whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start EOS News EOS-Netzwerk könnte wegen EIDOS-Airdrop weiter überlastet bleiben

EOS-Netzwerk könnte wegen EIDOS-Airdrop weiter überlastet bleiben

Teilen

- Anzeige -

Das EOS-Netzwerk wird derzeit ausschließlich mit dem Ziel betrieben, einen neuen digitalen Coin zu vertreiben – EIDOS. Der bereits an den Börsen weit verbreitete Coin bietet die Möglichkeit, aus seinem Verkauf nahezu garantierte Erträge zu generieren. 

Das EOS-Netzwerk läuft mit geliehenen Ressourcen

Vom 1. bis zum 8. November kam das EOS-Netzwerk zum Erliegen. Jetzt hat sich die Aktivität erholt, aber wie Forschung der Krypto-Börse Coinbase zeigt, basiert der Großteil der Aktivität auf geliehenen Ressourcen. Die meisten Transaktionen unterstützen immer noch das für EIDOS simulierte Mining und den Airdrop, während nur große Konten mit viel EOS in der Lage sind, CPU-Ressourcen für den Betrieb ihrer distributed Apps zu kaufen.

Das Coinbase-Team über den Stau:

„Derzeit beobachten wir, dass rund 95% aller EOS-Transferaktionen im Zusammenhang mit dem EIDOS-Vertrag stehen. Da jede Übertragung auf die Menge an CPU angerechnet wird, die in einem Block verwendet wird, führte diese Steigerung der Übertragungsaktionen dazu, dass das EOS-Netzwerk in den Staumodus überging.“

Im Wesentlichen wird das EOS-Netzwerk als kostenloser Gelddrucker genutzt. Vor dem 31. Oktober kauften mehrere Akteure Netzwerkressourcen auf – CPU, RAM und NET.

Der Preis für die CPU-Auslastung stieg unmittelbar nach dem Start des EIDOS-Airdrop um 10.000%. Die Spitze selbst kann durch Spekulationen über Netzwerkressourcen verursacht worden sein.

So besteht die Möglichkeit, dass große Ressourcenbesitzer für den Erwerb von EIDOS bezahlen und dann an einer Börse für USDT verkaufen. Der Marktpreis von EIDOS zeigt eine extreme Volatilität und sinkt aufgrund des anhaltenden Verkaufsdrucks von rund 0,056 US-Dollar direkt nach Beginn des Programms auf 0,021 US-Dollar. Der EOS-Preis ist mit rund 3,55 US-Dollar relativ unverändert geblieben.

EIDOS hat außerdem seine Präsenz an den Börsen ausgebaut und ist bei Bithumb Global gelistet. Die EIDOS-Manie hat sich auch in WeChat breitgemacht, als EOS Services begann, EIDOS anzubieten.

Enumivo-Projekt verteidigt Airdrop als „Preisfindungsmechanismus“

Das Enumivo-Projekt, der Vorgänger von EIDOS, lieferte eine ziemlich dramatische Begründung für den Airdrop. Die Organisatoren forderten sogar, das Asset zu dumpen – um den Preis auf ein Niveau zu senken, das den Airdrop wieder ausgleicht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Airdrop-Organisatoren präsentieren die Airdrop sogar als Use Case für EOS und ermutigen die Nutzer, Coins an den Smart Contract zu senden und im Gegenzug EIDOS sowie ihre EOS zurückzuerhalten.

Für den Airdrop erhielten die ersten User und diejenigen mit Ressourcen Zugang zu mehr EIDOS – sodass das Projekt wie ein Ponzi-System aussieht, bei dem ein Tausch-Token verkauft wird, um die Mining-Nachfrage zu erhöhen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Meinungen über den Airdrop sind gespalten. EOS-Befürworter kritisieren die Aussicht, EOS nur zu nutzen, um schnell reich zu werden. Andere haben die Gelegenheit genutzt und das Netzwerk in eine direkte Einnahmequelle verwandelt. Der EIDOS-Mining-Prozess wurde automatisiert, was es einfacher macht, das Schema auf mehr Benutzer zu verteilen.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: