BTC
USD 6,685.65
ETH
USD 211.58
LTC
USD 55.08
IOT
USD 0.52
NEBL
USD 1.91
BTC
USD 6,685.65
ETH
USD 211.58

Ethereum (ETH/USD) – Kursanalyse im Stundenchart KW31 – Kurzfristig am seidenen Faden

Mit der laufenden Abwärtsbewegung kommt Ethereum in einen kritischen Bereich, in dem es Stärke zeigen heißt. Wo liegen die Ziele der Korrektur und wann ist mit einem Aufwärtsimpuls zu rechnen?

Anzeige

Rückblick

Der Monat Juli 2018 war Ethereum in einer Seitwärtsphase zwischen 400 und 500 US-Dollar gefangen. Diese eignete sich hervorragend zum Trading, bot sich aber nicht für die „Buy and Hold“-Strategie an. Die laufende Abwärtsbewegung – Startschuss 29.07.2018 – wurde von diversen gleitenden Durchschnitten bestätigt. Ebenso durch den Ichimoku Kinko Hyo Indikator. Der Kurs lief an der Wolke sauber runter. Aktuell ist Ethereum in einem kritischen Bereich angelangt, bei dem sich nun ausreichend Käufer versammeln müssen um weitere Kursverluste zu verhindern.

Bullische Variante

Ethereum-Chartanalyse-Bullische-Variante

Ethereum kann die psychologische Marke und die Unterstützung bei 400 US-Dollar nutzen. Der Kurs steigt weiter an und überwindet die Wolke des Ichimoku Kinko Hyo Indikator – aktuell bei 420 US-Dollar Tendenz fallend. Dadurch ergibt sich ein kurzfristiges Kaufsignal. Die nächste Hürde wird das überbieten der 471 US-Dollar Marke. Bricht der kurzfristige Abwärtstrend, ist ein klares Aufwärtsziel bei 624 US-Dollar zu verorten.

Bärische Variante

Anzeige

Ethereum-Chartanalyse-Baerische-Variante

Ethereum kann die 400 US-Dollar Marke nicht nutzen. Der Kurs fällt nachhaltig unter die 404 US-Dollar und ein weiterer Abverkauf wird eingeleitet. Das kurzfristige Ziel auf der Unterseite liegt bei 365 US-Dollar. Kommen auch hier keine Anschlusskäufe zustande liegt ein übergeordnetes Kursziel bei 262 US-Dollar.

Fazit

Ethereum befindet sich derzeit auf Messers Schneide. Um weitere Kursverluste zu verhindern, muss jetzt reagiert werden.

Charts von Tradingview


Über den Autor

Thomas Hartmann verfügt über 17 Jahre Erfahrung im Börsenhandel mit Schwerpunkt auf der technischen Analyse. Er war Projektleiter im Devisenhandel, bildet sich regelmäßig in zertifizierten Seminaren fort und schult interessierte Trader in der Kryptologen-Tradingschule.

Wer das Traden lernen und in der Gruppe dabei sein will, bei der täglich Analysen von Altcoins vorgestellt werden und zig Stunden Webinar zur Verfügung stehen, kann sich hier anmelden: http://tradingschule.kryptologen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Facebook-Fanpage
close-link