Darum muss Bitcoin vermutlich erst auf 13.000 Dollar fallen, bevor er wieder steigen kann

Darum muss Bitcoin erst auf 13.000 Dollar fallen, bevor er steigen kann
  • Seit Bitcoin sein Allzeithoch in der Region um die Mitte der 19.000 US-Dollar erreicht hat, ist er immer weiter gesunken.
  • Es gibt einige Faktoren, die diesen Schritt nach unten treiben, unter anderem der Verkaufsdruck, der von der Ablehnung herrührt, die Angst vor regulatorischer Unterdrückung in den USA und die Wiederaufnahme der Abhebungen bei OKEx.
  • Das Zusammentreffen dieser Faktoren hat einen perfekten Sturm für Bären geschaffen, und sie scheinen ihn voll auszunutzen.
  • Ein Trader ist der Ansicht, dass Bitcoin noch einen ziemlichen Weg zurückzulegen hat, bevor es nennenswerte Unterstützung findet und anfängt, höher zu steigen.
  • Er achtet insbesondere auf einen Rückgang in Richtung 13.000 Dollar und stellt fest, dass BTC immer noch „weit überzogen“ zu sein scheint.


Bitcoin hat eine volle 180-Grad-Drehung vollzogen, wobei die frühere Aufwärtsdynamik der Kryptowährung nun nachlässt, da Bären darauf abzielen, sie deutlich zu senken.

Der Verkaufsdruck, der als Ergebnis der Ablehnung bei 19.500 Dollar gesehen wurde, ist zweifellos der Auslöser für diese Bewegung, aber eine Reihe anderer Faktoren haben sie aufrechterhalten.

Jüngste Äußerungen des US-Finanzministers über ein hartes Durchgreifen gegen private Krypto-Wallets haben die Anleger erschreckt und dazu geführt, dass die Kryptowährung einen plötzlichen Zufluss von Verkaufsdruck zu verzeichnen hatte.

Darüber hinaus fiel auch die Wiedereröffnung der Krypto-Börse OKEx mit diesem Einbruch zusammen – was darauf hindeutet, dass ihre Nutzer möglicherweise Gewinne vom Tisch nehmen.

Bitcoin zeigt bei 17.000 Dollar Anzeichen von Schwäche

Aktuell notiert Bitcoin zum Preis von 16.900 $. Dies entspricht in etwa dem Preis, zu dem er im Laufe des letzten Tages getradet wurde.

Die Unterstützung, die BTC zuvor über 17.000 $ gehalten hatte, scheint sich zu verflüchtigen, was ein Zeichen dafür sein könnte, dass in naher Zukunft eine Abwärtsbewegung bevorsteht.

Sollte dieses Niveau in Widerstand umschlagen, könnte dies die Preisaktion von Bitcoin fest unter die Kontrolle der Bullen bringen.

Analyst: Bewegung auf 13.000 Dollar könnte unmittelbar bevorstehen

Bezüglich Bitcoins Preisaktion erklärt nun ein Trader, dass in naher Zukunft eine Bewegung in Richtung 13.000 $ bevorstehen könnte.

Er weist darauf hin, dass er sich zunächst oberhalb seiner wöchentlichen Unterstützung um 16.200 $ konsolidieren könnte, wobei dieses Niveau schließlich durchbrochen und die Tore für eine noch größere Bewegung nach unten geöffnet werden könnten.

„Anders als ETH sieht BTC weit über die wöchentliche 21EMA hinaus, noch weit entfernt von interessanter Unterstützung. Mein idealer Einstieg wäre die skizzierte Hauptunterstützung @ 13k. Gegenwärtig könnten wir die wöchentliche Unterstützung von 16213 halten und dann nach unten gehen für eine ABC-Korrektur.“

Bild mit freundlicher Genehmigung von Wolf. Quelle: BTCUSD auf TradingView.

Die Preisaktion von Bitcoin in den kommenden Tagen sollte ernsthafte Einblicke in die Aussichten des aggregierten Marktes in den kommenden Wochen geben.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.