Bitcoins Halbierung zeichnet ein düsteres Bild – sollten sich die Bullen Sorgen machen?

Bitcoins Halbierung zeichnet erschütterndes Bild – sollten sich Bullen sorgen?
Anzeige

Schätzungen zufolge wird Bitcoin in etwa 30 Tagen seine nächste Blockbelohnungsreduzierung erleben – die sogenannte „Halbierung“, bei der die Anzahl der pro Block ausgegebenen Coins von 12,5 auf 6,25 halbiert wird.

Obwohl Halbierungen traditionell als äußerst positives Ereignis für den Bitcoin-Markt angesehen werden, hat der Einbruch der Kryptowährung in den letzten Monaten aus einer Makroperspektive stattgefunden, wobei BTC seit dem Tiefststand im Dezember bei 6.400 US-Dollar lediglich um sechs Prozent höher getradet wurde.

Und als Folge davon steuert die Kryptowährung auf dieses aus charttechnischer Sicht so schwache Ereignis zu. Aber sollte dies ein Grund zur Sorge für Bullen sein?

Der Makro-RSI von Bitcoin zeichnet ein erschütterndes Bild

Wenn du mit einem Vermögenswert getradet oder Bloomberg gelesen hast, kennst du wahrscheinlich den Indikator des „Relative Strength Index“ (RSI) – ein Maß dafür, ob ein Vermögenswert überkauft oder überverkauft ist, bestimmt durch die Stärke von Trends.

Laut PlanB – dem prominenten, pseudonymen Krypto-Trader – war der Ein-Monats-RSI für Bitcoin „noch nie so schwach“ kurz vor einer Halbierung, die jetzt nur noch einen Monat entfernt ist. Tatsächlich liegt der RSI unter 50, was in Richtung „überverkauft“ tendiert, während er vor den vorherigen Halbierungen bei fast 60 oder leicht „überkauft“ war.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nicht nur PlanB kommentiert den schwachen RSI von Bitcoin.

Krypto-Trader Eric Thies schreibt am 11. April, dass Bitcoins „Makro-RSI [Zeit-] Rahmen insgesamt rückläufig ist, was auf einen bevorstehenden Rückgang nach einem letzten potenziellen Anstieg in der kommenden Woche schließen lässt“.

Zur Untermauerung dieser Prognose weist er auf die Tatsache hin, dass Bitcoin sich zwar um etwas mehr als 100 Prozent vom Tiefststand bei $3.700 auf die lokalen Höchststände von $7.470 erholt hat, es jedoch nicht gelungen ist, den Trendstärke-Indikator RSI über die historischen Widerstandsniveaus zu drücken. Dies deutet auf eine bevorstehende Rückkehr zum Abwärtstrend hin.

Das S2F-Modell von PlanB und andere bullische Katalysatoren bleiben intakt

Während der oben erwähnte RSI-Wert ohne Kontext als rückläufig angesehen werden kann, ist der mittel- bis langfristige Bullenfall für Bitcoin alles andere als entkräftet, sagen Analysten.

Erstens nähert sich der RSI auf Monatssicht einem Tiefpunkt, der in der Vergangenheit bei Bitcoin den Beginn der Bullenbewegungen markiert hat. Tatsächlich erreichte dieser Indikator vor den exponentiellen Aufwärtstendenzen von 2012, 2015 und 2019 Werte, die so niedrig waren wie jetzt – nur um dann explosionsartig nach oben zu steigen.

Und zweitens verfälscht die jüngste Schwäche nicht das Stock-to-Flow-Modell von PlanB. Da sagt voraus, dass der faire Preis von BTC nach der Halbierung im Mai in Richtung 50.000 USD und 100.000 USD steigen wird.

Daten von „Clark Moody’s Bitcoin Dashboard“ besagen, dass die Kryptowährung lediglich 13 Prozent unter dem vom Stock-to-Flow-Modell vorhergesagten Preis getradet wird, was weit innerhalb der Fehlergrenzen liegt.

Ganz zu schweigen davon, dass das Stock-to-Flow-Modell kürzlich von einem Statistikexperten mit Hilfe bestimmter Analysemethoden verifiziert wurde. Sie schreiben über ihre statistischen Experimente:

„Sie alle können die Hypothese nicht zurückweisen, dass Stock-to-Flow ein wichtiger, nicht fälschlicher Prädiktor für den Wert von Bitcoin ist. […] Wir können sehen, dass Stock-to-Flow einen signifikanten langfristigen Einfluss auf den Preis hat.“

All dies zusammengenommen würde darauf hindeuten, dass Kryptowährungen zwar kurzfristig tendenziell sinken könnten, die Argumente für eine langfristige Aufwertung allerdings intakt bleiben.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.