Dieser Top-Altcoin ist der einzige Überlebende im heutigen Blutbad auf den Märkten

Top-Altcoin ist der einzige Überlebende im heutigen Blutbad
Anzeige

Die Preise der Krypto-Assets sind heute zwar auf breiter Front abgerutscht, der Markt hält aber immer wieder Überraschungen bereit. Vor allem ein führender Altcoin hat es geschafft, den Absturz unbeschadet zu überstehen. 

Markt-Abschwung löscht in einer Woche 25% aller Altcoins aus

ChainLink (LINK) war nicht nur eines der wenigen Assets im grünen Bereich, der Coin hat seinen kleinen Anstieg sogar fortgesetzt, als andere Währungen immer tiefer sanken. LINK ist auf wöchentlicher Basis nach wie vor mehr als 9% gesunken, aber der Verlust fällt im Vergleich zu den Korrekturen der meisten anderen führenden Altcoins deutlich geringer aus.

Da Bitcoin (BTC) unter 8.700 Dollar gefallen ist, sind auch die Altcoins auf breiter Front zurückgegangen. Allerdings hat LINK die Tradition, den Märkten zu trotzen und auf der Grundlage eines sehr aktiven Tradings kurzfristig bedeutende Gewinne zu erzielen. 

LINK reagiert auch auf Gerüchte über Partnerschaften und die verstärkte Nutzung der ChainLink-Orakel.

Die letzte Nachricht, die einen Preisanstieg auslöste, stand im Zusammenhang mit einer möglichen Partnerschaft zwischen ChainLink und Tezos (XTZ).

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Kurzfristig hat dies zu einem Preisanstieg bei LINK auf 3,97 $ und über 45.000 Satoshi geführt. Auch das LINK-Trading befindet sich in der Nähe von Spitzenwerten – mit über 450 Millionen Dollar in 24 Stunden. Die LINK-Preise werden auch von einer sehr aktiven Gemeinschaft angekurbelt, die eine noch höhere Bewertung erwartet. 

Der Vermögenswert gewinnt zudem aufgrund seiner Neigung, gegen den Markt zu tendieren, an Dynamik. LINK hat diesen Freitag mehr Aufmerksamkeit erlangt, da es dem fallenden Trend entgegenwirkt.

Das Chainlink-Projekt konnte seinen Einfluss zusätzlich erweiteren, indem es Orakeldienste für mehrere Protokolle anbietet. Das Polkadot-Protokoll hat vor kurzem eine Partnerschaft mit Chainlink angekündigt, das sich zum führenden Orakeldienst für Protokolle auf der Basis von Ethereum entwickelt.

Link-Derivate-Markt verstärkt die Preisaktion

LINK ist noch weit von seinem Höchststand von etwa 4,80 Dollar entfernt. Der Coin hat aber gezeigt, dass er sich näher an der Spitze der Spanne erholen kann. Im Moment ist LINK der einzige Gewinner, sogar beeindruckender als die XTZ-Rallye. LINK ermöglicht sowohl das kurzfristige Trading als auch ein langfristiges „HODL“-Verhalten in Erwartung höherer Preise.

LINK ist auch sehr liquide, basierend auf der von Messari entwickelten Maßnahme der „Liquiditätsmarkt-Obergrenze“. Während LINK einer der wenigen Altcoins mit einer Marktkapitalisierung von 1,3 Milliarden Dollar ist, wird die Marktkapitalisierung für den liquiden Markt mit 3,9 Milliarden Dollar angegeben. LINK ist auch eine der wenigen Anlagen mit einem hochaktiven Derivatmarkt auf Binance.

Das wiederum erklärt auch die sehr hohe ausgewiesene Liquidität des LINK-Tradings, die andere Altcoins übertrifft. Das bereinigte Trading-Volumen beträgt rund 145 Millionen Dollar pro Tag. Die jüngste LINK-Rallye ist somit das Produkt eines Derivatemarktes sowie einer starken Gemeinschaftsbeteiligung an physischen Coins.

Anzeige
Das könnte dich auch interessieren...