BTC
USD 6,601.67
ETH
USD 208.87
LTC
USD 54.31
IOT
USD 0.51
NEBL
USD 1.90
BTC
USD 6,601.67
ETH
USD 208.87

Eine der größten Kryptowährungsbörsen Indiens gibt auf

Zebpay, eine der größten Plattformen für den Handel mit Kryptowährungen in Indien, hat den Betrieb kürzlich eingestellt. Die Ankündigung zur Schließung wurde am 28. September veröffentlicht.

Anzeige

Regulatorische Hürden zwingen Zebpay in die Knie

Anhaltende regulatorische Probleme zwangen die Börse schlussendlich ihre Aktivität zu beenden. Bereits im Juni 2018 verursachte die in Indien ansässige Handelsplattform einen Bitcoin Sell-Off im Land, nachdem das Unternehmen ankündigte, dass Ein- und Auszahlungen in der Landeswährung demnächst gestoppt werden könnten. Daraufhin wurde Bitcoin rund 1000 Dollar unter dem marktüblichen Durchschnittspreis auf Zebpay gehandelt.

Grund für die damalige Ankündigung, war eine Mitteilung der Reserve Bank of India (RBI), in der Banken und Finanzinstitute dazu aufgefordert wurden, Geschäfte mit Unternehmen zu unterlassen, die mit Kryptowährungen handeln. Zebpay befürchtete, dass ihr Bankenpartner daraufhin Ein- und Auszahlungen unterbinden könnte.

Scheinbar hat sich die Situation in Indien weiter zugespitzt. In einem Blogbeitrag vom 28. September heißt es:

Anzeige

„Die Eindämmung der Bankkonten hat unsere Fähigkeit und die Fähigkeit unserer Kunden, Geschäfte sinnvoll zu tätigen, gelähmt. An dieser Stelle können wir keinen vernünftigen Weg finden, das Geschäft als Kryptowährungsbörse weiter zu betreiben“, erklärte Zebpay. „Damit stoppen wir unsere Austauschaktivitäten.“

Der Beschluss der RBI wird derzeit von mehreren Unternehmen, aufgrund fehlender Rechtsgrundlage, vor dem Gericht angefochten. Für Spieler wie Zebpay ist diese Wartezeit offensichtlich zu viel, um damit fertig zu werden.

„Trotz regulatorischer und bankfachlicher Probleme haben wir weiterhin nach Lösungen gesucht“, so Zebpay. „Die jüngste Vergangenheit war jedoch extrem schwierig.“

Keine Auswirkungen auf den Gesamtmarkt zu erwarten

Aufgrund der Tatsache, dass die indische Bevölkerung rund 17,9 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmacht, könnte man meinen, die Schließung von Zebpay würde Auswirkungen auf den Gesamtmarkt nehmen. Doch im Vergleich zu anderen Ländern, war der Handel mit Kryptowährungen in Indien relativ unpopulär.

Das Handelsvolumen der Börse lag meistens im einstelligen Millionenbereich. Im Vergleich dazu, liegt das tägliche Handelsvolumen der erfolgreichsten Krypto-Börsen bei über einer Milliarde Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren

Telegram-Newsticker
close-link