Coinbase darf Security Token anbieten – SEC gibt grünes Licht

Kryptowährungsbörse Coinbase

Coinbase, eine der populärsten Handels-Plattformen für Kryptowährungen, hat von den US-Aufsichtsbehörden grünes Licht erhalten, um Kryptowährungen, die als digitale Wertpapiere angesehen werden, anzubieten.

SEC gibt grünes Licht

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) und die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) haben Coinbase den Kauf von Keystone Capital, Venovate Marketplace und Digital Wealth genehmigt, sagte ein Unternehmenssprecher am Montag. Die Übernahmen schließt einige Lizenzen mit ein, die es dem Unternehmen ermöglicht, so genannte Security Token anzubieten und die Geschäfte auch unter Bundesaufsicht zu stellen.

Die SEC ist der Auffassung, dass die meisten Token als Wertpapiere (Security Token) anzusehen sind, was bedeutet, dass die Herausgeber der Token die Bundesgesetze einhalten müssen – ebenso wie die Handelsplattformen, die den Handel mit diesen Token anbieten. Theoretisch würde die Genehmigung Coinbase auch ermöglichen, Token, die während eines ICOs ausgegeben werden, anzubieten.

Diese Möglichkeit ist potenziell enorm für US-amerikanische Investoren, die oft von der Teilnahme an ICOs ausgeschlossen sind. Trotz des harten Durchgreifens durch die USA, China und andere Länder haben Unternehmen im Jahr 2018 bereits mehr als 13,7 Milliarden Dollar durch ICOs eingesammelt – mehr als in allen Jahren zuvor zusammengerechnet.

Coinbase weitet das Angebot aus

Schlussendlich könnte sich die enge Zusammenarbeit mit den US-Behörden für Coinbase auszahlen. Viele Anleger haben sich in der Vergangenheit darüber geärgert, dass die US-Börse relativ träge ist und selbst sechs Jahre nach der Gründung nur vier verschiedene Kryptowährungen zum Kauf und Verkauf anbietet.

Doch in 2018 hat sich einiges hinter den Kulissen der in San Francisco ansässigen Krypto-Börse getan. In Kürze soll neben Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH) und Litecoin (LTC) auch Ethereum Classic (ETC) ins Angebot aufgenommen werden. Weitere Altcoins könnten demnächst ebenfalls folgen.

Zurzeit prüft Coinbase die Möglichkeit Cardano, Stellar Lumens, Zcash, Basic Attention Token und 0x hinzuzufügen. Anders als bei Ethereum Classic, gestaltet sich die technische Implementierung hierbei etwas schwieriger, weshalb die Aufnahme der zuvor genannten Token durch Coinbase derzeit nicht garantiert wird.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.