BTC
USD 6,601.67
ETH
USD 208.87
LTC
USD 54.31
IOT
USD 0.51
NEBL
USD 1.90
BTC
USD 6,601.67
ETH
USD 208.87

Ethereum ohne Vitalik Buterin könnte bald Realität werden

Immer wieder machen Gerüchte die Runde, Vitalik Buterin würde planen, Ethereum zu verlassen, um sich auf andere Projekte zu konzentrieren. Auf Twitter machte das 24-jährige Wunderkind jetzt Andeutungen, die darauf schließen lassen, dass bald tatsächlich Schluss sein könnte.

Anzeige

Wird Buterin Ethereum den Rücken kehren?

Buterin ist Erfinder und Mitbegründer von Ethereum, einer dezentralen Entwicklungsplattform, dessen Kryptowährung „Ether“ zum Ende des letzten Jahres einen rasanten Preisanstieg erlebte. Nachdem Ether (ETH) im Januar 2018 auf ein Allzeithoch von knapp 1.400 US-Dollar anstieg, fiel die Kryptowährung auf ein Jahrestief von derzeit nur noch rund 225 US-Dollar.

Ethereum-(ETH)-Jahreschart
Ethereum (ETH) Jahreschart, Quelle: Live Coin Watch

Ein Rückzug von Buterin könnte erneut für Kursschwankungen sorgen, befürchten Anleger. Doch genau das könnte bald Realität werden. Auf Twitter schrieb der Entwickler, Ethereum würde auch ohne seinen Beitrag „absolut überleben“.

Auf die Frage eines Users, ob Buterin sich vorstellen könnte, sich irgendwann vom Projekt zu lösen, antwortete er:

„Bereits im Gange; beobachten Sie die Repos, auch ein Großteil der Forschung wird von @dannyryan, @drakefjustin @icebearhww und andere getan.“ (Frei übersetzt)

Anzeige


Auch wenn Buterin sich tatsächlich von Ethereum zu lösen plant, erscheint es doch eher unwahrscheinlich, dass er einen offiziellen Schlussstrich ziehen könnte. Ein derartiges Vorgehen würde nicht nur der Plattform, sondern auch den Unterstützern/Investoren unnötigen schaden, was auch nicht in Buterins Interesse wäre. Wahrscheinlicher ist, dass Buterin sich schleichend aus dem Projekt zieht, bis er seine Arbeit endgültig einstellt.

Experte glauben an die Zukunft von Ethereum

Ethereum brachte mit Smart Contracts – eine Art von digitalen Verträgen – eine Innovation, die bis heute ihresgleichen sucht. Viele Größen der Branche glauben, Ether könnte eines Tages sogar Bitcoin vom Thron stoßen und zur führenden Kryptowährung nach Marktkapitalisierung werden.

Die Rating-Agentur Weiss Ratings behauptet, es wäre wahrscheinlich, dass Bitcoin innerhalb der nächsten 5 Jahre insgesamt die Hälfte seines Marktanteils an Ether verlieren wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Telegram-Newsticker
close-link