Bitcoins Aufwärtstrend in Gefahr: Stürzt BTC unter $5.400, wie bärische Signale nahelegen?

Bitcoins Aufwärtstrend in Gefahr - bärische Signale

Der Bitcoin-Preis ist am heutigen Mittwoch um fast 0,38 Prozent gefallen, da die Anleger weiterhin auf der Jagd nach Bargeld sind, um Verluste bei traditionellen Vermögenswerten zu decken, die in erster Linie durch einen kolossalen Absturz auf den US-Ölmärkten verursacht wurden.

Der Bitcoin-zu-Dollar-Wechselkurs rutschte auf ein neues Intraday-Tief von $ 6.826 ab, wobei die Unterstützung immer noch über den wichtigsten technischen Niveaus lag.

Das USD-Trading-Paar sah bei BTC relativ stabil aus, während es im Vergleich zu Aktien sein Potenzial zur Jagd nach Gewinnen über $7.000 steigerte – wenngleich es im Gefolge des historischen Ölmarkt-Absturzes unter $0 am Montag ebenfalls eingebrochen ist.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Doch Bitcoins ruhigere Reaktion auf die Turbulenzen an den globalen Märkten hielt BTC nicht davon ab, zwei kritisch bärische Fraktale zu bestätigen. Es scheint also, dass die Krypto-Währung begonnen hat, aus einem Rising Wedge-Muster auszubrechen, während sie teilweise das Vorhandensein eines ebenso unheimlichen Double-Top-Musters bestätigte. Und das könnte nichts Gutes bedeuten.

Gemeinsam gegen die Bullen

Traditionalisten sehen sowohl Rising Wedges als auch Double Tops als pessimistische Umkehrmuster. Wenn sie zusammenkommen, könnten sie einem sich erholenden Vermögenswert wie Bitcoin schaden, dessen historische Kursbewegungen hinreichend belegen, dass er sich vor ähnlichen Abwärtsfraktalen verneigt.

Sowohl Rising Wedge (orangefarbig) als auch Double Top (violett) gehen davon aus, dass der Bitcoin-Preis zwischen $5.377 und $5.691 fallen wird.

Der Rückgang der Kryptowährung vom roten horizontalen Balken zeigt, dass die Nachfrage im Bereich zwischen $7.200 und $7.400 schwächer wird. Das veranlasst den Preis dazu, die Unterstützung bei 6.570 $ auf eine mögliche Umkehr zu testen.

Wenn in der Nähe dieser Untergrenze keine Akkumulation stattfindet, könnte Bitcoin seine Abwärtsdynamik in Richtung 5.691 $ ausweiten. Dieselbe Bewegung bestätigt beinahe den Ausbruch des Steigenden Keils, der Bitcoin noch weiter nach unten schickt – unter 5.400 $.

Zu den Metriken, die die Wahrscheinlichkeit eines Bitcoin-Absturzes unterstützen, gehören geringere Volumina und Volatilität sowie Thesen bezüglich der wirtschaftlichen Blockade, die durch die sich schnell ausbreitende Coronavirus-Pandemie verursacht wird. 

Mark Hulbert von MarketWatch wägt ab, dass die Aktienmärkte ihre Tiefststände von 2020 wieder erreichen könnten. Das bedeutet Ärger für Bitcoin, der seit Mitte März die Verluste risikobehafteter Anlagen verfolgt.

Was für Bitcoin spricht

Das einzige derzeitige bullische Fundament ist die Halbierung von Bitcoin. Am 5. Mai 2020 wird der Tageskurs, zu dem die Krypto-Währung abgebaut wird, von 1.800 BTC auf 900 BTC sinken. 

Sollten Bullen in der Knappheit einen starken bullenbegünstigenden Katalysator sehen, könnten sie die derzeitigen Unterstützungsniveaus – also 6.800 $, 6.570 $ – als Gelegenheit zur Akkumulation betrachten.

Gabor Gurbacs, Digital Asset Director bei VanEck, erklärt, dass ein bullischer Bitcoin angesichts der derzeitigen Gesundheit der Weltwirtschaft sinnvoll sei. Er kommentiert, dass die Zentralbanken Billionen von Dollar aus dem Nichts drucken, um die Steuerzahler zu retten – was die ohnehin schon aufgeblähte Wirtschaft noch weiter in die Höhe treibt.

Diese Faktoren könnten den Widerstand von 7.000 Dollar überschreiten, um den roten Balken erneut zu testen, wie in der obigen Grafik dargestellt. Eine ausgedehnte Aufwärtsbewegung könnte sogar dazu führen, dass der Bitcoin-Preis sich den 9.000 USD nähert – ein mittelfristiger Unterstützungs-Widerstands-Knotenpunkt.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.