Coin-Update
Suche
Close this search box.
26.10.2023

eToro vs Trading 212: Welcher Broker ist besser?

Andre Eberle
28.01.2023
11 Minuten Lesezeit
Vergleich: eToro vs Trading212 - Broker im Test

eToro vs Trading212, welcher Anbieter ist besser?

Wenn du den besten Online Broker für Aktien oder ETFs suchst, dann bist du wahrscheinlich bereits auf eToro und Trading 212 gestoßen. Beide Broker scheinen auf den ersten Blick sehr ähnlich zu sein. So versprechen beide Anbieter insbesondere äußerst tiefe Gebühren und eine einfache Handhabung.

Aber wie unterscheiden sich eToro und Trading 212? Wie sieht es mit dem Angebot, der Sicherheit und den Gebühren wirklich aus?

Das schauen wir uns in diesem detaillierten Vergleich von eToro und Trading 212 genau an.

eToro und Trading 212 im Vergleich

In diesem Test vergleichen wir eToro und Trading 212 in den folgenden Kategorien:

  • Angebot

  • Gebühren

  • Einzahlungen und Auszahlungen

  • Sicherheit

  • Support

  • Benutzerfreundlichkeit

  • Smartphone App

  • Demo Konto

  • Copy Trading

  • CFD Handel und Handel mit Hebelwirkung

Anhand dieses Tests wirst du schnell merken, welcher Anbieter sich besser für dich eignet. In der Zusammenfassung siehst du zudem eine Übersicht über alle Kategorien sowie unseren Testsieger. Im Anschluss gehen wir noch auf die spezifischen Vor- und Nachteile der beiden Broker ein.

Aber zuerst schauen wir uns beide Plattformen etwas genauer an.

Was ist eToro?

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Klarna
Features:
Staking
Dividenden
CopyTrading
VIP Programm
Demokonto
Krypto CFD
76 % der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld.

eToro ist ein Online Broker, der 2007 in Tel Aviv, Israel gegründet wurde. Anfangs hat sich eToro nur auf den Devisenhandel fokussiert und war als Forex Trading Broker bekannt, denn bis 2013 konnte man auf diesem Anbieter lediglich Währungen und Rohstoffe handeln.

Ab 2013 wurden Aktien und ETFs zum Angebot hinzugefügt. Zudem konnte man ab diesem Zeitpunkt auch mit CFDs handeln. In den darauffolgenden Jahren wurden zudem Kryptowährungen CFDs wie Bitcoin hinzugefügt und das Angebot wurde stetig erweitert.

Über die Jahre konnte eToro stark expandieren und verfügt aktuell neben Israel auch über Niederlassungen in Australien, USA, Großbritannien und Zypern. Durch den Sitz der europäischen Niederlassung in Zypern untersteht eToro der zypriotischen Aufsichtsbehörde namens CySec und somit auch europäischen Regulierungen.

2022 verfügte eToro über 28,5 Mio. Konten, wobei 2,8 Mio. sehr aktiv sind.

eToro ist insbesondere für Social Trading bekannt. Der Fokus des Brokers lag schon immer auf dem sozialen Aspekt. So hat eToro eine Art Twitter Feed in die Plattform eingebaut, auf welchem Traders Neuigkeiten posten und andere ihnen folgen können.

Zudem kann man durch Copy Trading ganz einfach Handelsstrategien von erfolgreichen Tradern übernehmen, ohne sich darum kümmern zu müssen.

Möchtest du mehr über eToro erfahren? Dann wirst du hier fündig:

Was ist Trading 212?

Trading 212 wurde ursprünglich 2004 in Bulgarien gegründet und hat 2006 seinen Sitz nach London, Großbritannien verlegt. Trading 212 gehört zu den sogenannten Neo Brokern. Das heißt, deren Fokus liegt auf tiefen Gebühren und einer einfachen Nutzung mittels Smartphone App.

Auch Trading 212 hat unterdessen eine Niederlassung in Zypern und untersteht folglich auch der CySec.

Auf diesem Broker kann man neben Aktien und ETFs auch Rohstoffe und Währungen handeln. Und Trading 212 bietet nicht nur tiefe Gebühren, in Europa kann man die Handelsplattform gar ganz ohne Provision nutzen.

Aktuell ist Trading 212 mit rund 1,5 Mio. Nutzern zwar deutlich kleiner als eToro. Durch den Fokus auf Aktien und ETFs werden hier mit über 12’000 Aktien allerdings deutlich mehr angeboten.

Trading 212 verfügt über 1,5 Mio. Kunden und verwaltet 3,5 Mrd. Kundenvermögen

Angebot

Schauen wir uns als nächstes also das Angebot etwas genauer an.

eToro hat sich als Multi Asset Plattform etabliert und bietet neben Aktien und ETFs auch Devisen (Forex), Rohstoffe, Indizes und Kryptowährungen CFDs an. Der Hauptfokus liegt zwar nach wie vor auf Aktien, was man anhand des großen Angebots erkennen kann. Allerdings haben sie sich in den letzten Jahren in Europa auch als Krypto Broker einen starken Namen gemacht.

Auf dem Online Broker eToro kannst du 3'117 Aktien kaufen

Trading 212 bietet neben Aktien und ETFs lediglich Devisen und Rohstoffe an. Durch diesen Fokus kann diese Plattform allerdings ein deutlich größeres Angebot in diesen Kategorien bieten. So sind aktuell über 12’000 Aktien und ETFs auf Trading 212 verfügbar.

Trading 212 legt seinen Fokus eindeutig auf Aktien und ETFs und bietet ein riesiges Angebot

Wer lediglich einen Broker für Aktien sucht, findet bei Trading 212 ein deutlich besseres Angebot. Wenn du allerdings auch in Kryptowährungen investieren möchtest, dann wirst du dafür nur auf eToro fündig.

Insgesamt hat eToro hier das bessere Angebot und siegt somit in dieser Kategorie.

Gebühren

Auf den ersten Blick sehen die Gebühren bei beiden Anbietern für den regulären Handel ähnlich aus: es gibt nämlich keine.

Sowohl bei eToro als auch bei Trading 212 kann man mit Aktien und ETF handeln, ohne Handelsgebühren bezahlen zu müssen. Auf den zweiten Blick fallen aber bei den Ein- und Auszahlungen unterschiedliche Kosten an, genau gleich wie beim CFD Trading.

eToro berechnet bei der Einzahlung keine Gebühren, zieht aber bei jeder Auszahlung 5 Euro pauschal ab. Zudem werden alle Ein- und Auszahlungen stets in US Dollar berechnet, womit für Euro zusätzlich eine Umrechnungsgebühr von 150 PIP anfällt.

Bei Trading 212 fallen bei Banküberweisungen gar keine Gebühren an. Mit der Kreditkarte kannst du bis 2’000 Euro ebenfalls kostenlos Geld einzahlen. Darüber fallen 0,7% an. Auszahlungen sind stets kostenlos.

Auch hier werden jeweils Umrechnungsgebühren erhoben. Diese betragen 0,15%.

Bei den CFDs berechnet eToro verschiedene Spreads je nach Vermögenswert. Bei den Aktien und ETFs werden 0,15% pro Transaktion berechnet.

eToro wendet für CFDs unterschiedliche Spreads an

Zusätzlich werden Übernachtgebühren fällig, wenn Positionen über Nacht offen bleiben. Bei Aktien und ETFs sind es für Shortverkäufe 2,9% plus Libor. Bei Longpositionen sind es 6,4% plus Libor.

Für CFDs auf Trading 212 werden grundsätzlich keine Provision verlangt. Hier berechnet die Plattform allerdings 0,5% Umrechnungsgebühren. Offene Positionen werden zudem täglich mit einem Zins-Swap belastet oder kreditiert. Ansonsten verlangt Trading 212 aber auch für CFDs keine Provision.

Einzahlungen und Auszahlungen

Auf eToro kannst du Geld mittel Banküberweisung, Sofortüberweisung, Kreditkarte oder Paypal einzahlen. Dafür fallen keine Kosten an. Für Auszahlungen können die gleichen Arten verwendet werden. Dafür werden aber stets 5 Euro in Rechnung gestellt.

Bei Trading 212 kannst du Geld mittels Banküberweisung, Kreditkarte, GooglePay, ApplePay und mit anderen Zahlungsdienstleistern einzahlen. Abgesehen von der Banküberweisung bezahlst du ab 2’000 Euro eine Gebühr von 0,7%.

Für die Auszahlung können ebenfalls die gleichen Möglichkeiten verwendet werden und diese ist stets kostenlos.

Die Mindesteinzahlung liegt für eToro bei 50 US Dollar, bei Trading 212 sind es 10 Euro.

Da man bei eToro als einziger Broker auch mit Paypal ein- und auszahlen kann, gewinnt eToro diese Kategorie.

Sicherheit

In Sachen Sicherheit stehen beide Anbieter gleich da, denn beide haben eine Niederlassung in Zypern und unterstehen daher der Aufsichtsbehörde CySec.

Support

Neben ausführlichen Hilfeseiten und einem E-Mail-Support bietet eToro auch einen Live Chat an. Der Kundensupport wird auf Trustpilot besonders gelobt und erhält daher von uns eine gute Note.

Auch bei Trading 212 legt man großen Wert auf eine gute Behandlung der Kunden. Die Trustpilot Bewertungen schwärmen geradezu vom guten Service. Auch hier hast du neben Hilfeseiten die Möglichkeit, den Kundensupport per E-Mail oder per Live Chat zu erreichen.

Benutzerfreundlichkeit

In Sachen Benutzerfreundlichkeit hat Trading 212 die Nase vorne. Das Konto lässt sich in nur 2 Schritten eröffnen und die Benutzeroberfläche ist einfach und übersichtlich gestaltet. Nach der Registrierung erhält man zudem verschieden Infos in Sprechblasen.

Die Benutzeroberfläche bei Trading 212 ist einfach und übersichtlich

Im Menü kann man zwischen der einfachen und fortgeschrittenen Ansicht wechseln. Damit finden sich Anfänger leicht zurecht. Fortgeschrittene Trader kommen mit den Trading Tools und Indikatoren aber auch auf ihre Kosten.

Trading 212 bietet auch eine fortgeschrittene Ansicht

Unter Investing 101 hat es sogar eine große Anzahl an Anleitungsvideos, was gerade zu Beginn sehr hilfreich sein kann.

Bei eToro braucht man anfangs eine Weile, bis man sich auf der Plattform zurechtfindet. Der erste Eindruck wirkt komplizierter und unübersichtlicher als Trading 212. Unter „Hilfe“ gelangt man zwar zu ausführlichen Hilfeseiten. Aber gerade die anfangs wichtigen Hinweise oder eine Anleitung zur Benutzung der Handelsplattform fehlt.

Eine Übersicht über alle Vermögenswerte, sowie diverse Trading Tools und Analysen, finden sich unter dem Reiter „Entdecken“. Wenn man dies einmal gefunden hat, wird die Benutzung der Plattform einfacher. Zudem kann man glücklicherweise auf dem Demokonto alles einmal testen.

Aber gerade für neue Anleger und Traders bräuchte es hier eine bessere Übersicht. Trading 212 schneidet in dieser Kategorie somit besser ab.

Smartphone App

Beim Smartphone App sind hingegen beide Anbieter ähnlich gut aufgestellt. Die Trading Apps sind sowohl bei eToro als auch bei Trading 212 gut und übersichtlich aufgebaut. Bei beiden Anbietern ist wohl die Meinung, dass die meisten Traders hauptsächlich auf der App unterwegs sind.

So sieht die eToro App aus

Demo Konto

Beim Demo Konto ist eToro der klare Sieger, denn auf Trading 212 wird dieses gar nicht angeboten. Dies ist jedoch eines der Trading Tools, welches sowohl für neue als auch für erfahrene Traders äußerst nützlich ist.

Denn auf einem Demo Konto lassen sich Handelsstrategien jeweils ohne Risiko mit virtuellem Geld testen. Gerade auch für Copy Trading ist das Demo Konto äußerst nützlich, um zu prüfen, ob der entsprechende Trader tatsächlich so gut ist, wie es anfangs aussieht.

Dieses ist bei eToro auch einfach zu finden, denn man muss nur unten links auf „zu virtuell wechseln“ klicken und kann sofort loslegen.

So sieht das Demokonto von eToro aus

74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Copy Trading

Auch beim Copytrading ist eToro der klare Gewinner, denn Trading 212 bietet diese Funktion nicht an. Copytrading ist ebenfalls ein äußerst nützliches Tool, um eine gute Handelsstrategie übernehmen zu können, ohne großen Aufwand.

