Bitcoins Dominanz signalisiert: Für die meisten Altcoins könnte die BTC-Rallye übel enden

Bitcoins Dominanz signalisiert- Altcoins BTC-Rallye übel
  • Bitcoins Dominanz ist in den letzten Tagen und Wochen stark zurückgegangen, da Altcoins die Aufmerksamkeit der meisten Investoren auf sich gezogen haben.
  • Gestern jedoch erreichte die Dominanz eine historisch wichtige Region – und kurz danach begann der Kurs der Benchmark-Kryptowährung wieder anzusteigen.
  • Einige Analysten stellen nun fest, dass es eine „Rückzugszeit“ für Altcoins geben könnte, wobei dieser potenzielle Rückgang fortgeschrieben wird, wenn Bitcoin sich über 10.000 $ halten kann.
  • Auch Ethereum könnte dabei eine große Rolle spielen, da es enger mit Bitcoin korreliert ist als mit kleineren Altcoins.
  • Wenn sich ETH weiter erholt, könnte es einen möglichen Altcoin-Abschwung weiter verstärken.


Bitcoin hat in den letzten Stunden einen Aufwärtstrend bei der Preisgestaltung erlebt. Über Nacht konnten die Bullen ihn von Tiefstständen bei 9.600 $ auf Höchststände von 10.200 $ treiben.

Der Verkaufsdruck war auf diesem Niveau unüberwindbar, und sein Preis fiel schnell auf Tiefststände von 9.800 $.

Jetzt testet er erneut 10.000 $ – und Anleger beobachten genau, ob dieses Niveau in nächster Zeit überschritten wird.

Analysten stellen nun fest, dass Altcoins anfangen könnten auszubluten, da Investoren ihre Gewinne sowohl in BTC als auch in ETH schöpfen.

Bitcoin-Dominanz auf historisch wichtigem Niveau

Zum Zeitpunkt des Schreibens wird Bitcoin zum Preis von 9.920 US-Dollar getradet. Das ist in etwa der Kurs, zu dem BTC in der Zeit nach seiner Ablehnung über Nacht bei 10.200 $ getradet wurde.

Wichtig hierbei: Die fünfstellige Schwelle stellt nach wie vor einen starken Widerstand für die Kryptowährung dar.

Sollte sie nicht in der Lage sein, dieses Niveau in naher Zukunft zu überwinden, könnte es zu einer beträchtlichen Abwärtsentwicklung kommen.

Ein Durchbruch über dieses Niveau könnte jedoch einen Aufwärtstrend auslösen, der die Gewinne der Altcoins der letzten Zeit vernichtet.

Die Dominanz von Bitcoin hat zudem ein historisch wichtiges Unterstützungsniveau erreicht – und das deutet darauf hin, dass Kapital, das sich derzeit in Altcoins befindet, in BTC fließen könnte.

Ein Analyst fragt unter Verweis auf die untenstehende Grafik:

„BTC-Dominanz… Rückzugszeit bei Alts?“

Bild mit freundlicher Genehmigung von TraderXO. Chart über TradingView.

Analyst: BTC und ETH katalysieren wohl große Einbrüche bei Altcoins

Ein anderer Analyst geht davon aus, dass Bitcoin und Ethereum bei Altcoins in naher Zukunft zu deutlichen Preisrückgängen führen werden. Er schreibt:

„BTC und ETH könnten für eine Weile im Trend liegen. Wenn dies der Fall ist, werden die Alts einige erstaunliche Rückgänge bei den BTC-Paaren verzeichnen. Denken Sie daran, dass der BTC-Trend im Jahr 2017 und 2019 massive Auswirkungen hatte und wir gerade erst beim gestrigen Börsenschluss die dreijährige Abwärtstrendlinie durchbrochen haben“

Der Bitcoin- und Ethereum-Trend der kommenden Stunden sollte einen signifikanten Einblick geben, wohin sich der Altcoinmarkt als nächstes entwickeln wird.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.