten vorerst langsam machen – was nach einem besonders wilden Jahresauftakt positiv zu werten ist.

Ein weiteres bullisches Zeichen für Bitcoins Zukunft ist die Hash-Rate. Wie Coin-Update.de bereits berichtet hat, wird das Netzwerk von mehr Rechenleistung als jemals zuvor unterstützt. Greenspans Fazit:

„… die Miner sind eindeutig zuversichtlich.“

Trotz des starken Rückgangs des Trading-Volumens an einigen der größten Börsen und Plattformen der Branche zählt Bitcoin 2019 nach wie vor zu den leistungsstärksten Anlagen. Greenspan zufolge sei eine solche Stabilität nach dem explosiven Jahresauftakt, bei dem Bitcoin in nur wenigen Monaten von rund 4.000 Dollar auf fast 14.000 Dollar gestiegen ist, willkommen.

Für den Analysten deuten all diese Daten auf eines hin:

„Bitcoin ist nicht tot. Er macht nur eine Pause.“

Textnachweis: BeInCrypto.com, Rick D.

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.