Anzeige

Bullisch für Krypto: Binance erleichtert 1,4 Milliarden Chinesen den Krypto-Zugang

ANZEIGE

Binance will künftig Unterstützung für Alipay und WeChat anbieten und damit potenziell mehr als einer Milliarde Menschen eine Fiat-Onramp ermöglichen. Nachdem Binance bereits eine Peer-to-Peer-Trading-Plattform in China eingerichtet hat, wird das Feature die Börse im Land weiter voranbringen.

Binance bringt neue P2P-Plattform auf den Markt

Kryptowährungen zu bekommen ist in China, wo entsprechende Börsen seit 2017 verboten sind, gerade bedeutend einfacher geworden. Binance, eine der größten Kryptowährungsbörsen der Welt, hat eine Peer-to-Peer-Funktion eingeführt.

Das am 9. Oktober eingeführte Feature ermöglicht es Nutzern, BTC, ETH und USDT gegen den chinesischen Yuan (CNY) zu traden. Der Dienst ist derzeit zwar nur für Android-Nutzer verfügbar, deren Konten älter sind als 30 Tage, er soll aber bald auch für iOS und Desktop-Rechner erscheinen.

Und wer Kryptowährungen gegen den Yuan tauschen möchte, kann dies über WeChat und Alipay tun – zwei der größten Zahlungsanbieter in China.

Eine Fiat-Anlaufstelle für über eine Milliarde Nutzer

Anzeige

Tencents WeChat, ein Zahlungs-Dienst zum Senden und Empfangen, hatte im Juni 2019 mehr als 1,1 Milliarden aktive monatliche Nutzer. Dem chinesischen Forschungsunternehmen Trustdata zufolge hatte Alipay Anfang des Jahres 608 Millionen aktive Nutzer pro Monat. Alle diese User können nun mit ihren Alipay- und WeChat-Konten theoretisch Kryptowährungen erwerben.

Binance ist allerdings mit keiner der Gesellschaften direkt verbunden. Beide Plattformen sind zudem bereits gegen das Krypto-Trading vorgegangen, indem sie Konten gekündigt haben, von denen sie vermuten, dass sie am Kauf von Coins beteiligt waren.

Binance-CEO Changpeng Zhao zufolge ist es auf der P2P-Plattform von Binance möglich, WeChat- und Alipay-Transaktionen von anderen Benutzern zu akzeptieren, die Kryptowährungen kaufen oder verkaufen möchten.

Allerdings weisen viele User trotz des überwältigend positiven Feedbacks auf Twitter darauf hin, dass Binance in China keine Freigabe besitzt. Das bedeutet: Benutzer können nur mit VPN auf den P2P-Marktplatz des Unternehmens zugreifen – und das wiederum bringt die Gefahr mit sich, dass Konten von chinesischen Behörden überwacht werden.

Nichtsdestotrotz legte die native Kryptowährung der Börse, Binance Coin, nach Bekanntwerden der Nachricht zu und stieg innerhalb weniger Stunden um 9,7 Prozent.

Binance Coin, nach Marktkapitalisierung derzeit auf Platz 8, ist in den letzten 24 Stunden um 10,24% gestiegen. BNB hat eine Marktkapitalisierung von 2,72 Mrd. $ bei einem 24-Stunden-Volumen von 280,82 Mio. $.

Textnachweis: cryptoslate, Priyeshu Garg
Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren