Bitcoins On-Chain-Daten enthüllen: Mining-Pools aus China stecken hinter dem Crash

Bitcoin On-Chain-Daten- Mining-Pools aus China hinter Crash

Die dezentralisierte Kryptowährung Bitcoin könnte Opfer eines zentral orchestrierten Preisdumpingversuchs geworden sein.

Laut Daten, die von CryptoQuant, einer in Südkorea ansässigen Blockchain-Analysefirma, eingeholt wurden, haben Bitcoin-Miner der chinesischen Mining-Firma F2pool den massiven Ausverkauf gestartet, der den BTC/USD-Kurs in nur weniger als 24 Stunden um fast 20 Prozent abstürzen ließ.

Bitcoin-Abfluss von F2Pool an alle Börsen. Quelle: CryptoQuant

Überangebot an Bitcoin?

CryptoQuant-CEO Ki-Young Ju listet eine Reihe von bärischen Warnungen, die auftauchten, als Bitcoin am frühen Freitag zu fallen begann. Laut diesen Daten stieg der Miners‘ Position Index über 2,5 – was das Wachstum der Bitcoin-Einheiten widerspiegelt, die Miner aus ihren Wallets verschoben haben. 

In der Zwischenzeit stieg CryptoQuant’s All Exchange Bitcoin Transaction Count Inflow, und er zeigt F2pool als großen BTC-Einleger.

„Der Dump könnte von BTC Minern vom F2Pool begonnen haben,“ so Ju. „569 Personen haben BTC in einem einzigen Block (10 min) eingezahlt. 78 Miner haben in einem einzigen Block (10 min) BTC eingezahlt.“

Miner verkaufen typischerweise ihre BTC-Belohnungen, um ihre Betriebskosten zu decken (einschließlich Stromrechnungen, Handhabung der Ausrüstung und Wartung). Viele von ihnen bevorzugen es, einen Teil ihrer Bitcoin-Bestände für Spekulationen zu halten, wodurch das Angebot der Kryptowährung effektiv davon abgehalten wird, in das Trading zu gelangen. Das wiederum dient als Indikator, um die kurzfristige Tendenz von Bitcoin zu bestimmen.

Bitcoin ist um etwa 32 Prozent von seinem Rekordhoch in der Nähe von $42.000 gefallen. Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Wenn die Miner zum Beispiel weniger BTC ans Trading liefern, weil die Nachfrage steigt, steigt der Preis der Kryptowährung. Ähnlich verhält es sich, wenn Miner beginnen, mehr BTC auf dem freien Markt zu verkaufen, was oft die Nachfrage übersteigt und zu niedrigeren Geboten für die Kryptowährung führt.

Es war nicht klar, warum F2Pool beschlossen hat, die BTC-Bestände massenhaft abzuladen. Angesichts seines massiven Einflusses auf den Bitcoin-Mining-Raum schlussfolgert CryptoQuant jedoch, dass die Handlung des Mining-Pools der Hauptkatalysator war, der den Preis von 35.498 $ auf 28.732 $ in nur 24 Stunden fallen ließ.

Absorbieren der bärischen Tendenz

Der Absturz des BTC/USD-Kurses unter $30.000 war nur von kurzer Dauer. Trader und Investoren nutzten schnell die Gelegenheit, um Bitcoin zu günstigeren Kursen zu kaufen (Zur Bitcoin kaufen mit Kreditkarte Anleitung), was die langfristige bullishe Erzählung der Kryptowährung weiter bestätigte, die ihren Preis seit März bereits um mehr als 1.000 Prozent nach oben getrieben hat.

Zum Beispiel kaufte die in New York ansässige Kryptowährungs-Investmentfirma Grayscale Investments diese Woche BTC im Wert von mehr als 600 Millionen Dollar – vor allem als der Preis nach unten ging.

Textnachweis: Bitcoinist

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.