Ein weiterer Einbruch für Bitcoin, da sich bärische Marktindikatoren abzeichnen

Ein weiterer Einbruch für BTC , da sich bärische Marktindikatoren abzeichnen

Seit einigen Wochen erleben wir am Kryptowährungsmarkt nahezu täglich Pumps und Dumps. Vor einigen Stunden dann ein weiterer > 5 Prozent Einbruch, sodass die Gefahr besteht, dass Bitcoin nun zum fünften Mal vierstellig wird.

Wiedereinmal ein vierstelliges Bitcoin Preis Niveau?

Ein weiterer volatiler Tag. Es kommt einem mittlerweile schon vor wie ein Muster, das wir in diesem Jahr unzählige Male gesehen haben, da Bitcoin zwischen Support und Widerstand springt. Das gestrige Hoch von 10.840 $ konnte nicht gehalten werden und es gab keine signifikante Bewegung zum Widerstandsniveau in Richtung 11.000 $. Infolgedessen rutschte die beliebteste Kryptowährung in einem starken Rückgang wieder zurück und erreichte laut Bitcoinbasis.de einen Tiefststand von 10.130 $.

Aktueller Bitcoin Kurs - Bitcoinbasis

Der König der Kryptowährungen hielt kurzzeitig inne, sieht aber bisher unsicher aus und könnte heute durchaus unter die 10.000 $-Marke fallen. Laut dem Trader (Twitter-User) ‚CryptoHamster‘ wurde die wöchentliche Trendlinie durchbrochen und es beginnt eine Panik, die dazu führen könnte, dass Bitcoin bald wieder zur Unterstützung im mittleren 9.000-Dollar-Bereich fallen wird.

Ja, diese Unterstützungslinie war zu offensichtlich, um diese zu halten.
Nach unten gebrochen und 23,6 Prozent Fibo Level erreicht.
Überverkauft, aber es gibt keinen Rückzug und Panik ist überall auf der Welt zu finden mit Calls von 9,5k, 8k usw. Der Index für Angst und Gier ist wieder bei 11.

Zurück im Bärenmarkt?

Der längerfristige Ausblick sieht laut Trader „BigChonis“ nicht sehr zuversichtlich aus, der feststellte, dass sich die wöchentlichen MACD-Indikatoren wieder in Richtung eines Bärenmarktsignals bewegen.

Der 6,5%ige Slide von Bitcoin hält ihn heute innerhalb der Bandbreite, aber es wird das fünfte Mal sein, dass Bitcoin seit Beginn der Rallye vor vier Monaten wieder vierstellig geworden ist. Dennoch sollte man nicht in Panik verfallen, denn es gibt einige Highlights im Jahr 2019, die man noch beachten sollte.

Textnachweis: bitcoinist, Martin Young
Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.