Bitcoin: Zum ersten Mal seit dem Bärenmarkt 2019 blinkt dieses seltene Kauf-Signal

Bitcoin erstmals seit Bärenmarkt 2019 blinkt seltenes Kauf-Signal
Anzeige

Obwohl der Krypto-Markt so volatil wie eh und je ist, gibt es weiterhin Daten, die auf ein baldiges Ansteigen der Preise hindeuten. Ein Analyst hat jetzt den Beweis erbracht, dass sich Bitcoin in einer Wertzone befindet, die es in der elfjährigen Geschichte des Assets selten gegeben hat. Sollte dies zutreffen, besteht jetzt ein kurzes Zeitfenster, das Bitcoin mit einem bemerkenswerten Abschlag belegt.

Bitcoin-Trader, die mit Verlust verkaufen, bieten seltene Gelegenheit

Analyst Philip Swift hat ein Diagramm erstellt, das sowohl den aktuellen Marktwert als auch die Bewegung bestimmter Bitcoins im Verhältnis zu ihrem Preis beim Kauf analysiert. Bekannt als der MVRV Z-Score, zeigt es, dass Trader Bitcoin derzeit mit einem hohen Rabatt verkaufen. 

Swift twittert:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Einfach ausgedrückt: Bitcoin-Inhaber verkaufen für weit weniger als gewöhnlich. Jedes Mal, wenn diese Situation eingetreten ist, hat Bitcoin mit einer beträchtlichen positiven Preisbewegung wieder aufgeholt.

Auch andere haben den aktuellen Trend bemerkt, dass Inhaber mit hohen Abschlägen verkaufen. CoinMetrics.io kommentiert, dass die Rate, mit der Bitcoin mit Verlust verkauft wird, inzwischen ein Achtjahreshoch erreicht hat:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Es existieren verschiedene Gründe für einen derart schnellen Ausverkauf, FUD (Fear, Uncertainty & Doubt, Angst, Unsicherheit & Zweifel) ist einer davon. Auch viele Krypto-Investoren brauchen Fiat, da die mit COVID-19 verbundenen Arbeitsunterbrechungen weltweit kaskadenartig auftreten. 

Daher liquidieren sie einen Großteil ihrer Bitcoins gegen Bargeld. Ein Anstieg der Aktivitäten auf Localbitcoins.com ist ein weiterer Beweis für diesen Bedarf an schnellem Papiergeld.

Kapitalbedarf wird offensichtlich

Die starke Nachfrage nach Bargeld aufgrund des Corona-Virus schafft ein Marktumfeld, das andere Finanzkrisen nachahmt. Es gibt keinen Mangel an Lust, Krypto zu kaufen, doch haben weniger Menschen das Kapital, um zu investieren. Dieses Szenario bietet zudem eine gute Gelegenheit, Blockchain-Vermögen mit einem Abschlag zu erwerben.

Angesichts dieser einzigartigen Situation werden in den kommenden Tagen und Wochen wahrscheinlich alle Rohstoffmärkte erhebliche Preisschwankungen erfahren. Im Kryptoraum hat es nicht an Versuchen der Wale gefehlt, die Volatilität auszunutzen, doch gleichzeitig bleiben vorsichtige, stabile Käufe für die meisten Anleger die beste Strategie. 

Es ist erwähnenswert, dass die Entwicklung und Annahme von Blockchains weiterhin stark ist. Das Interesse an dieser revolutionären Technologie hat durch den Marktcrash nicht nachgelassen. Daher gibt es für diejenigen, die bisher zögerten, in den Kryptoraum zu investieren, vielleicht keinen besseren Zeitpunkt als den jetzigen, um damit zu beginnen.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.