BTC-Manipulation, Regulierung: Neue Umfrage zeigt die größten Sorgen der Krypto-Community

BTC Manipulation, Regulierung Umfrage zeigt Sorgen der Krypto-Community
Anzeige

Die Stimmung auf den Krypto-Märkten ist in diesem Jahr bisher überwältigend bullish. Laut einer Umfrage des Bitcoin-„Stock-to-Flow“-Erfinders PlanB könnte sich das allerdings schnell ändern, wenn die USA gegen die Branche vorgehen.

Angst vor dem Finanzminister

Eine aktuell vom Branchen-Analytiker „PlanB“ durchgeführte Umfrage möchte von Krypto-Investoren wissen, was sie am meisten beunruhigt bezüglich der kurzfristigen Zukunft der Krypto-Szene.

Zum Zeitpunkt des Schreibens haben über 6.500 Personen geantwortet. Mehr als 50% davon bringen ihre Besorgnis über ein „drakonisches Durchgreifen“ des US-Finanzministers Steve Mnuchin zum Ausdruck.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Craig Wrights ewige Behauptungen dürften so langsam den meisten auf die Nerven gehen – allerdings ist die etwaige Futures-Manipulation für etwa 30% der Befragten ein Thema. Doch warum die Sorge vor Mnuchin?

In den letzten Wochen hat sich Finanzminister Mnuchin zu Bitcoin und seinen Geschwistern geäußert – allerdings nie positiv. Für Mainstream-Medien wie Forbes war das natürlich Anlass, per Clickbait FUD zu erzeugen – aber das war zu erwarten.

Es lässt sich nicht leugnen, dass Politiker und Banker Angst vor Bitcoin haben, umso mehr, da ihre „eigene“ Wirtschaft den Bach runtergeht. Die FED speist immer noch Liquidität in ein versagendes Bankensystem ein, das die Währung abwertet, und die Verschuldung der Haushalte befindet sich auf Rekordhöhen.

Es ist klar, dass die Besorgnis wächst, dass Bitcoin und Krypto-Währungen den Dollar untergraben könnten – aber die Zentralbank scheint dabei von sich aus gute Arbeit zu leisten.

Berichten zufolge hat Mnuchin in der vergangenen Woche vor einem Finanzausschuss des Senats folgendes über Krypto-Währungen gesagt:

„Wir sind dabei, einige wichtige neue Anforderungen im FinCEN einzuführen. Wir wollen sicherstellen, dass die Technologie voranschreitet, aber andererseits wollen wir sicherstellen, dass die Kryptowährungen nicht für das Äquivalent der alten Schweizer Geheimnummer-Bankkonten verwendet werden.“

Er ergänzte, dass die neuen Vorschriften sehr klar sein werden in Bezug auf verbesserte Transparenz, sodass die Strafverfolgungsbehörden sehen können, wo das Geld hingeht und dass es nicht zur Geldwäsche verwendet wird.

Sats sammeln

Vorschriften und kryptographische Klarheit sind in den USA längst überfällig, die in dieser Hinsicht hinter dem Rest der Welt zurückbleiben. Die allgemeine Besorgnis ist, dass sie das Argument „Geldwäsche“ zur Bekämpfung dezentralisierter digitaler Vermögenswerte einsetzen werden.

Andere bleiben optimistisch und fügten hinzu, dass „je mehr sie Bitcoin fürchten, desto wertvoller ist er und desto mehr brauchen Sie ihn“.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Und: 

„Es ist ein Kaufsignal. Schwimm gegen den Strom, sammle schneller als sie, denn sie werden kaufen.“

Die einzige Möglichkeit, wie Regierungen Bitcoin wirklich kontrollieren können, ist der Aufkauf riesiger Mengen – was natürlich Wunder bei der Nachfrage und den Preisen bewirken wird. Und bei denen, die bereits Sats gesammelt (Sat=Satoshi, kleinste Bitcoin-Einheit) haben.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.