BTC
USD 3,786.24
ETH
USD 104.64
LTC
USD 30.81
IOT
USD 0.30
NEBL
USD 1.12
BTC
USD 3,786.24
ETH
USD 104.64

Ethereum Mitgründer: Das Krypto-Ökosystem wird stärker, auch wenn die Preise fallen

Ethereum Mitgründer Joseph Lubin sagte gestern, am 14. August, in einem Interview mit Bloomberg, dass der Anstieg des Wertes virtueller Währungen im vergangenen Jahr nur eine weitere Blase gewesen sei, wie auch die „sechs großen Blasen“ in den Jahren zuvor. Lubin glaubt, der Krypto-Markt wäre dadurch nur stärker geworden und sieht den jüngsten Preisverfall daher nicht als Einschränkung für ein weiteres Wachstum.

Anzeige

„Nur eine weitere Blase“

Während eines Interviews auf Bloomberg Television sagte Lubin:

„Wir haben Höhen und Tiefen gesehen. Wir haben etwas gesehen, was viele eine Blase nannten und ich stimme ihnen zu. Wir haben sechs große Blasen gesehen, jede epischer als die vorherige […] aber wenn man zurückblickt, sehen sie wie kleine Pickel auf einem Chart aus […] Jede dieser Blasen hat den Vorteil, dass sie dem Ökosystem Aufmerksamkeit bringen, Unternehmen, Entwickler und Geld bringen […]“

Lubin, der Ethereum mittlerweile verlassen hat, fügte hinzu, dass die Entwickleraktivität seit dem Preisanstieg im vergangenen Jahr um „zwei Größenordnungen“ gestiegen sei und er nicht befürchtet, dass der Preisverfall die Entwicklung der Kerninfrastruktur und die Akzeptanz verlangsamen wird.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs, schrieb er die starke Volatilität des Krypto-Marktes hauptsächlich den spekulativen Investoren zu und erklärte, dass die Preisschwankungen kein Indikator für die Infrastrukturverbesserung des Ökosystem sei.

Anzeige

Ethereum-Kurs auf Talfahrt

Ether ist die derzeit zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung und stieg im Januar dieses Jahres auf ein Allzeithoch von fast 1.400 Dollar. In der Zwischenzeit fiel der Kurs um knapp 80 Prozent auf rund 280 Dollar. Der starke Preisanstieg wird teilweise auf Startups zurückgeführt, die ihre Projekte auf der Ethereum-Blockchain aufbauten und zur Finanzierung digitale Token als Gegenleistung für Ether verkauften.

Ethereum-Chart

Insider berichten jetzt, dass einige dieser Projekte „in Panik verfallen“ und ihre eingesammelten ETH verkaufen, da sie einen weiteren Wertverfall befürchten. Dadurch würde das Angebot am Markt erheblich steigen, was wiederum den verhältnismäßig starken Rückgang des Preises für Ether erklären könnte.


Derzeit wird ETH bei 280 Dollar gehandelt und somit 9 Prozent höher als am Vortag. Die Marktkapitalisierung beträgt 28.54 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren