Bullisher Überblick: Diese Milliardäre sind bereits enorme Bitcoin-Fans

Diese Milliardäre sind Bitcoin-Fans
  • Bitcoin wird von einigen immer noch als Betrug oder als etwas mit geringem Eigenwert angesehen.
  • Das ändert sich aber, da prominente institutionelle Investoren und Milliardäre nun hinter Bitcoin stehen.
  • Hier ist eine kurze Zusammenfassung einiger der vielen Milliardäre, die Bitcoin unterstützen.

Bitcoin hat eine Liste von Milliardären, die ihn unterstützen

Bitcoin wird von einigen immer noch als Betrug oder als etwas mit geringem Eigenwert angesehen. Allerdings fangen nun sowohl Privatanleger als auch prominente institutionelle Investoren an, Bitcoin und die Kryptowährungen als Ganzes zu erkennen.

Hier ist eine kurze Rekapitulation der vielen Milliardäre, die sich für Bitcoin einsetzen:

  • Stanley Druckenmiller, ein milliardenschwerer Vermögensverwalter, der dafür bekannt ist, die Große Rezession 2008 vorhergesagt zu haben. Sein Nettovermögen wird auf über 4 Milliarden Dollar geschätzt.
  • Paul Tudor Jones, ein Freund von Druckenmiller und ebenfalls ein milliardenschwerer Vermögensverwalter.
  • Jack Dorsey, gleichzeitig CEO von Square und Twitter. Dorsey hat Square den Eintritt in den Raum der Krypto-Währungen ermöglicht und bezeichnet Bitcoin als den wahrscheinlichsten Anwärter auf eine einheimische Währung des Internets.
  • Abigail Johnson, CEO des weltgrößten Vermögensverwalters Fidelity Investments. Sie hat Bitcoin seit 2014 gemint und das Asset mit einem Prime-Brokerage-Service in den Kryptowährungsraum gedrängt.
  • Chamath Palihapitiya, ein kanadisch-amerikanischer Risikokapitalgeber, der einst mit einer Reihe von Partnern 5% der Bitcoin-Versorgung gehalten hat. Er ist auch der Vorsitzende von Virgin Galactic.
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Stanley Druckenmiller dürfte der größte BTC-Bulle sein

Einige argumentieren, dass die Befürwortung von Bitcoin durch Stanley Druckenmiller die bisher größte Fürsprache gewesen sein könnte.

Am Montag sprach der milliardenschwere Wall-Street-Investor mit CNBC über seine Gedanken zu den Märkten. Druckenmiller, der weithin als einer der besten Vermögensverwalter der Welt gilt, sagte, er halte Bitcoin möglicherweise für eine bessere Wette auf die Inflation als Gold. 

Er gab zwar zu, dass er auf Dollarbasis mehr Gold als Bitcoin besitzt – aber er erwartet, dass BTC in Bezug auf seine Preisaktionen aufholen wird.

Dem Investor zufolge habe der Coin „eine große Anziehungskraft“ auf Millennial-Investoren und „Westküstengeld“.

Raoul Pal, CEO von Real Vision und ein Freund von Druckenmiller, kommentiert diese Nachricht mit den Worten:

„Die Bedeutung des größten und angesehensten Geldmanagers der Welt – Stan Druckenmiller, der vorhin sagte, dass er schon Long Bitcoin ist, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Damit ist jedes Hindernis für jede Art von Hedge-Fonds oder Stiftungen, die investieren wollen, beseitigt….“

Viele Investoren zögern derzeit, Bitcoin zu kaufen, weil sie ihn in eine Schublade mit Kriminellen stecken oder für etwas halten, das „normale“ Investoren nicht besitzen sollten. Aber da nun einer der besten Investoren der Welt Bitcoin befürwortet, könnten die Kapitalallokationen in diesem Bereich schnell steigen.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.