Sobald man auf eToro einen guten Trader gefunden hat, kann man dessen Strategie einfach mit einem Klick übernehmen. Ab diesem Zeitpunkt erledigt eToro alle Trades für dich und du musst nichts mehr machen.

CFD Handel und Handel mit Hebelwirkung

CFD steht für Differenzkontrakte. Dabei handelt man nicht mit den realen Vermögenswerten, sondern mit einem Derivat, welches lediglich den Basiswert abbildet. CFDs werden hauptsächlich für den Handel mit Hebelwirkung verwendet und sind deshalb hochriskant.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass neue Traders nicht versehentlich mit CFDs traden. Deswegen ist der CFD Handel bei Trading 212 besser aufgestellt, denn hier muss man für CFDs ein separates Konto erstellen.

Bei eToro ist das ganze etwas unübersichtlich gelöst. Denn bei jedem Trade kann man direkt auswählen, ob man eine reguläre oder eine gehebelte Position eröffnen will. Dies ist für Fortgeschrittene zwar praktisch, für Anfänger aber gefährlich.

Trading 212 vs eToro Zusammenfassung

Zusammengefasst sind beide Plattformen in einigen Kategorien gleichauf. Insgesamt gewinnt aber eToro das Rennen mit 1 Punkt Vorsprung. Obwohl die Benutzeroberfläche anfangs nicht ganz übersichtlich ist, bietet der eToro Broker doch einige äußerst nützliche Trading Tools an, die auf Trading 212 nicht verfügbar sind.

Hier siehst du nochmal eine Übersicht aller Kategorien:

eToro Trading212 Sieger
Angebot Vielseitiges Angebot, v.a. viele Akten, aber auch ETFs,
Rohstoffe, Devisen, Indizes und Kryptowährungen CFD
Aktien, ETFs, Devisen, Rohstoffe eToro
Gebühren Keine Gebühren für Aktien, aber 150 PIP Umrechnungsgebühren,
5 Euro Auszahlungsgebühr,
$10/Monat Inaktivitätsgebühr,
diverse Gebühren für CFDs
Keine Gebühren für Aktien,
bei Einzahlung mit Kreditkarte ab 2’000 Euro 0,7% Gebühren,
Umrechnungsgebühren von 0,15%,
ansonsten Ein- und Auszahlung kostenlos,
nur 0,5% Umrechnungsgebühren für CFDs
Trading212
Ein- und Auszahlungen SEPA, Sofort, Kreditkarte, Paypal SEPA, Kreditkarte, GooglePay, ApplePay eToro
Sicherheit Regulierung in Europa durch Sitz in Zypern Regulierung in Europa durch Sitz in Zypern beide
Support Hilfeseiten, E-Mail Support, Live Chat Hilfeseiten, E-Mail Support, Live Chat beide
Benutzerfreundlichkeit anfangs nicht ganz intuitiv sehr übersichtlich und einfache Bedienung Trading212
Smartphone App gut und übersichtlich gut und übersichtlich beide
Demokonto Ja Nein eToro
Copy Trading Ja Nein eToro
CFD Handel Ja, aber etwas unübersichtlich Ja Trading212
Beste Wahl: eToro

Vor- und Nachteile von eToro und Trading 212

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Klarna
Features:
Staking
Dividenden
CopyTrading
VIP Programm
Demokonto
Krypto CFD
76 % der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld.

Obwohl eToro unser Testsieger ist im direkten Vergleich von Trading 212 vs eToro, haben beide Plattformen unterschiedliche Vor- und Nachteile. Je nach Bedürfnissen, Vorzügen und Wissensstand eignet sich eine Plattform besser für dich als die andere.

Daher schauen wir uns jetzt spezifisch die Vor- und Nachteile von eToro und Trading 212 an.

Vorteile von eToro

Die größten Vorteile von eToro bestehen im Fokus auf Social Trading und den unterschiedlichen Trading Tools. Der soziale Fokus erlaubt Traders, sich direkt auf der Plattform mit anderen Investoren auszutauschen. Darüber hinaus kann man mit Copy Trading auch gleich gut funktionierende Strategien von erfolgreichen Anlegern übernehmen.

Das Demo Konto ermöglicht Tradern zudem, eToro als Plattform und verschiedene Strategien zuerst zu testen, bevor sie ihr Kapital dabei riskieren.

Nachteile von eToro

Die Nachteile von eToro bestehen in der unübersichtlich gestalteten Benutzeroberfläche und der riskant platzierten CFDs. Gerade neue Anleger sind bei eToro anfangs ohne eine externe Anleitung wahrscheinlich überfordert.

Mit der Zeit lässt sich eToro schnell und einfach bedienen. Aber zu Beginn fehlen die helfenden Hinweise, welche auf Trading 212 vorhanden sind.

Mit CFDs kann auf eToro ganz einfach gehandelt werden, man kann den gewünschten Hebel nämlich gleich in einem Trade definieren. Allerdings ist diese Funktion fast zu einfach platziert, so dass unerfahrene Traders versehentlich eine solche Position eröffnen könnten, ohne es zu realisieren.

Vorteile von Trading 212

Auf Trading 212 kann man von den Vorteilen der äußerst einfach und übersichtlichen Benutzeroberfläche und der tiefen Gebühren profitieren.

Sowohl die Trading App als auch die Desktop Version sind bei Trading 212 leicht verständlich dargestellt. Die zahlreichen Videoanleitungen und immer wieder angezeigten Tipps ermöglichen auch neuen Tradern eine einfache und schnelle Handhabung.

Zudem fallen beim Aktienhandel auf Trading 212 praktisch keine Gebühren an. Lediglich eine Umrechnungsgebühr von 0,15% und ab einer Einzahlung von 2’000 Euro per Kreditkarte eine Gebühr von 0,7% werden berechnet.

Nachteile von Trading 212

Die Nachteile von Trading 212 bestehen im fehlenden Demo Konto, sowie der nichtexistierenden Möglichkeit von Copy Trading. Wer diese Trading Tools nutzen möchte, wird auf diesem Anbieter nicht fündig.

Zudem kann man auf Trading 212 auch keine Kryptowährungen kaufen. Wenn du also Bitcoin oder andere Krypto Coins kaufen möchtest, du bist du bei eToro besser aufgehoben.

eToro vs Trading 212 – Welche Plattform ist besser?

eToro vs Trading 212, welche Plattform ist also besser?

In unserem Test konnte eToro besser abschneiden und ist daher unser Testsieger. Wie du aber siehst, hat auch Trading 212 seine Vorzüge. Gerade wenn Investieren für dich noch Neuland ist und du nur einmal mit Aktien starten möchtest, dann fühlst du dich auf Trading 212 eventuell wohler.

Am besten probierst du einfach beide einmal aus.

Möchtest du eToro im Vergleich zu anderen Online Brokers sehen? Dann schau dir diese Artikel als nächstes an:

eToro vs Trading 212 – FAQ

Ist eToro ein Broker?

Ja, eToro ist ein Online Broker für Aktien, ETFs, Devisen, Rohstoffe, Indizes und Kryptowährungen CFDs.

Was macht man mit eToro?

Auf eToro kann man diverse Assets kaufen und handeln, insbesondere Aktien und Kryptowährungen CFDs.

Was ist besser, Plus500 oder eToro?

Auf Plus500 kann man lediglich mit CFDs handeln. Dies ist sehr riskant und daher nur für fortgeschrittene Traders geeignet. Für den Durchschnittsnutzer eignet sich eToro daher deutlich besser. Bei diesem Broker kann man zwar ebenfalls mit CFDs handeln, aber man kann auch einfach die realen Vermögenswerte kaufen und halten. Gerade für neue Nutzer ist dies viel sicherer und oft auch profitabler, da man aufgrund des hohen Risikos bei CFDs schnell viel Geld verlieren kann. Für einen direkten Vergleich in allen wichtigen Kategorien wirst du hier fündig: eToro vs Plus500

Was ist besser als eToro?

eToro ist unser Testsieger und eignet sich für die meisten Traders am besten. eToro bietet eine gute Sicherheit, übersichtliche Gebühren und diverse Trading Tools, die das Investieren deutlich einfacher machen. Und gerade der Fokus auf Social Trading ermöglicht, dass Traders sich direkt auf der Plattform austauschen und Strategien voneinander übernehmen können. Wer aber beispielsweise nur Krypto Coins handeln will, der ist auch auf anderen Börsen wie Binance, Bison oder Bitpanda gut bedient. Wer hauptsächlich Wert auf ein großes Aktienangebot legt, der wird bei Trading 212 eher fündig.
Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema: