BTC
USD 9,109.03
ETH
USD 267.12
LTC
USD 138.07
NEBL
USD 1.21
XRP
USD 0.43
BTC
USD 9,107.90
ETH
USD 267.12

Anzeige

EOS pausiert Mainnet zwei Tage nach dem Start

Die EOS-Blockchain wurde heute wegen eines Fehlers kurzfristig gestoppt. Laut einem Beitrag von EOS New York pausierte das Mainnet um 9:56 Uhr UTC unerwartet, woraufhin die Blockproduzenten eine Konferenzschaltung einleiteten, um das Problem zu identifizieren und zu beheben.

ANZEIGE

„Um 10:57 Uhr UTC wurde die Entscheidung getroffen, dass alle Blockproduzenten ihre Nodes stoppen und zurücksetzen, um Informationen zu sichern, die eine detaillierte Diagnose ermöglichen.“, heißt es in dem Beitrag.

Die EOS-Software ist so konzeptioniert, dass die Blockchain bei einer Konsensunterbrechung pausiert, um einen Hardfork zu vermeiden. Gegen 13:30 Uhr hat das EOS-Team den Fehler nach eigenen Angaben identifiziert und ein Update bereitgestellt. Um circa 15 Uhr ging das Netzwerk wieder live.

Der Vorfall wurde von EOS bzw. Block.one bislang nicht kommentiert. Es ist derzeit noch unklar, wodurch der Fehler ausgelöst wurde ob das Netzwerk derzeit normal funktioniert.

EOS hatte bereits vor dem Mainnet-Launch mit Sicherheitslücken zu kämpfen. Ende Mai fand das chinesisches Unternehmen Qihoo 360, schwerwiegende Schwachstellen in der EOS-Blockchain. Kurz darauf entdeckte der niederländische IT-Experte Guido Vranken, verschiedene Bugs in der Software, die ihm eine Belohnung in Höhe von mindestens 120.000 Dollar einbrachten.

Obwohl das EOS-Team die Schwachstellen beheben konnte, war der Start des Mainnets umstritten. Einige Experten rechneten mit weiteren Bugs und drängten darauf, den Start vorerst zu verschieben, bis von einer sicheren Einführung auszugehen ist.

ANZEIGE

Der EOS-Kurs reagierte verhalten auf den Vorfall. Der Preis für den Token sank in den letzten 24 Stunden um 4,2 Prozent, wobei der Verlust nicht viel größer ist, als bei anderen Top 10 Kryptowährungen.

EOS-Chart-am-16.06.2018
EOS-Chart am 16.06.2018 | Quelle: Coinmarketcap

EOS hat im Token-Verkauf schätzungsweise 4 Milliarden Dollar eingenommen, was den ICO zum höchstdotierten aller Zeiten macht. Ähnlich wie TRON (TRX), will EOS mit Ethereum als Plattform für dezentrale Anwendungen (DApps) konkurrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren