Diese 2 Faktoren zeigen: Bitcoin wird die drohende Trend-Umkehr abschütteln können

Faktoren- Bitcoin Trend-Umkehr abschütteln

Bitcoin war in den vergangenen zwei Tagen auf dem Vormarsch. Nachdem die Kryptowährung am Dienstagabend über $7.800 gebrochen war, trat sie in einen steilen Aufwärtstrend ein, der keine ernsthaften Rückschläge erlebte, bis BTC $9.500 erreichen konnte – 36 Stunden später. Dies markiert eine 20%ige Erholung von den Tiefstständen.

Die Bewegung erwischte die Trader weitgehend unvorbereitet. Wie die Krypto-Derivate-Datenseite Skew.com berichtet, wurden BitMEX-Short-Positionen im Wert von mehr als 100 Millionen US-Dollar während der Erholung von 7.800 US-Dollar liquidiert.

Bären könnten jedoch bald mit Berichten über eine „perfekte Umkehr“ auf dem Tages-Chart für Bitcoin glänzen. Bitcoin droht eine starke Umkehr.

Einem Krypto-Trader zufolge hat Bitcoins Ein-Tages-Chart vor kurzem ein „perfektes“ rückläufiges Signal gedruckt: eine Doji-Kerze nach der Rallye von den 7.000 $ bis zu den 9.000 $ – gekennzeichnet durch einen Eröffnungs- und Schlusskurs, der „praktisch gleich“ ist, wie Investopedia beschreibt.

Doji-Kerzen signalisieren „Unentschlossenheit“ bei Markttrends

Da Bitcoin in den letzten ein bis zwei Wochen beständige Gewinne verzeichnet hat, würde Unentschlossenheit auf eine mögliche Rückkehr zu einem Bärentrend hindeuten. Tatsächlich erklärte der Trader, dass die Doji-Kerze „wie [eine] perfekte Umkehr Doji auf [dem Trend] aussieht“.

Der Analyst merkt außerdem an: Die Chancen stünden gut, dass der Tom Demark Sequential morgen ein „9“-Signal für Bitcoin drucken wird. Die „9“-Kerzen, so suggeriert das TD Sequential, werden in der Nähe von oder an Punkten gefunden, an denen sich die Trends umkehren. Das untermauert die Einschätzung zusätzlich, dass BTC bald zu 7.000 $ zurückkehren wird.

Man sollte den Bull-Case nicht unterschätzen

Während ein kurzfristiger Rückzug in Richtung der 7.000er $ möglich ist, wie der obige Trader darstellt, glauben viele, dass die mittelfristigen Aussichten langsam bullisch werden.

Der prominente Analyst Alex Krüger etwa glaubt, dass Bitcoins Rallye trotz des jüngsten Verlusts an bullischem Momentum, der Analysten eine Abwärtsbewegung erwarten lässt, in den letzten Tagen „sehr bullisch“ gewesen sei.

Krüger zitiert Informationen über den Derivatemarkt, um diese Stimmung zu untermauern. Er verweist auf die niedrigen Refinanzierungssätze an den Terminbörsen, das flache aggregierte Open Interest an den Bitcoin-Terminkontrakten und das sinkende Open Interest an den BitMEX-Kontrakten.

Dies, so schreibt er, deute darauf hin, dass der Schritt von Bitcoin „eher von Spotkäufern als von einer übermäßigen Hebelwirkung angetrieben wurde“. Eine übermäßige Hebelwirkung muss natürlich irgendwann abgebaut werden, während die Spotkäufer ihre Coins so lange behalten können, wie sie wollen – was dem Bullenfall zusätzliche Glaubwürdigkeit verleiht.

Gleichzeitig deuten Daten von Google Trends darauf hin, dass die Anfragen nach dem Begriff „Bitcoin Halbierung“ auf das höchste jemals verzeichnete Niveau geschossen sind.

Die Halbierung ist ein Ereignis, das die Inflationsrate von BTC um 50% senken wird, wodurch die Anzahl der Coins, die von Mining-Unternehmen verkauft werden können, abnehmen wird.

Der springende Punkt: Die Halbierung ist nur noch zwei Wochen entfernt, und einige Analysten gehen davon aus, dass BTC weiter an Dynamik gewinnen wird, sobald dieses kritische Ereignis eintritt.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.