Düsteres Fraktal sagt voraus: Ethereum könnte bis August in Richtung $100 zurückfallen

Fraktal sagt- Ethereum könnte gen $100 zurückfallen
Anzeige

Die Finanzmärkte haben nach zwei Monaten der Rallye endlich begonnen, sich zu verlangsamen, und Ethereum bildet da keine Ausnahme. Nachdem die Kryptowährung in den letzten Wochen mehrfach versucht hatte, den Widerstand bei $250 zu brechen, ist sie in eine Spanne eingebrochen und tradet nun zwischen $220-240, da Bullen und Bären versuchen, einen Trend zu etablieren.

Der Markt wirkt unentschlossen. Die Finanzierungsraten der Futures-Märkte tendieren in Richtung 0%, da jeder Versuch eines Ausbruchs von Bullen oder Bären abgelehnt wird – je nachdem, auf welcher Seite der Ausbruch steht.

Doch ein unheimliches Fraktal sagt jetzt voraus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Ethereum einen Rückzug sieht.

Fraktal-Analyse: Ethereum könnte steile Korrektur erfahren

Laut dem Trader, der vorausgesagt hat, dass Bitcoin in diesem Jahr auf 3.000 Dollar fallen würde, tradet Ethereum derzeit in einem Fraktal.

Ein Fraktal ist ein in der Finanzanalyse verwendeter Begriff, der eine Periode von Preisaktionen beschreibt, die zuvor in einem anderen Zeitrahmen und/oder mit einem anderen Vermögenswert beobachtet wurden.

Diese Analyse legt nahe, dass Ethereums jüngste Preisaktion (in den letzten vier Monaten) dem Zusammenbruch von ETH im Jahr 2018 sehr ähnlich sieht. Das Fraktal sagt voraus, dass Ethereum im August/September auf ~$150 fallen wird. 

Ein Rückgang auf $150 würde einen Rückzug von 35% gegenüber dem gegenwärtigen Preis bedeuten.

Analyse des Ethereum-Fraktals durch il Capo von Crypto (@CryptoCapo_ auf Twitter). Schaubild von TradingView.com

Bitcoin ebenso in Gefahr

Damit Ethereum in Richtung $100 zurückfallen kann, müsste Bitcoin auch in einen Bärentrend eintreten. Schließlich sind alle Kryptowährungen über kurzfristige Zeiträume extrem korreliert, wobei BTC diesen Markt nach oben und unten führt.

Zum Glück für die ETH-Inhaber haben die BTC-Bullen angeblich die Kontrolle.

Der Trader, der Mitte 2018 vorausgesagt hat, dass der Bärentrend bei Bitcoin bei $3.200 seinen Tiefpunkt erreichen würde, nennt vier Anzeichen dafür, dass der Aufwärtstrend intakt ist:

  • BTC tradet oberhalb eines technischen Abwärtstrends, der sich bei den Höchstständen von 14.000 $ im Jahr 2019 gebildet hat.
  • Das Volumen schrumpft, da sich die Preise konsolidieren, was auf einen Ausbruch hindeutet. Der Ausbruch könnte sich in Aufwärtsrichtung vollziehen, da die Preise wichtige Unterstützungen halten.
  • Die jüngste Konsolidierung von Bitcoin sieht der Erholung Mitte 2019 sehr ähnlich.
  • BTC hat noch kein mittelfristiges unteres Tief gedruckt und die 9.000 US-Dollar gehalten.
Das Bitcoin-Preisdiagramm wird vom Krypto-Trader @Smartcontracter (Twitter-Handle) zur Verfügung gestellt. Es zeigt, dass die führende Kryptowährung immer noch über einem wichtigen Abwärtstrend des Widerstands getradet wird. Chart von TradingView.com.

Ein anderer Analyst glaubt, dass BTC (und Ethereum) wahrscheinlich eine „bullische Fortsetzung“ erleben wird, solange Bitcoin den Bereich von $8.700 hält.

Der Kommentator zur Erläuterung dieser Behauptung:

„Wenn sich der Preis unter 8700 schließen sollte, würde diese Lücke wahrscheinlich eine schnelle Bewegung hoher Volatilität ausfüllen“

TradingView.com BTC-Chart mit Anmerkungen von BitDealer (@Bitdealer_ auf Twitter)

Er verweist auf die niedrigen 6.000 $ als wahrscheinlichen Ort, an dem besagte „schnelle Bewegung“ ihren Tiefststand erreichen könnte.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.