Das IOTA-Debakel: Trinity-Wallet gehackt, Führung zerstritten – IOTA stürzt im Sinkflug ab

IOTA-Debakel Wallet gehackt, Führung zerstritten – IOTA stürzt ab
Anzeige

Eine Schwachstelle im offiziellen Trinity-Wallet hat zum IOTA-Diebstahl im Wert von Millionen von Dollar geführt. Obwohl die IOTA-Stiftung verschiedene Schritte unternommen hat, um einen weiteren Angriff zu verhindern, ist die Kryptowährung nach dem Hack um über 12 Prozent abgestürzt.

Trinity-Wallet kompromittiert

Am 12. Februar veröffentlichte die IOTA-Stiftung eine Erklärung, nach der man beim offiziellen Trinity-Wallet eine „verdächtige Situation“ untersuche. Die Stiftung rät Benutzern, den Wallet bis auf weiteres nicht zu öffnen oder zu benutzen.

Nachdem sich der Hack bestätigt hatte, wurde der Coordinator abgeschaltet – ein System, das gültige Transaktionen kontrolliert.

Hierzu die IOTA-Stiftung:

„Nach einer ersten Untersuchung haben wir beschlossen, den Coordinator abzuschalten, um sicherzustellen, dass kein weiterer Diebstahl stattfinden kann, bis wir die Ursache dieser Diebstähle herausgefunden haben.“

Nach einer eingehenden Transaktionsanalyse ist die Stiftung der Ansicht, dass das Problem mit Seed-Diebstahl zusammenhängt, wenngleich die Ursache dafür noch nicht gefunden wurde. Bislang wurden zehn Opfer mit einem geschätzten Gesamtverlust von IOTA im Wert von 1,6 Millionen Dollar identifiziert.

Nun haben sich mehrere cyberforensische Experten dem Ermittlungsteam angeschlossen, um verschiedene mögliche Ursachen zu bewerten und einen Tiefenscan aller Abhängigkeiten von Trinity durchzuführen. Darüber hinaus betont die IOTA-Stiftung, dass man mit den Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeiten werde, um den koordinierten Angriff weiter zu untersuchen.

Obwohl noch immer nicht bekannt ist, was den Trinity-Exploit verursacht haben könnte, warteten viele Investoren nicht mit dem Verkauf ihrer Coins. Der IOTA-Preis begab sich in den Sturzflug, als die „verdächtige Situation“ erstmals am 12. Februar gemeldet wurde. Nun scheint es, als könne sich die Krypto-Währung auf eine Erholung vorbereiten.

IOTA – technische Analyse

Der TD-Folgeindikator konnte vorhersagen, dass IOTA am 12. Februar eine Korrektur vornehmen wird. Dieser technische Index hat ein Verkaufssignal in Form von neun grünen Kerzen auf dem 4-Stunden-Chart ausgegeben. Im Anschluss an die rückläufige Formation stürzte die Kryptowährung um 12 Prozent ab – von einem Hoch bei 0,353 $ auf ein Tief bei 0,310 $.

Trotz des Absturzes und des Ausmaßes des Trinity-Wallet-Hacks scheint sich IOTA auf einen Aufschwung vorzubereiten. Der sequenzielle TD-Indikator hat kürzlich ein Kaufsignal in Form einer roten neun Kerze innerhalb desselben Zeitrahmens gegeben.

Eine Spitze des Kaufdrucks hinter IOTA könnte das bullische Signal bestätigen und den Coin auf 0,336 oder 0,344 Dollar ansteigen lassen.

Nichtsdestotrotz könnte ein weiterer Anstieg der Verkaufsaufträge das Kaufsignal, das vom TD-Sequenzindikator präsentiert wird, ungültig machen.

Ein Durchbrechen unter das jüngste Tief von $0,310 könnte die Bühne für eine steilere Korrektur bereiten. Auf dem Weg nach unten könnte IOTA Unterstützung bei $0,296 und $0,284 finden.

Auf dem Weg nach oben

Während die IOTA-Stiftung weiter untersucht, was zur Trinity-Verwundbarkeit geführt haben könnte, ist es erwähnenswert, dass das Ökosystem nicht zum ersten Mal mit Sicherheitsproblemen konfrontiert wird.

Ende 2017 hatten mehrere Nutzer über Instabilitäten beim offiziellen IOTA-Wallet berichtet und darüber, dass Tokens verloren gegangen sind oder an falsche Adressen geschickt wurden. Anfang 2019 wurde ein britischer Hacker verhaftet, weil er IOTA im Wert von über 11 Millionen Dollar gestohlen hatte.

Laut Tone Vays, einem ehemaligen Wall-Street-Trader und VP bei JP Morgan Chase, könnte es aufgrund des hohen Zentralisierungsgrades des IOTA-Protokolls wahrscheinlich auch künftig zu solchen Vorfällen kommen. Nur die Zeit wird zeigen, ob die Stiftung in der Lage ist, Fortschritte bei der Verbesserung der Sicherheit ihres Netzwerks und ihrer Wallets zu erzielen.

IOTA, derzeit auf Platz 23 der Marktkapitalisierung, ist in den letzten 24 Stunden um 0,91% gesunken. MIOTA hat eine Marktkapitalisierung von 897,02 Millionen Dollar bei einem 24-Stunden-Volumen von 32,27 Millionen Dollar.

Anzeige
Das könnte dich auch interessieren...