EOS-Netzwerk könnte wegen EIDOS-Airdrop weiter überlastet bleiben

EOS-Netzwerk wegen EIDOS-Airdrop überlastet bleiben
Anzeige

Das EOS-Netzwerk wird derzeit ausschließlich mit dem Ziel betrieben, einen neuen digitalen Coin zu vertreiben – EIDOS. Der bereits an den Börsen weit verbreitete Coin bietet die Möglichkeit, aus seinem Verkauf nahezu garantierte Erträge zu generieren. 

Das EOS-Netzwerk läuft mit geliehenen Ressourcen

Vom 1. bis zum 8. November kam das EOS-Netzwerk zum Erliegen. Jetzt hat sich die Aktivität erholt, aber wie Forschung der Krypto-Börse Coinbase zeigt, basiert der Großteil der Aktivität auf geliehenen Ressourcen. Die meisten Transaktionen unterstützen immer noch das für EIDOS simulierte Mining und den Airdrop, während nur große Konten mit viel EOS in der Lage sind, CPU-Ressourcen für den Betrieb ihrer distributed Apps zu kaufen.

Das Coinbase-Team über den Stau:

„Derzeit beobachten wir, dass rund 95% aller EOS-Transferaktionen im Zusammenhang mit dem EIDOS-Vertrag stehen. Da jede Übertragung auf die Menge an CPU angerechnet wird, die in einem Block verwendet wird, führte diese Steigerung der Übertragungsaktionen dazu, dass das EOS-Netzwerk in den Staumodus überging.“

Im Wesentlichen wird das EOS-Netzwerk als kostenloser Gelddrucker genutzt. Vor dem 31. Oktober kauften mehrere Akteure Netzwerkressourcen auf – CPU, RAM und NET.

Der Preis für die CPU-Auslastung stieg unmittelbar nach dem Start des EIDOS-Airdrop um 10.000%. Die Spitze selbst kann durch Spekulationen über Netzwerkressourcen verursacht worden sein.

So besteht die Möglichkeit, dass große Ressourcenbesitzer für den Erwerb von EIDOS bezahlen und dann an einer Börse für USDT verkaufen. Der Marktpreis von EIDOS zeigt eine extreme Volatilität und sinkt aufgrund des anhaltenden Verkaufsdrucks von rund 0,056 US-Dollar direkt nach Beginn des Programms auf 0,021 US-Dollar. Der EOS-Preis ist mit rund 3,55 US-Dollar relativ unverändert geblieben.

EIDOS hat außerdem seine Präsenz an den Börsen ausgebaut und ist bei Bithumb Global gelistet. Die EIDOS-Manie hat sich auch in WeChat breitgemacht, als EOS Services begann, EIDOS anzubieten.

Enumivo-Projekt verteidigt Airdrop als „Preisfindungsmechanismus“

Das Enumivo-Projekt, der Vorgänger von EIDOS, lieferte eine ziemlich dramatische Begründung für den Airdrop. Die Organisatoren forderten sogar, das Asset zu dumpen – um den Preis auf ein Niveau zu senken, das den Airdrop wieder ausgleicht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Airdrop-Organisatoren präsentieren die Airdrop sogar als Use Case für EOS und ermutigen die Nutzer, Coins an den Smart Contract zu senden und im Gegenzug EIDOS sowie ihre EOS zurückzuerhalten.

Für den Airdrop erhielten die ersten User und diejenigen mit Ressourcen Zugang zu mehr EIDOS – sodass das Projekt wie ein Ponzi-System aussieht, bei dem ein Tausch-Token verkauft wird, um die Mining-Nachfrage zu erhöhen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Meinungen über den Airdrop sind gespalten. EOS-Befürworter kritisieren die Aussicht, EOS nur zu nutzen, um schnell reich zu werden. Andere haben die Gelegenheit genutzt und das Netzwerk in eine direkte Einnahmequelle verwandelt. Der EIDOS-Mining-Prozess wurde automatisiert, was es einfacher macht, das Schema auf mehr Benutzer zu verteilen.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.