Anzeige

Fällt Bitcoin unter $6000? Goldman Sachs Analyst warnt vor Preisverfall

ANZEIGE

Wie Business Insider berichtet, soll Goldman Sachs in einer Mitteilung vom Sonntag Kunden vor einem möglichen Preisverfall für Bitcoin gewarnt haben. Das von Sheba Jafari geführte Analysten-Team sieht das Februartief von 5.922 US-Dollar pro Bitcoin in Gefahr, da die kurzfristige Unterstützung bei 9.210 US-Dollar gebrochen ist.
Die Vorhersage basiert auf der technischen Analyse verschiedener Indikatoren, die auf einen bärischen Markt schließen:

„Vor allem die 200-DMA ist wichtig, da sie sich im September auf dem vorherigen Tiefpunkt sehr gut gehalten hat. (…) Eine diesmal kürzere Pause würde vor strukturellen Schäden warnen und das Risiko neuer Tiefstände erhöhen (< $5.922). An diesem Punkt müssen wir durch $9.322 (das Tief vom 26. Februar) zurückkommen, um dies zu stabilisieren.“, schrieb Jafaris Team.

Anzeige

Derzeit befindet sich der Gesamtmarkt in einem Abwärtstrend. Bitcoin verlor in der letzten 24 Stunden 7,61 Prozent an Wert.

Aktueller-Bitcoin-Preis
Quelle: CoinMarketCap

 

Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren