Bullische Bilanz: Immer mehr Menschen besitzen Kryptowährungen

Bullisch mehr Menschen besitzen Kryptowährungen
Anzeige

Obwohl die Vereinigten Staaten bei weitem nicht für eine kryptofreundliche Haltung bekannt sind, ist es das Land mit den meisten Krypto-Hodlern. Einer von „Finder“ in Auftrag gegebenen Studie zufolge steigt außerdem auch die Zahl der Menschen, die Kryptoanlagen besitzen, stetig an.

81% mehr Kryptobesitzer seit 2018

Viele Länder beginnen zu verstehen, wie wichtig Bitcoin und die zugrundeliegende Blockchain-Technologie sind. Die USA befinden sich nicht unbedingt darunter. Allerdings steigt die Zahl der Amerikaner, die Kryptowährungen besitzen. Wie es in einer kürzlich veröffentlichten Pureprofile-Umfrage im Auftrag von Finder hierzu heißt:

„Im letzten Jahr hat sich die Zahl der Amerikaner, die eine Kryptowährung besitzen, von 7,95% im Jahr 2018 auf 14,4% im Jahr 2019 fast verdoppelt, ein Anstieg von 81% in einem Jahr.“

Infolgedessen besitzen etwa 36,5 Millionen Amerikaner eine Kryptowährung.

Die Umfrage ergab außerdem: Amerikaner, die Krypto-Assets besitzen, halten durchschnittlich 5.447 US-Dollar in digitalen Coins. Durchschnittlich stecken in jedem amerikanischen Wallet rund 360 $.

Zudem ist Bitcoin nicht das einzige Asset, das das Interesse amerikanischer Krypto-Investoren weckt. Daten aus der Umfrage zeigen, dass 55,4 Prozent der Bitcoin-Besitzer auch in andere Arten von Kryptowährungen investiert haben.

Bitcoin befindet sich noch in den Kinderschuhen

Die weltweite Bitcoin-Akzeptanz steckt zwar noch in den Kinderschuhen, wird aber nicht nur unter Investoren und Mitgliedern der Krypto-Community als bedeutender Entwicklungsschritt für die Kryptowährung Nummer 1 gesehen.

Bitcoin befindet sich diesbezüglich noch in der frühen Umsetzungsphase. Laut General-Motors-„Chief Bitcoin Architect“ Michael B. Casey folgt Bitcoin in rasantem Tempo der typischen technologischen Akzeptanz. Casey:

„Das Wachstum der Bitcoin-Verbreitung und damit des Bitcoin-Preises folgt einer S-Kurve der technologischen Einführung, die ihrerseits durch fraktal sich wiederholende, exponentiell steigende Gartner-Hype-Zyklen gekennzeichnet ist.“

So investieren die meisten Amerikaner in dieser Phase noch nicht in Kryptoanlagen. In der Tat kaufen nur 85% der Amerikaner Krypto-Assets, wie die Umfrage abschließend feststellt.

Diesbezüglich zeigt eine von Nobl Insurance LLC veröffentlichte Studie, dass Millionen von Amerikanern in den nächsten 12 Monaten in Kryptowährungen investieren wollen. Wie es in der zugehörigen Pressemeldung heißt:

„Die Studie zeigt, dass etwa 25 Millionen Amerikaner erwägen, in den kommenden 12 Monaten Krypto zu kaufen. 37% der Inhaber von Kryptowährungen besitzen über 5.000 $ Vermögenswerte, weitere 8 Prozent halten über 50.000 $ an Kryptowährungen.“

Textnachweis: Bitcoinist, JULIO GIL-PULGAR

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.