Dieser entscheidende Faktor zeigt: Bitcoins intensiver Aufwärtstrend wird sich verlangsamen

Faktor- Bitcoins Aufwärtstrend wird sich verlangsamen
Anzeige
  • Bitcoin und der gesamte Kryptomarkt konsolidieren sich derzeit nach der immensen Volatilität, die in den letzten Tagen zu beobachten war.
  • Die BTC-Bullen versuchen nun, 11.000 Dollar als Unterstützungsniveau zu etablieren, obwohl sie sich anscheinend schwer tun, da Bitcoin unter diesem Niveau schwebt.
  • Die Benchmark-Krypto-Währung zeigt auch einige Warnsignale an, darunter unglaublich hohe Finanzierungsraten auf den wichtigsten Tradingplattformen.
  • Dies hat einen Analysten zur Feststellung veranlasst, dass BTC einige Zeit braucht, um sich abzukühlen, bevor er noch weiter nach oben gehen kann.


Bitcoin hat in den letzten Wochen eine bemerkenswerte Volatilität erfahren. Die intensive Erholung der Krypto-Währung hat es ihr ermöglicht, von mehrwöchigen Tiefstständen bei 9.100 $ auf jüngste Höchststände von 11.400 $ zu klettern.

Die Krypto-Währung schwebt jetzt um die 11.000 $-Region, und die Bullen scheinen zu versuchen, dies als starke Unterstützungsbasis zu etablieren.

Wichtig hierbei: Der Verkaufsdruck, dem BTC ausgesetzt ist, nimmt allmählich zu.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass Analysten eine Abklingzeit voraussehen, in der sich BTC konsolidiert. Mehrere Faktoren deuten darauf hin, dass der kurzfristige Aufwärtstrend an Kraft verliert – darunter massive Finanzierungsraten auf allen Tradingplattformen.

Bitcoin: Analysten erwarten einen Rückgang

Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert Bitcoin zum Preis von 10.986 $. Dies entspricht in etwa dem Preis, zu dem er im Laufe des letzten Tages getradet wurde.

Nachdem die Kryptowährung gestern Nachmittag auf Höchststände von 11.400 $ geklettert war, begann sich der intensive Aufwärtstrend der Kryptowährung zu verlangsamen, wobei Käufer Mühe hatten, sie noch weiter nach oben zu treiben.

Von hier aus fiel der Bitcoin-Preis über Nacht bis auf 10.500 $, wobei die Käufer dieses Niveau leidenschaftlich verteidigt haben.

Die Tatsache, dass die Bullen in der Lage waren, dieses zuvor entscheidende Widerstandsniveau in Unterstützung umzuwandeln, ist ein positives Zeichen.

Ein Analyst rechnet damit, dass die Unterstützung zwischen $10.000 und $10.500 anhalten wird, da ein Einbruch unter diese Region ein unglaublich düsteres Zeichen wäre.

„BTC: Hochs kanalisieren – in den Widerstand hinein, erwarteter Rückzug. Erwarte, dass die Unterstützung anhält. Wenn der Preis innerhalb der 10k-Tradingspanne auf wöchentlicher Basis zurückbricht, könnte es ein Argument dafür geben, dass dies eine Abweichung und ein potenzieller Kandidat für eine Wyckoff-UTAD sein könnte.“

Bild mit freundlicher Genehmigung von TraderXO. Chart aus TradingView.

Diese Metrik deutet bei Bitcoin auf einen Rückzug hin

Eine Metrik, die von Analysten beobachtet wird, ist Bitcoins Finanzierungsrate auf den wichtigsten Tradingplattformen. Es scheint, dass die in die Höhe schnellenden Finanzierungsraten darauf hindeuten, dass sich BTC erst einmal abkühlen muss, bevor er höhere Preise durchsetzen kann.

Ein Analyst unter Verweis auf das untenstehende Diagramm:

„Wir hatten ein nettes Bearbecue, aber jetzt muss sich das etwas abkühlen“,

Bild mit freundlicher Genehmigung des Byzantinischen Generals.

Solange Bitcoin über 10.500 Dollar hält, während er in seine nächste Konsolidierungsphase eintritt, scheint er allerdings gut positioniert, um weiter zu steigen.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.