BTC-Analyse: Dieser Vergleich zeigt, wie viel Aufwärtspotenzial wirklich noch in Bitcoin steckt

Vergleich zeigt, wie viel Aufwärtspotenzial in Bitcoin steckt

Das exponentielle Wachstum von Bitcoin in der Zeit seit seiner Gründung hat die Welt in seinen Bann gezogen, Hunderte von Milliarden Dollar von Investoren angelockt und gleichzeitig eine weit verbreitete Verwendung sowohl als Währung als auch als Wertaufbewahrungsmittel gefunden.

Doch selbst dieses Wachstum, wie groß es auch sein mag, konnte die Marktgröße von Bitcoin nicht auf das Niveau von traditionellen Anlagen und Währungen bringen.

Eine Veranschaulichung der Marktgröße von BTC im Vergleich zu traditionelleren Vermögenswerten verdeutlicht, wie klein sie wirklich ist und wie viel Spielraum sie in den kommenden Jahren hat.

Dieser potentielle Aufstieg erfolgt, sobald sich ein Zusammenfluss von technischer und fundamentaler Stärke abzeichnet, was vielen Anlegern signalisiert, dass in den kommenden Monaten und Jahren weitere Aufwärtsbewegungen zu erwarten sind.

Bitcoin ist noch jung

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin in Höhe von 163 Mrd. USD ist keineswegs gering. Sie spiegelt das massive Wachstum wider, das das Asset in den letzten zehn Jahren erfahren hat.

Trotzdem verdeutlicht ein Vergleich von BTC mit anderen großen Märkten, wie winzig er im globalen Maßstab wirklich ist – was auch darauf hindeutet, dass derzeitige Investoren früh dran sind.

Rafael Schultze-Kraft – Gründer der Analyseplattform Glassnode – schreibt in einem kürzlich erschienenen Tweet über Bitcoins begrenzte Marktgröße und verweist dabei auf Daten aus seiner Plattform bezüglich der Größe von BTC im Vergleich zu Gold, der Bilanz der Fed und des weltweiten Währungsangebots.

Schultze-Kraft über Bitcoin:

„Und wenn Sie sich fragen, wie früh wir bei Bitcoin sind – werfen Sie einen Blick auf die relative Marktgröße von Bitcoin.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das obige Schaubild zeigt, dass BTC noch Raum für Wachstum hat, da er immer mehr Verbreitung findet und neue Investoren anzieht.

Wie groß könnte BTC in den kommenden Jahren werden?

Investoren, die einen Einblick darüber suchen, wie hoch Bitcoin mittelfristig steigen könnte, wenden sich in der Regel dem beliebten Stock-to-Flow-Modell der Kryptowährung zu.

Dieses Wirtschaftsmodell sagt voraus, dass Bitcoins Knappheit in Verbindung mit der steigenden Nachfrage dazu führen wird, dass er bis Ende dieses Jahres in Richtung 100.000 $ klettert.

Das potentielle Aufwärtspotenzial von BTC könnte von traditionellen Anlegern angeheizt werden, die auf der Suche nach einem „Hard Asset“ sind, das es ihnen ermöglicht, den Turbulenzen zu entgehen, die die traditionellen Märkte in den kommenden Monaten voraussichtlich erleben werden.

Bitcoin-Befürworter Dan Hedl schreibt über diese Möglichkeit:

„Wenn das Vertrauen in die bestehenden Institutionen verloren geht, werden wir keinen normalen, von Kleinanlegern angetriebenen FOMO-Zyklus erleben, sondern eine Flucht in die Sicherheit des Geldes der Welt.“

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.